Direkt zum Inhalt

Liveticker | Fußball Champions League: Atlético gegen Leverkusen - Liveticker - 5. Gruppenspieltag - 2022/2023 | Live und Ergebnisse

Liveticker

Champions League, Fußball - Gruppe B, 26.10.2022

21:00
Beendet
Atlético Madrid
2:2
Bayer Leverkusen
1:2
Vorherige Element anwählen
Nächste Element anwählen
  • 90.+9
    23:02
    Fazit:
    Ein völlig surreales Spiel zwischen Atlético Madrid und Leverkusen endet 2:2, wodurch beide Mannschaften aus der Champions League ausscheiden. Am sechsten Spieltag geht es somit im Fernduell nur noch um die Frage, wer von beiden in der Europa League weitermachen darf. Dabei führte die Werkself zur Pause etwas schmeichelhaft nach guter Defensivleistung mit 2:1, weil die Madrilenen gleich zwei defensive Aussetzer hatten, die zu Gegentoren führten. Nach der Pause legten die Colchoneros dann los wie die Feuerwehr, glichen binnen fünf Minuten aus und waren dem Siegtreffer in etlichen Situationen sehr nah. Als dann nach Schlusspfiff noch ein Handelfmeter gegeben wurde, den Hrádecký parierte, ehe gleich zwei 100%ige Nachschüsse nicht im Leverkusener Tor landeten, war der Punktgewinn der Werkself perfekt.
  • 90.+9
    23:00
    Spielende
  • 90.+9
    22:57
    Yannick Carrasco
    Elfmeter verschossen von Yannick Carrasco, Atlético Madrid
    Das gibt es doch einfach nicht! Carrasco übernimmt die Verantwortung, aber Hrádecký wehrt den Strafstoß auf die rechte Seite mit einer spektakulären Parade ab. Der Ball bleibt aber scharf und landet bei Saúl, der per Kopf zum Nachschuss kommt, die Kugel allerdings nur an die Querlatte setzt. Auch dieser Kopfball bleibt aber im Spiel, woraufhin Reinildo das Leder nicht etwa im leeren Tor unterbringt, sondern einen eigenen Mann anschießt. Diese Szene dürfte es so ziemlich sicher in jedes Highlight-Video der nächsten Wochen schaffen. Einfach nur irre!
  • 90.+8
    22:57
    Wahnsinn!!!! Der Schiedsrichter sieht ein Handspiel von Piero Hincapié und entscheidet, obwohl die Partie bereits abgepfiffen war, auf Handelfmeter für Atlético Madrid! Unfassbar!
  • 90.+6
    22:56
    Irre! Die Partie ist bereits abgepfiffen, aber der Unparteiische bekommt einen Hinweis, dass bei der finalen Ecke ein Handspiel vorgelegen haben könnte. Der Unparteiische schaut sich das Ganze noch einmal am Monitor an.
  • 90.+6
    22:54
    Diego Simeone
    Gelbe Karte für Diego Simeone (Atlético Madrid)
    Simeone steht weit außerhalb seiner Coaching Zone und sieht dafür die Gelbe Karte.
  • 90.+5
    22:53
    Es gibt noch einmal Eckball für die Colchoneros. Auch Jan Oblak kommt mit nach vorne, muss aber direkt wieder den Rückwärtsgang antreten, weil João Félix die Ecke aus unersichtlichen Gründen kurz ausführt. Entsprechend wenig brennt hier jetzt auch an.
  • 90.+3
    22:51
    Bei den Rojiblancos sind die Akkus weitestgehend leer. Zwar bleiben die Madrilenen auch in der Nachspielzeit am Drücker, lösen es jetzt aber nicht mehr spielerisch, sondern spielen einfach hoch und weit. Das ist für Leverkusen wirklich nicht schwer zu verteidigen.
  • 90.+1
    22:49
    Satte fünf Minuten gibt es jetzt noch on top.
  • 90.
    22:48
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
  • 89.
    22:48
    Auch Xabi Alonso wechselt erneut und stabilisiert mit Timothy Fosu-Mensah die Defensive.
  • 89.
    22:47
    Timothy Fosu-Mensah
    Einwechslung bei Bayer Leverkusen: Timothy Fosu-Mensah
  • 89.
    22:47
    Adam Hložek
    Auswechslung bei Bayer Leverkusen: Adam Hložek
  • 87.
