Mathias Niederberger

BR24 Sport Eishockey: Meister Niederberger will Titel nach München holen

Stand: 28.09.2022 11:51 Uhr

Eishockey-Torwart Mathias Niederberger ist als Meister aus Berlin nach München gekommen, heute trifft er auf seinen Ex-Klub. Tags zuvor sprach er im Instagram-Live-Talk von BR24 Sport übers Duell, das Oktoberfest und seine bitterste Saison.

Von Johannes Kirchmeier, Marjorie Maurer

In der Deutschen Eishockey Liga (DEL), in der die Mannschaften in einer Saison bekanntlich viermal aufeinandertreffen, geht das mit dem ersten Wiedersehen mit dem Ex-Klub sehr schnell. Für den Eishockey-Nationaltorwart Mathias Niederberger ist es gleich am fünften Spieltag am Mittwochabend (28.09.2022, 19.30 Uhr) so weit: Er trifft mit seinem EHC Red Bull München auf die Eisbären Berlin, die er noch vor etwas mehr als vier Monaten als starker Rückhalt zum Meister machte.

Er freut sich aufs Spiel und blickt auf den Sommer zurück: "Natürlich ist es mir nicht leicht gefallen, Berlin zu verlassen. Vor allem nach den Erfolgen und weil ich viele tolle Beziehungen in Berlin aufgebaut hatte", sagte er am Dienstag im Instagram-Live-Talk von BR24 Sport. "Mit einem neuen Team diesen Schritt zu gehen und in gewisser Weise auch nochmal von vorne anfangen", das bereite ihm nun Freude.

In München hat er auch erstmals als Erwachsener eine Lederhose bekommen, mit der es bereits aufs Oktoberfest ging. Ein Zwischenstopp zum Durchschnaufen inmitten einer im besten Falle möglichst langen Saison für den ambitionierten 28-Jährigen beim EHC: "Wir wollen die Champions League und die Meisterschaft gewinnen. Wenn man sich einmal an den Erfolg gewöhnt, will man eigentlich immer mehr."

Neue Rolle für Nationaltorwart Niederberger in München

In der Champions Hockey League sind die Münchner nach vier Siegen in vier Gruppenspielen bereits fürs Achtelfinale qualifiziert, in der Liga stehen sie derzeit auf dem dritten Rang. Die Berliner sind derzeit dagegen Drittletzter.

Niederberger hat in München eine neue Rolle. Er teilt sich den Torhüterposten mit dem ehemaligen Nationaltorwart Danny aus den Birken, das "Jobsharing" ist im Eishockey nicht ungewöhnlich. "Das ist die Challenge für mich, wie komme ich mit einer neuen Situation klar", sagt Niederberger. "Es ist schön, jemanden wie den Danny als Torwartpartner und Mannschaftskollegen zu haben. Er ist ein sehr angenehmer Typ, mit dem sowas auch funktioniert."

NHL hat derzeit keine Priorität, bleibt aber großes Ziel

Niederberger gilt als bester deutscher Torhüter außerhalb der NHL, zuletzt nahm er an den WMs teil und hütete auch bei Olympia in Peking das Tor. In die stärkste Liga der Welt in Nordamerika zu kommen, sei weiter ein Ziel. Jeder Eishockeyspieler will schließlich in diese Liga - da will sich auch der Münchner natürlich "nicht komplett verschließen", Priorität habe die NHL aber derzeit nicht.

Einst sollen es ihm die Scouts Gerüchten zufolge verwehrt haben, weil er mit 1,80 Metern zu klein gewesen sei. Aktuell wirkt der Sohn des ehemaligen Nationalverteidigers und aktuellen Vizepräsidenten des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB) Andreas Niederberger ohnehin ganz glücklich in der DEL und in München.

Niederbergers bitterste Saison war aus den Birkens fulminanteste

Dort ist sein Konkurrent aus den Birken Niederberger in etwas voraus: 2018, als er noch Torhüter der Düsseldorfer EG war, verpasste Niederberger schließlich die Olympischen Winterspiele in Pyeongchang. Aus den Birken schwang sich zum Olympia-Helden auf, das deutsche Team errang Silber, was den größten Erfolg in der deutschen Eishockey-Geschichte bedeutete.

Aus den Birkens fulminanteste Saison war Niederbergers schwerste. Denn Olympia verpasste der 28-Jährige auch deshalb, weil er zwei schwere Verletzungen hatte. "Das war in dem Moment überhaupt kein Spaß, sondern purer Stress. Aber da habe ich auf der anderen Seite auch ziemlich viel mitgenommen. Hoffentlich kommt so ein verkorkstes Jahr nicht mehr", erzählte er im Insta-Live. Dieses Jahr soll deshalb aus Münchner Sicht sowohl für Niederberger als auch für aus den Birken ein schönes werden.

"Hier ist Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!

Quelle: BR24 Sport 28.09.2022 - 09:55 Uhr