Direkt zum Inhalt

Liveticker | Fußball DFB-Pokal: Aue gegen Mainz - Liveticker - 1. Runde - 2022/2023 | Live und Ergebnisse

Liveticker

DFB-Pokal, Fußball - 1. Runde

18:01
Beendet
Erzgebirge Aue
0:3
1. FSV Mainz 05
0:1
Stadion
Erzgebirgsstadion
Zuschauer
8.446
Schiedsrichter
Deniz Aytekin
Vorherige Element anwählen
Nächste Element anwählen
90.
19:59
Fazit:
Der 1. FSV Mainz 05 zieht am Ende völlig verdient mit 3:0 gegen Erzgebirge Aue in die nächste Runde ein. Nach der Pause fiel den Gastgebern nicht mehr viel ein, um die Mainzer unter Druck zu setzen und der Bundesligist spielte es geduldig und souverän herunter. Nachdem Mainz durch Lee schon in der Anfangsphase des zweiten Durchgangs den Deckel hätte drauf machen können (48.), dauerte es doch noch einige Minuten, bis die Nullfünfer die Entscheidung erzwungen hatten. Onisiwo war es, der den eingewechselten Burgzorg bediente und die Vorlage für die Entscheidung lieferte (70.). Danach war das Ding durch und Aue versuchte nur noch schlimmeres zu vermeiden. Sie kassierten rund zehn Minuten vor Schluss noch einen Handelfmeter, den Ingvartsen zum 3:0 Endstand vollendete (79.), viel wäre wohl für Aue trotzdem nicht gegangen. Somit steht Mainz in der zweiten Runde und Aue muss sich erneut gegen die Nullfünfer geschlagen geben. Das wars von diesem Pokalspiel. Einen schönen Sonntagabend und bleibt gesund!
90.
19:51
Spielende
90.
19:50
Die Partie läuft jetzt aus und plätschert Richtung Ende. Es gibt kaum einen Grund für den Unparteiischen hier nachspielen zu lassen.
87.
19:47
Delano Burgzorg macht nach seiner Einwechslung, abgesehen von der unnötigen Schwalbe, einen ordentlichen Eindruck. Er bringt die Defensivreihe seit seiner Einwechslung mächtig unter Druck und sorgt mit seinem Tempo für viel Gefahr.
85.
19:46
Auf der Auswechselbank von Aue kochen die Emotionen etwas hoch. Widmer wird verbal vom ausgewechselten Huth attackiert, da dieser den Ball nicht hergeben wollte. Doch das Schiedsrichtergespann löst diese ungemütliche Situation ganz professionell.
83.
19:43
Das Spiel ist dadurch natürlich entschieden. Beide Trainer haben nochmal reichlich gewechselt. Bei Mainz kam unter anderem Neuzugang Aymane Barkok aufs Feld.
81.
19:42
Aymane Barkok
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Aymane Barkok
81.
19:42
Dominik Kohr
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Dominik Kohr
80.
19:42
Jann George
Einwechslung bei Erzgebirge Aue: Jann George
80.
19:42
Ulrich Taffertshofer
Auswechslung bei Erzgebirge Aue: Ulrich Taffertshofer
80.
19:42
Ivan Knezevic
Einwechslung bei Erzgebirge Aue: Ivan Knezevic
80.
19:42
Dimitrij Nazarov
Auswechslung bei Erzgebirge Aue: Dimitrij Nazarov
79.
19:39
Marcus Ingvartsen
Tooor für 1. FSV Mainz 05, 0:3 durch Marcus Ingvartsen
Der eingewechselte Marcus Ingvartsen legt sich die Kugel zurecht. Er schließt perfekt flach ins rechte Eck ab. Klewin, der ohnehin in die andere Ecke unterwegs war, hätte da keine Chance gehabt.
78.
19:38
Es gibt Elfmeter für Mainz! Auf der linken Seite im Sechzehner erkämpft sich Burgzorg die Kugel und versucht es mit einer flachen Hereingabe. Steffen Nkansah grätscht in die Flanke und berührt diese ungünstig mit der Hand. Dafür zeigt Aytekin auf den Punkt.
76.
19:38
Leandro Barreiro
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Leandro Barreiro
76.
19:38
Anton Stach
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Anton Stach
76.
19:38
Marcus Ingvartsen
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Marcus Ingvartsen
76.
19:37
Karim Onisiwo
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Karim Onisiwo
76.