    22:47
    Der defensive José Giménez weicht nun dem offensiven João Félix. Jetzt geht Diego Simeone völlig All-In.
  • 87.
    22:46
    João Félix
    Einwechslung bei Atlético Madrid: João Félix
  • 87.
    22:46
    José Giménez
    Auswechslung bei Atlético Madrid: José Giménez
  • 87.
    22:46
    Geoffrey Kondogbia
    Gelbe Karte für Geoffrey Kondogbia (Atlético Madrid)
    Kondogbia legt Frimpong und holt sich dafür die Gelbe Karte ab.
  • 86.
    22:45
    Wieder kann Leverkusen kontern. Die Seitenverlagerung landet beim frischen Paulinho, der aus halblinker Position aber nicht etwa den Abschluss sucht, sondern quer legen möchte. In diesem Fall die falsche Idee, denn er erwischt die Kugel nicht richtig, die von Oblak sicher aufgenommen werden kann.
  • 85.
    22:44
    Atlético Madrid macht wirklich alles auf und will um jeden Preis den Sieg. Dadurch entbrennt nun ein offener Schlagabtausch in den Schlussminuten.
  • 82.
    22:41
    Auf der anderen Seite rollt ein Konter der Rheinländer über den frischen Paulinho, der das Leder aus halblinker Position scharf aufs lange Eck zieht. Oblak ist jedoch mit einem irren Reflex zur Stelle und kratzt den platzierten Ball weg.
  • 80.
    22:40
    Matheus Cunha blockt einen Leverkusener Klärversuch per Brust und macht die Kugel für Antoine Griezmann scharf, der sich aus voller Drehung heraus mit einem Scherenkick in die Kugel wirft. Den extrem schweren Ball trifft er jedoch nicht perfekt, sodass der Abschluss am Tor der Gäste vorbei geht.
  • 79.
    22:37
    José Giménez
    Gelbe Karte für José Giménez (Atlético Madrid)
    ... und sehen für ihre Auseinandersetzung beide Gelb.
  • 78.
    22:37
    Piero Hincapié
    Gelbe Karte für Piero Hincapié (Bayer Leverkusen)
    Hincapié und Giménez rasseln aneinander...
  • 76.
    22:36
    Für Diaby, der in den letzten Sprint noch einmal alles hineingeworfen hat, ist jetzt Schluss. Paulinho übernimmt für die Schlussviertelstunde.
  • 76.
    22:35
    Paulinho
    Einwechslung bei Bayer Leverkusen: Paulinho
  • 76.
    22:35
    Moussa Diaby
    Auswechslung bei Bayer Leverkusen: Moussa Diaby
  • 75.
    22:34
    Atlético wirft alles nach vorne und nach Ballverlust von Kondogbia im Leverkusener Strafraum schickt Hincapié den schnellen Diaby auf die Reise. Aus spitzem Winkel muss der 23-Jährige, der alleine auf weiter Flur ist und keine Anspielstation hat, allerdings den Abschluss aufs kurze Eck suchen. Er entfesselt zwar einen Gewaltschuss, aber Oblak wirft sich entschlossen rein und klärt zur Ecke, die dann verpufft.
  • 73.
    22:32
    Ein Witsel-Kopfball wird gerade noch zur Ecke geblockt, mit der Carrasco im Zentrum aber keinen Abnehmer findet.
  • 72.
    22:31
    Leverkusen steht unter Dauerdruck und kommt zu praktisch gar keinen entlastenden Momenten mehr. Lediglich das Tor der Colchoneros will einfach nicht fallen, ist aber mit Blick auf die dominante zweite Hälfte inzwischen überfällig.
  • 69.
    22:27
    Die Rojiblancos drücken und kommen zu Abschlüssen im Minutentakt. Nach hohem Diagonalball behält Saúl am zweiten Pfosten die Lufthoheit, köpft aber knapp am Kasten der Werkself vorbei. Wie lange kann Bayer dem Sturmlauf der Madrilenen noch stand halten?
  • 66.
    22:24
    Mitchel Bakker
    Gelbe Karte für Mitchel Bakker (Bayer Leverkusen)
    Die nächste Gelbe Karte für die Werkself: Mitchel Bakker kommt gegen Nahuel Molina deutlich zu spät.
  • 65.
    22:23
    Lukáš Hrádecký
    Gelbe Karte für Lukáš Hrádecký (Bayer Leverkusen)
    Beim fälligen Abstoß lässt sich Hrádecký zum wiederholten Mal zu viel Zeit. Der Unparteiische zeigt ihm deshalb nun die Gelbe Karte wegen Spielverzögerung.
