BR24 Sport Sieg in Berlin: Bayern-Basketballer erzwingen viertes Spiel

Stand: 18.06.2022 17:07 Uhr

Die Basketballer des FC Bayern haben sich durch einen furiosen 90:60-Sieg in Berlin in das Rennen um die Meisterschaft zurückgekämpft. Nach zuvor zwei Niederlagen kommt es jetzt zum nächsten Alles-oder-nichts-Spiel in München.

Von Robert Müller

Nach zuvor zwei Niederlagen konnte der FC Bayern München in der Best-of-Five-Serie durch den Sieg in Berlin auf 1:2 verkürzen. Damit gibt es ein viertes Finalspiel, das am Sonntagnachmittag (19. Juni, 15 Uhr) in München stattfindet. Mit einem Sieg könnten die Bayern die Serie ausgleichen, im Falle einer Niederlage wäre Berlin Meister. Dementsprechend lautet die Ansage des Bayerntrainers Andrea Trinchieri: "Jetzt gilt: Superfokus auf Sonntag."

Furioses erstes Viertel des FC Bayern

Die Bayern waren von Anfang an präsent und machten in der Zone gehörig Dampf. Im Gegensatz zu den vergangenen beiden Partien stand die Defense richtig gut und die Rebounds gelangen. Der Gegner hingegen wirkte schläfrig. So eilte München Alba mit zwei Dreiern von Deshaun Thomas davon, weitere Treffer führten zu einem 11:0-Lauf für die Gäste. So konnten sie den ersten Spielabschnitt mit einem komfortablen 23:15-Vorsprung beenden.

München punktet weiter

Ognjen Jaramaz zwängte den nächsten Dreier durch die Reuse, Nick Weiler-Babb legte kurz darauf nach: Die Münchner starteten auch in das zweite Viertel stark. Nach zwölf Minuten hatten die Bayern schon über 30 Punkte auf dem Konto. Deshaun Thomas schraubte mit seinem dritten erfolgreichen Dreier sein Punktekonto als erster Akteur an diesem Tag in den zweistelligen Bereich. Für die Hauptstädter wirkte der Korb hingegen wie vernagelt. Weiler-Babb vergrößerte den Vorsprung für seine Mannschaft mit dem nächsten Dreier erstmals in dieser Partie auf über 20 Punkte. Das Halbzeitergebnis lautete: 52:33.

Der Vorsprung nach der Halbzeitpause weiter ausgebaut

Maodo Lo zwängte dann zwar auch einmal für die Berliner einen Dreier rein. Doch Weiler-Babb antwortet sofort. Alba war vorne weiterhin ziemlich tempo- und ideenlos unterwegs. So stand am Ende des dritten Viertels 72:46 auf der Anzeigetafel.

Im letzten Spielabschnitt spielten die Bayern die Partie locker weiter. So legte Thomas seinen nächsten Dreier rein und legte ein spektakuläres And-One nach. Bei 30 Punkten Rückstand für Alba schalteten dann beide Teams den Schongang ein und brachten die Partie über die Zeit.

Jubel bei den Basketballern des FC Bayern

"Hier ist Bayern": Der BR24 Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!

Quelle: BR24 17.06.2022 - 20:54 Uhr