FC Bayern-Präsident Herbert Hainer

BR-Sport Nächstes Bayern-Basta zu Lewandowski: "Vertrag ist Vertrag!"

Stand: 05.06.2022 12:23 Uhr

FC Bayern-Präsident Herbert Hainer hat den wechselwilligen Weltfußballer noch einmal mit Vehemenz zum Bleiben aufgefordert. "Vertrag ist Vertrag!", sagte er in einem Interview.

Von BR24 Sport

"Wo kommen wir denn da hin, wenn ein Spieler einen Vertrag vorzeitig beenden kann, während wir als Verein ihn bis zum letzten Tag der Laufzeit voll bezahlen müssten?", schimpfte der Bayernpräsident in der "Bild am Sonntag".

Hainer: "Ich hätte das an seiner Stelle nicht gemacht"

Er sei "ein bisschen überrascht, dass Robert den Weg an die Öffentlichkeit gewählt hat, ich hätte das an seiner Stelle nicht gemacht", sagte Hainer. Lewandowski müsste wissen, was er an den Bayern habe, "nämlich einen Verein, der seine Spieler sehr gut behandelt, der alles tut, damit sie ihre Höchstleistung bringen können". Deshalb erneuerte er die von der Führungsriege zuletzt vom Vorstandschef Oliver Kahn konstatierte Aussage: "Wertschätzung ist keine Einbahnstraße!"

FC Bayern setzt auf Lewandowski-Verbleib

Lewandowski ist bis 2023 gebunden, der FC Barcelona lockt ihn mit einem Dreijahresvertrag und bietet 32 Millionen Euro Ablöse. Der 33-Jährige hatte zuletzt erklärt, er wolle nicht mehr für die Münchner spielen. Hainer geht trotzdem "fest davon aus, dass er auch in der nächsten Saison bei uns" aktiv sein wird. Probleme befürchte er keine, "Robert ist Vollprofi, er will Fußball spielen".

Weltfußballer mit dem "Goldenen Schuh ausgezeichnet"

Der abwanderungswillige Weltfußballer wurde unterdessen erneut den Goldenen Schuh als treffsicherster Torjäger Europas ausgezeichnet. Lewandowski setzte sich mit seinen 35 Treffern in der Bundesliga (70 Punkte) deutlich an die Spitze des Rankings und verteidigte somit seinen Titel aus dem Vorjahr. Vor ihm hatte vom FC Bayern München nur Gerd Müller (1969/70 und 1971/72) die begehrte Trophäe gewonnen. Die früheren FCB-Profis Roy Makaay und Luca Toni hatten sich zwar in die Siegerliste eingetragen, allerdings noch als Spieler von Deportivo La Coruna bzw. AC Florenz.

Nichts konkretes zu Mané, Gnabry-Verlängerung "in Arbeit"

Zum Münchner Werben um Liverpool-Star Sadio Mané wollte der Präsident nichts Konkretes sagen. Er betonte jedoch: "Wenn wir einen Spieler unbedingt haben wollen, sind wir auch in der Lage, ihn zu holen." Außerdem arbeite der Klub weiter an der Vertragsverlängerung mit dem zögernden Serge Gnabry über 2023 hinaus. "Es hat leider noch keine Einigung gegeben. Da gibt es noch ein paar unterschiedliche Vorstellungen", sagte Hainer.

"Hier ist Bayern": Der BR24 Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!

Quelle: BR24 05.06.2022 - 12:15 Uhr