  • 64.
    22:23
    Jetzt ist es Kondogbia, der einfach mal aus der zweiten Reihe abzieht. Der Linksschuss aus 25 Metern ist aber ebenfalls ein Fall für die Tribüne.
  • 63.
    22:21
    Erst blockt Tah gegen Griezmann und dann tankt sich Reinildo über links nach vorne, setzt den Distanzschuss trotz freier Schussbahn aber deutlich am Tor der Werkself vorbei. Abstoß Leverkusen.
  • 61.
    22:20
    Matheus Cunha
    Einwechslung bei Atlético Madrid: Matheus Cunha
  • 61.
    22:20
    Álvaro Morata
    Auswechslung bei Atlético Madrid: Álvaro Morata
  • 61.
    22:19
    Jonathan Tah
    Einwechslung bei Bayer Leverkusen: Jonathan Tah
  • 61.
    22:19
    Edmond Tapsoba
    Auswechslung bei Bayer Leverkusen: Edmond Tapsoba
  • 60.
    22:19
    Amine Adli
    Einwechslung bei Bayer Leverkusen: Amine Adli
  • 60.
    22:19
    Callum Hudson-Odoi
    Auswechslung bei Bayer Leverkusen: Callum Hudson-Odoi
  • 60.
    22:19
    Die Colchoneros drücken das Gaspedal brutal durch und erarbeiten sich die nächste dicke Chance. Carrasco erobert im Pressing die Kugel und zieht aus 18 Metern wuchtig ab. Hrádecký kann gerade noch zur Seite prallen lassen, wo Griezmann aus spitzem Winkel per Nachschuss nur das Außennetz trifft.
  • 58.
    22:16
    Jetzt hat Griezmann im Zentrum viel zu viel Platz und hämmert aus 18 Metern einfach mal drauf. Hrádecký bekommt gerade noch die Arme hoch und wischt das Pfund über die Querlatte hinweg. Die anschließende Ecke klärt dann Hincapié.
  • 56.
    22:15
    Über eine Balleroberung von Jeremie Frimpong rollt jetzt mal ein Entlastungsangriff der Werkself, aber den grundsätzlich starken Diagonalball antizipiert Jan Oblak perfekt. Der Atleti-Keeper ist zur Stelle und fängt den Pass sicher ab.
  • 53.
    22:13
    Der Bundesligist schwimmt. Mit dem Ausgleich im Rücken haben die Rojiblancos klar Oberwasser und wollen nun die Partie vollständig drehen. Die Leverkusener Abwehr kommt kaum zur Ruhe.
  • 50.
    22:08
    Rodrigo De Paul
    Tooor für Atlético Madrid, 2:2 durch Rodrigo de Paul
    Simeones Joker sticht und Atleti gleicht auf 2:2 aus. Auf dem linken Flügel ist Carrasco nicht zu stoppen, der zwar keine Chance auf eine Flanke hat, aber auf den im Rückraum lauernden de Paul ablegt. Aus 17 Metern beweist der Einwechselspieler viel Übersicht und schlenzt den Ball sehenswert mit rechts ins lange Eck.
  • 49.
    22:07
    Die Colchoneros kommen mit viel Wucht aus der Kabine und scheinen gewillt zu sein, die Partie noch zu drehen. Die Bayer-Defensive hat alle Hände voll zu tun.
  • 46.
    22:05
    Die Mannschaften kehren aufs Feld zurück und bei Atleti bleiben Hermoso und Correa in der Kabine. Saúl und de Paul übernehmen. Leverkusen spielt unverändert weiter.
  • 46.
    22:04
    Rodrigo De Paul
    Einwechslung bei Atlético Madrid: Rodrigo de Paul
  • 46.
    22:04
    Ángel Correa
    Auswechslung bei Atlético Madrid: Ángel Correa
  • 46.
    22:04
    Saúl
    Einwechslung bei Atlético Madrid: Saúl
  • 46.
    22:04
    Mario Hermoso
    Auswechslung bei Atlético Madrid: Mario Hermoso
  • 46.
