Frankfurt hat Younes nicht für Europa-League-Kader gemeldet

Cheftrainer Oliver Glasner (r) verzichtet in der Europa League auf Amin Younes.

Europapokal

Frankfurt hat Younes nicht für Europa-League-Kader gemeldet

Eintracht Frankfurt verzichtet in der Europa League zunächst auf Mittelfeldspieler Amin Younes. Wie der Fußball-Bundesligist mitteilte, gehört der 28-Jährige nicht zu den 24 Spielern, die für den Europa-League-Kader gemeldet wurden.

Cheftrainer Oliver Glasner verzichtete auf Younes, der es sich zuletzt mit offenbar überzogenen Gehaltsforderungen mit der Eintracht-Führung verscherzt haben soll. Auch sein Verhalten innerhalb der Mannschaft soll zuletzt bei seinen Mitspielern auf wenig Gegenliebe gestoßen sein.

Wechsel nach Saudi-Arabien gescheitert

Ein Wechsel von Younes nach Saudi-Arabien zu Al Shabab war kurz vor Transferschluss geplatzt. Eintracht Frankfurt startet am 16. September gegen Fenerbahce Istanbul in die Gruppenphase der Europa League. Bis vergangenen Donnerstag um 24.00 Uhr musste der Club sein A-Aufgebot melden. Darüber hinaus darf jeder Verein während der Saison bis einen Tag vor dem betreffenden Spiel eine unbegrenzte Zahl von Spielern von der Liste B nachtragen.

dpa | Stand: 03.09.2021, 17:39

Darstellung: