HFV-Präsident Stefan Reuß

Nach rund 22 Jahren im Präsidium HFV-Präsident Reuß gibt Amt vorzeitig auf

Stand: 09.06.2022 17:07 Uhr

Stefan Reuß legt das Amt des Präsidenten des Hessischen Fußball-Verbandes ab. Nach 22 Jahren im Präsidium sind berufliche Veränderungen die Gründe für den Rückzug des SPD-Politikers.

Hessens Fußball-Verbandspräsident Stefan Reuß wird zum Ende dieser Saison sein Amt aufgeben. Wie der HFV am Donnerstag mitteilte, sind eine "neue berufliche Herausforderung" der Grund für den Rückzug des SPD-Politikers.

Reuß gehörte rund 22 Jahren dem Präsidium an und arbeitete mehr als 30 Jahre ehrenamtlich für den Verband. Reuß hatte bereits im vergangenen Jahr darauf hingewiesen, dass ein vorzeitiger Abschied möglich sei.

Zeitlichen Belastungen zu hoch

"Die zeitlichen Belastungen sind so hoch, dass es mir nicht mehr möglich ist, mit der gleichen Intensität und notwendigen Umsicht den Verband zu führen, wie dies erwartet werden darf und wie ich es selbst als Anspruch an mich habe", sagte Reuß. "Das Präsidium wird nunmehr mit dem Aufsichtsrat des Hessischen Fußball-Verbandes die weiteren Schritte in die Wege leiten", schrieb der HFV zur Nachfolge-Regelung.