    22:03
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 45.+2
    21:49
    Halbzeitfazit:
    Zur Pause führt Leverkusen mit 2:1 bei Atlético Madrid. Die Werkself ließ es von Anfang an sehr ruhig angehen und konzentrierte sich darauf, tief und seriös zu verteidigen. Im Spiel nach vorne hatte der Bundesligist es nicht sonderlich eilig, wurde aber sehr früh nach einem Griezmann-Fehler zum Führungstreffer eingeladen, den sich Diaby nicht nehmen ließ (9.). Auch in der Folgezeit spielten nur die Rojiblancos, die allerdings nur selten eine Lücke in der Leverkusener Defensive fanden. Letztlich konnte dann aber doch Carrasco nach sehenswertem Spielzug ausgleichen (22.), ehe eine weitere defensive Nachlässigkeit den alten Abstand wiederherstellte - Hudson-Odoi traf zum 2:1 (29.). Obwohl es keinesfalls ein fehlerfreier Auftritt der Rheinländer ist, geht die Führung mit Blick auf das ideenlose Spiel nach vorne und das bisweilen vogelwilde Defensivverhalten der Spanier in Ordnung.
  • 45.+2
    21:47
    Ende 1. Halbzeit
  • 45.
    21:46
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
  • 44.
    21:45
    Amiri geht ins Tempo und lässt gleich drei Gegenspieler stehen. Anstatt die Kugel dann resolut zu klären, landet die Grätsche von Witsel direkt bei Diaby, der den Nachschuss aus 15 Metern nur knapp am Atleti-Tor vorbei setzt. Erneut verteidigen die Madrilenen vogelwild.
  • 42.
    21:43
    Jetzt kann sich Hrádecký nach seinem Wackler beim Carrasco-Freistoß auszeichnen. Gegen einen guten Abschluss von Correa aufs rechte obere Eck klärt der Keeper der Werkself stark per Faust zur Ecke, die dann nichts weiter einbringt.
  • 41.
    21:41
    Xabi Alonso
    Gelbe Karte für Xabi Alonso (Bayer Leverkusen)
    Kurios: Geoffrey Kondogbia will einen Einwurf an der Coaching Zone der Werkself schnell ausführen, aber Xabi Alonso hält ihn davon ab, indem er ihm die Kugel abnimmt und über den Kopf streicht. Der Unparteiische zeigt dem Bayer-Trainer dafür die erste Gelbe Karte der Partie.
  • 39.
    21:41
    Amiri schickt Diaby in die Tiefe, der es alleine mit zwei Gegenspieler aufnimmt. Wieder ist die Defensive der Colchoneros zu fahrig und lässt Diaby gewähren, der allerdings nicht den Querpass auf den freien Hudson-Odoi spielt, sondern es aus 15 Metern selbst macht. Der von Reinildo noch abgefälschte Linksschuss setzt unangenehm auf, aber Oblak kann die Kugel sicher parieren.
  • 37.
    21:38
    Es bleibt dabei: Die Rojiblancos lassen im Spiel nach vorne die zündenden Ideen vermissen. Viele Bälle werden auf Verdacht gespielt, in der Hoffnung, dass die Kugel irgendwie durchrutscht. Obwohl die Rheinländer wahrlich keine bedingungslose Sicherheit ausstrahlen, sind die Offensivbemühungen der Spanier insgesamt doch sehr dankbar zu verteidigen.
  • 34.
    21:34
    Carrasco schlägt einen sehr schwachen Freistoß aus dem linken Halbfeld zentral aufs Gästetor, wo Hrádecký aber nicht etwa sicher zupackt, sondern das Leder nicht kontrolliert bekommt und gerade noch zur Ecke klärt. Beim ruhenden Ball hat dann keiner Giménez auf dem Zettel, der sich aus sechs Metern in die Luft schraubt, allerdings am Leverkusener Tor vorbei köpft. Durchatmen für Hrádecký, der in dieser Situation gar nicht gut aussieht.
  • 32.
    21:32
    Wirklich wiedergegeben wird diese Partie vom aktuellen Spielstand zwar nicht, aber dem Bundesligisten ist das natürlich völlig egal. Leverkusen konzentriert sich unbeirrt auf die Defensivarbeit und lauert auf weitere Fehler der Rojiblancos, die sich immer wieder unnötige Ballverluste im Aufbauspiel leisten.
  • 29.
    21:29
    Callum Hudson-Odoi
    Tooor für Bayer Leverkusen, 1:2 durch Callum Hudson-Odoi
    Die Madrilenen machen das Spiel, aber Leverkusen reicht eine gute Aktion, um das zweite Tor zu erzielen. Amiri geht im perfekten Moment ins Pressing, jagt Correa den Ball ab und bedient den freien Hudson-Odoi. Der lässt Witsel mit einer einfachen Körpertäuschung stehen und netzt dann aus elf Metern im Tor der Colchoneros ein.
