Der Präsident des Internationalen Paralympischen Komitees: Andrew Parsons.

Paralympics in Peking IOC-Führung nicht bei Paralympics - auch Vizepräsident sagt ab

Stand: 02.03.2022 11:53 Uhr

Zwei Tage vor der Eröffnung der Winter-Paralympics in Peking hat IOC-Vizepräsident Ser Miang Ng seine Teilnahme wegen eines positiven Corona-Tests abgesagt.

Wie das Internationale Olympische Komitee twitterte, habe der aus Singapur stammende Sportfunktionär nur leichte Symptome und erhole sich gut.

Damit wird kein Vertreter aus der IOC-Führung bei den Spielen der Behindertensportler in China anwesend sein. IOC-Präsident Thomas Bach hatte bereits zuvor seinen Verzicht auf einen Besuch der Paralympics mitgeteilt. Zuletzt hatte es bei den Sommer-Paralympics 2021 in Tokio Wirbel um einen Kurzbesuch Bachs gegeben.

Parsons als Vertreter für Bach

Der Präsident des Internationalen Paralympischen Komitees, Andrew Parsons, solle nun in seiner Eigenschaft als IOC-Mitglied auch das IOC bei diesen Spielen vertreten. Dies hätten Bach und Parsons in einem Telefonat vereinbart, hieß es in dem Tweet weiter.