19:36
Angelo Fulgini
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Angelo Fulgini
76.
19:36
Jonathan Burkardt
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Jonathan Burkardt
74.
19:34
Delano Burgzorg
Gelbe Karte für Delano Burgzorg (1. FSV Mainz 05)
Für eine Schwalbe sieht der Eingewechselte die Gelbe Karte. Am linken Sechzehnereck legt er sich den Ball an Danhof vorbei, der zwar den Fuß ausfährt, seinen Gegenspieler aber nicht entscheidend berührt. Delano Burgzorg lässt sich fallen und Aytekin zeigt ihm dafür die Karte.
73.
19:34
Normalerweise sollte hier der Deckel drauf sein. Von Aue kommt im zweiten Durchgang zu wenig und Mainz spielt es souverän herunter. Onisiwo ist der Auffälligste auf dem Feld, der jeden Sprint annimmt und immer die Richtung des gegnerischen Sechzehners sucht.
70.
19:30
Delano Burgzorg
Tooor für 1. FSV Mainz 05, 0:2 durch Delano Burgzorg
Bo Svensson beweist ein starkes Händchen und wird mit einem Jokertor belohnt. Bell bedient mit einem weiten Zuspiel Onisiwo, der wohl nicht im Abseits stand, die Bilder zeigen das schwer. Der schnappt sich die Kugel und zieht in den Sechzehner. Uneigennützig legt er quer auf den eingewechselten Burgzorg, der aus sieben Metern nur noch einschieben muss und aufs verdiente 2:0 erhöht.
69.
19:29
Borys Tashchy
Einwechslung bei Erzgebirge Aue: Borys Tashchy
69.
19:29
Elias Huth
Auswechslung bei Erzgebirge Aue: Elias Huth
68.
19:29
Beim Gastgeber scheint die Luft raus zu sein. Der Drittligist konzentriert sich jetzt eher aufs Verteidigen. Nach vorne geht im zweiten Durchgang noch nicht so viel.
66.
19:27
Auch Svensson wechselt zum ersten Mal und bringt mit Delano Burgzorg eine interessante Personalie. Letzten Winter wurde der Offensivmann verpflichtet, hatte jedoch lange mit einer Herzmuskelentzündung zu kämpfen. In der Vorbereitung konnte er sich mit einem Treffer gegen Newcastle empfehlen und bekommt jetzt einige Einsatzminuten. Lee geht dafür vom Platz, der die Gelegenheit zum 2:0 auf dem Fuß hatte.
65.
19:26
Delano Burgzorg
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Delano Burgzorg
65.
19:25
Jae-sung Lee
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Jae-sung Lee
65.
19:25
Rost reagiert nochmal und bringt einen neuen Stürmer. Lenn Jastremski wird die Offensive verstärken. Dafür ist für Paul-Philipp Besong Schluss, der die beste Möglichkeit für die Gastgeber im ersten Durchgang hatte.
64.
19:24
Lenn Jastremski
Einwechslung bei Erzgebirge Aue: Lenn Jastremski
64.
19:24
Paul-Philipp Besong
Auswechslung bei Erzgebirge Aue: Paul-Philipp Besong
62.
19:23
Durch die vielen Fouls flacht die Partie etwas ab. Der Spielfluss geht durch die vielen Unterbrechungen einfach verloren. Aue schafft es gerade auch nicht mehr in die entscheidenden Zweikämpfe und lässt dadurch das gute Umschaltspiel vermissen.
60.
19:20
Dimitrij Nazarov
Gelbe Karte für Dimitrij Nazarov (Erzgebirge Aue)
Nach einem weiten Pass von Leitsch hält Dimitrij Nazarov den Fuß drauf und kassiert die nächste Gelbe Karte. Es ist die vierte in den letzten zehn Minuten.
58.
19:19
Die zweite Hälfte gestaltet sich ähnlich wie die Erste. Mainz ist die spielbestimmende Mannschaft, doch Aue wirkt nicht ungefährlich. Immer wieder suchen sie schnelle Zuspiele in die Spitze und den Weg zum Tor, auch wenn der erste Torschuss auf Zentner immer noch ausbleibt. Zudem wird es körperbetonter und intensiver. Aytekin hat nun etwas mehr zu tun.
55.