  • 28.
    21:29
    Atlético bleibt am Drücker. Die meisten Angriffe der Colchoneros verbleiben allerdings ergebnisloses Stückwerk. Den Spaniern fehlt nicht nur die Präzision, sondern auch die Geradlinigkeit. Insgesamt sind die Vorstöße recht dankbar für die Deutschen zu verteidigen.
  • 25.
    21:26
    Álvaro Morata lässt sich im Laufduell von Edmond Tapsoba abkochen und lässt sich dann bei leichtem Armkontakt theatralisch fallen. Der Unparteiische riecht den Braten aber direkt und entscheidet sofort auf Weiterspielen.
  • 23.
    21:24
    Beinahe antwortet nun die Werkself direkt. Der Distanzschuss von Nadiem Amiri aus 18 Metern verfehlt das linke untere Eck aber um gut einen Meter. Abstoß Atlético.
  • 22.
    21:22
    Yannick Carrasco
    Tooor für Atlético Madrid, 1:1 durch Yannick Carrasco
    Die Colchoneros gleichen auf 1:1 aus und stellen alle Zeiger wieder auf Null. Reinildo macht die Partie auf dem linken Flügel mal schnell und bedient Correa, der den in die Box startenden Griezmann sieht und findet. Der Franzose lässt für den nachrückenden Carrasco prallen und der Belgier nagelt das Leder aus 15 Metern mit einer messerscharfen Präzision flach ins kurze Eck. Hrádecký streckt sich, kann den Einschlag aber nicht mehr verhindern.
  • 19.
    21:20
    Der Bundesligist überlässt den Rojiblancos weiterhin das Feld und konzentriert sich darauf, das Zentrum zu verdichten und die Anspielstationen zuzustellen. Das gelingt Bayer Leverkusen bislang hervorragend. Atlético Madrid kommt kaum ins Tempo.
  • 16.
    21:17
    Eine Viertelstunde ist rum und die Leverkusener sind weiterhin darum bemüht, das Spiel ruhig zu halten. Derweil haben die Madrilenen den Rückstand abgeschüttelt. Die Simeone-Elf ist weiterhin am Drücker und legt sich die momentan noch stabile Defensive der Werkself zurecht.
  • 13.
    21:14
    Beinahe gleicht Atlético jetzt aus, weil Andrich und Kossounou beide ein Luftloch treten, wodurch Correa freie Schussbahn hat. Seinen strammen Abschluss aus 14 Metern wehrt aber Hrádecký frontal nach vorne ab, wo Griezmann knapp verpasst.
  • 12.
    21:13
    Die Werkself bleibt weiterhin ruhig und hält das Tempo niedrig. Die Colchoneros wirken sichtlich beeindruckt.
  • 9.
    21:09
    Moussa Diaby
    Tooor für Bayer Leverkusen, 0:1 durch Moussa Diaby
    Traumstart für den Bundesligisten! Die Hintermannschaft der Rojiblancos ist im Tiefschlaf und mit einem ganz simplen Spielzug nutzen die Leverkusener das zur 1:0-Führung aus. Nach Griezmann-Ballverlust legt Andrich für Hložek quer, der sofort den perfekten Steckpass in den Lauf von Diaby spielt. Elf Meter halbrechts vor Oblak kann der 23-Jährige sich die Ecke aussuchen und schweißt das Leder überlegt hoch im langen Eck ein.
  • 8.
    21:08
    Die Rheinländer tasten sich erstmals ins gegnerische Drittel vor. Den hohen Ball in die Tiefe kann Diaby mit dem linken Fuß jedoch nicht mehr kontrollieren. Die Kugel landet im Aus. Abstoß Atlético.
  • 5.
    21:06
    Die ersten Minuten gehören den aktiven Madrilenen, die jedoch nicht mit dem Kopf durch die Wand preschen und geduldigen Spielaufbau betreiben. Leverkusen lässt es derweil sehr ruhig angehen.
  • 2.
    21:03
    Hincapié legt Morata und die Werkself bekommt den anschließenden Freistoß der Rojiblancos aus dem rechten Halbfeld zunächst nicht geklärt. Dann tappt aber Griezmann ins Abseits.