19:16
Anton Stach
Gelbe Karte für Anton Stach (1. FSV Mainz 05)
Deniz Aytekin zückt erneut die Verwarnung. Diesmal ist es Stach, der mit zu hohem Bein in den Kopfball von Burger geht. Für dieses gefährliche Einsteigen sieht auch er Gelb.
54.
19:16
Onisiwo ist zu verspielt! Nach einem guten Zuspiel ist der Stürmer eigentlich frei vor dem Tor. Er geht in den Sechzehner und versucht es mit einem Heber aus 14 Metern. Doch Klewin lässt sich nicht austricksen, bleibt einfach stehen und fängt die Kugel ab. Das muss der Angreifer besser lösen!
53.
19:14
Nach einem Eckball von der rechten Seite kommt Elias Huth auf Höhe des kurzen Pfostens zu einem Kopfball. Doch sein Versuch aus zehn Metern geht gut einen Meter über das Tor. Das war die erste Szene von Huth, der sonst gut aus dem Spiel genommen wird.
51.
19:11
Dominik Kohr
Gelbe Karte für Dominik Kohr (1. FSV Mainz 05)
Auch der Torschütze findet sich auf der Kartenliste des Unparteiischen wieder. Stefaniak legt sich mit der Hacke den Ball an Kohr vorbei, der versucht ihn im vorbeilaufen zu greifen. Dabei trifft er den Aue-Spieler im Gesicht und sieht dafür berechtigterweise die Gelbe Karte.
50.
19:10
Alexander Sorge
Gelbe Karte für Alexander Sorge (Erzgebirge Aue)
Stach legt sich im Mittelfeld die Kugel an Sorge vorbei und wird vom Innenverteidiger unsanft zu Fall gebracht. Für das taktische Foul sieht der Innenverteidiger Gelb.
48.
19:10
Und beinahe klingelt es wieder im Netz von Aue! Nach einem Konter kommt Aarón Martín diesmal über die rechte Seite und hat viel Raum. Aus dem Halbfeld schlägt er eine Hereingabe in die Mitte zu Onisiwo, dessen Kopfball aber missglückt. Sein Fehlversuch stellt sich aber als perfekte Vorlage für Lee am zweiten Pfosten heraus, der aus vier Metern zum Abschluss kommt. Doch Klewin zeigt einen Wahnsinnsreflex und kann das 2:0 mit dem rechten Fuß verhindern. Eine super Szene vom Aue-Keeper!
47.
19:07
Der Ball rollt wieder und Timo Rost hat zur Halbzeit reagiert. Steffen Nkansah kommt für Linus Rosenlöcher aufs Feld. Damit wird der Coach der Veilchen wohl ebenfalls auf eine Dreierkette umstellen.
46.
19:06
Steffen Nkansah
Einwechslung bei Erzgebirge Aue: Steffen Nkansah
46.
19:06
Linus Rosenlöcher
Auswechslung bei Erzgebirge Aue: Linus Rosenlöcher
46.
19:05
Anpfiff 2. Halbzeit
45.
18:53
Halbzeitfazit:
Ohne Nachspielzeit schickt Aytekin beim Stande von 1:0 für Mainz gegen Aue die Spieler in die Kabine. Es war ein munterer erster Durchgang mit Gelegenheiten auf beiden Seiten. Vor allem nach einer vorsichtigeren Anfangsphase sind die Gastgeber besser ins Spiel gekommen und konnten durchaus Akzente nach vorne setzen. Jedoch waren es die Nullfünfer die durch Burkardt die erste Riesenmöglichkeit hatten. Der Angreifer scheiterte jedoch an der Latte (19.). Fast im direkten Gegenzug hatte Aue ihre beste Gelegenheit, als Besong alleine vorm Tor nur das Außennetz traf (21.). Burkardt hätte ebenfalls alleine vorm Kasten den Führungstreffer erzielen können, scheiterte aber ebenfalls an der Genauigkeit (33). Kurz vor dem Pausenpfiff war es dann Kohr, der doch noch die 1:0 Führung für Mainz erzielen konnte. Etwas glücklich landete die Kugel im Strafraum bei ihm, doch die Chance ließ er sich nicht nehmen (41.). Aue ist hier aber keinesfalls chancenlos und könnte im zweiten Durchgang nochmal ungemütlich für die Nullfünfer werden. Bis gleich!
45.
18:49
Ende 1. Halbzeit
44.