  • 1.
    21:00
    Der Ball rollt in Madrid. Die Hausherren tragen ihre rot-weißen Trikots über blauen Hosen. Die Leverkusener sind ganz in Schwarz gekleidet. Los geht's.
  • 1.
    21:00
    Spielbeginn
  • 20:48
    Für die Werkself gibt es übrigens eine schlechte Nachricht. Im bereits um 18:45 Uhr angepfiffenen Spiel zwischen Brügge und Porto behaupten die Portugiesen sich mit 4:0. Das heißt, dass Leverkusen schon jetzt keine Chance mehr auf das Champions-League-Achtelfinale hat. Mit einem Auswärtssieg könnte der Bundesligist aber dennoch zumindest die Weichen dafür stellen, in der Europa League zu überwintern.
  • 20:35
    Beide Mannschaften stehen sich am heutigen Abend übrigens zum zehnten Mal in einem Pflichtspiel gegenüber. Dabei führt die Werkself den direkten Vergleich mit drei Siegen knapp an (vier Remis, zwei Niederlagen). Zuletzt gewannen die Rheinländer zwei Pflichtspiele in Serie gegen die Colchoneros, die jedoch eine starke Heimbilanz gegen deutsche Teams vorzuweisen haben. Kein einziges der letzten elf internationalen Heimspiele gegen Bundesligisten hat Atlético Madrid verloren (acht Siege, drei Remis).
  • 20:29
    Am Wochenende kam die Werkself im eigenen Stadion nicht über ein 2:2 gegen Tabellennachbar Wolfsburg hinaus. Xabi Alonso reagiert hierauf am heutigen Abend mit drei Veränderungen an seiner Startformation: Für Amine Adli, Jonathan Tah (beide Bank) und Kerem Demirbay (muskuläre Probleme) rücken Callum Hudson-Odoi, Piero Hincapié und Nadiem Amiri in die erste Elf.
  • 20:24
    Bayer Leverkusen steckt trotz Trainerwechsel in der Krise. Zwar gewann die Werkself das erste Pflichtspiel unter Xabi Alonso mit 4:0 gegen Schalke 04. Die anschließenden Partien gegen Porto (0:3), Frankfurt (1:5) und Wolfsburg (2:2) zeigten aber, dass noch viel Arbeit vor dem Team liegt, das in der Bundesliga einen völlig enttäuschenden 15. Tabellenplatz bekleidet. In der Champions League schlugen die Rheinländer im Rahmen eines sehr starken Auftritts am zweiten Spieltag zwar den heutigen Gegner Atlético mit 2:0. Die anderen drei Gruppenspiele wurden allerdings bei 0:6-Toren allesamt verloren.
  • 20:18
    Bei der Generalprobe glückte Atlético am Sonntag ein wichtiger 2:1-Auswärtssieg bei Real Betis, an den es heute Abend anzuknüpfen gilt. Diego Simeone rotiert im Vergleich zu dieser Partie auf zwei Positionen: Yannick Carrasco und Mario Hermoso erhalten den Vorzug vor Saúl und Stefan Savić (beide Bank).
  • 20:13
    Für Atlético Madrid lief es nach schwachem Saisonstart zuletzt wieder deutlich besser. Die Rojiblancos sind seit fünf Pflichtspielen ungeschlagen (drei Siege, zwei Remis) und holten in La Liga 13 von 15 möglichen Punkten aus den letzten fünf Partien. Damit kehrte Atleti auf Rang drei der Tabelle zurück. In der Champions League jedoch blieben die Colchoneros in ihren letzten drei Gruppenspielen nicht nur sieglos, sondern auch ohne eigenen Torerfolg.
  • 20:06
    Beide Kontrahenten hatten sich das bisherige Abschneiden in der Gruppe B, die durchaus überraschend von Club Brügge angeführt wird, garantiert anders vorgestellt. Während die Colchoneros bei vier von zwölf möglichen Punkten lediglich Platz drei bekleiden, hat die Werkself, die drei der ersten vier Partien verloren hat, die Rote Laterne inne. Verlieren die Rheinländer im Wanda Metropolitano wäre das Aus des Bundesligisten besiegelt.
  • 20:00
    Guten Abend und herzlich willkommen aus dem Wanda Metropolitano. Hier empfängt Atlético Madrid heute um 21:00 Uhr im Rahmen des fünften Spieltags der Gruppe B der UEFA Champions League Bayer Leverkusen.