18:48
So kurz vor der Pause schmerzt der Gegentreffer natürlich noch mehr. Aue wirkt die Minuten nach dem Gegentor auch etwas geschockt und muss den Rückstand erstmal verdauen. Unverdient ist die Führung natürlich nicht. Mainz hat mehr Spielanteile und die besseren Torchancen. Ganz ohne Möglichkeiten ist die Heimmannschaft jedoch auch nicht.
41.
18:44
Dominik Kohr
Tooor für 1. FSV Mainz 05, 0:1 durch Dominik Kohr
Aue legt für die Mainzer auf! Die Nullfünfer kombinieren sich vor dem Sechzehner durch. Onisiwo steckt auf Burkardt durch, der den Ball nicht richtig kontrollieren kann. Er schießt dadurch Sorge an von dessen Fuß die Kugel zurückspringt. Aus 13 Metern steht Kohr bereit und muss vor dem freien Tor nur noch einschieben. Er wählt die rechte Ecke, verlädt den Keeper und trifft souverän zur Mainzer Führung. Ziemlich bittere Situation für die Veilchen, die zuvor defensiv gut gestanden sind.
40.
18:43
Marco Schikora versucht es mit einem Abschluss aus der Distanz. Sein Rechtsschuss aus 20 Metern halbrechter Position geht jedoch klar über den Kasten von Robin Zentner.
38.
18:42
Die Fans in der Kurve von Aue sind unermüdlich und merken, dass in dieser Begegnung etwas drin ist. Auch die Spieler von Aue gehen immer wieder in wichtige Sprintduelle, laufen hoch an und scheuen keine Zweikämpfe.
35.
18:40
In Sachen Hochkaräter haben die Gäste nun wieder ein Plus. Doch auf der Anzeigetafel steht immer noch ein 0:0. Die Gastgeber dürften mit diesem Ergebnis soweit zufrieden sein. Für die Nullfünfer ist der Spielstand auch aufgrund der Qualität der Chancen bisher eher weniger zufriedenstellend.
33.
18:38
Burkardt muss das 1:0 machen! Nach mehreren langen Bällen ins Mittelfeld kommt die Doppelspitze plötzlich ins Rollen. Onisiwo und Burkardt kreuzen perfekt und spielen Jonathan Burkardt mit einem Doppelpass frei, der nur noch Klewin vor sich hat. Aus vollen Tempo legt er sich das Leder nochmal vor und zieht aus 14 Metern zentraler Position frei vorm Kasten ab. Doch sein Abschluss verfehlt das Zielt und geht hauchdünn links am Pfosten vorbei.
30.
18:35
Onisiwo wird mit einem langen Zuspiel in die Spitze gesucht und kommt rechts am Sechzehner in Ballbesitz. Doch wieder ist Sorge stark im Zweikampfverhalten und kann den Mainzer Angreifer entscheidend stören. Die Innenverteidiger von Aue präsentiert sich sehr souverän.
28.
18:32
Auffällig ist, dass beide Teams versuchen schnell in die Angriffszonen zu kommen. Es wird kaum auf Ballbesitz gespielt und das Mittelfeld ist lediglich Durchlaufstation. Das macht die Partie sehr schnell und bringt einige Torraumszenen.
25.
18:30
Nach einem Zweikampf bleibt Kohr angeschlagen am Boden liegen. Am Mittelkreis wird er von Nazarov gecheckt, was schmerzhaft aussah. Aytekin nimmt den Drittligisten zur Seite und ermahnt ihn. Kohr steht mittlerweile wieder und die Partie kann weitergehen.
23.
18:27
Es ist ein unterhaltsames Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Aue schafft es immer wieder mit schnellen Kontern die Reihen zu überspielen und wirken dadurch gefährlich. Nach vorne sucht Mainz vor allem das Flügelspiel.
21.
18:26
Auf der anderen Seite hat Aue eine Riesenchance! Einen perfekt ausgespielten Konter über Stefaniak, der links freie Bahn hat, bringt der Spieler von Aue mustergültig zum mitlaufenden Besong. Besong hat nur noch Zentner vor sich und schließt aus acht Metern ab. Sein Schuss geht zwar am Mainzer Schlussmann, jedoch auch knapp am Kasten vorbei und streift das rechte Außennetz. Da wäre mehr drin gewesen.
19.
18:24
Der Querbalken zittert im Erzgebirgsstadion! Ein wundervoller Angriff diesmal über die rechte Seite landet bei Widmer auf dem Flügel. Der frischgebackene Kapitän bringt die Hereingabe perfekt zu Burkardt, der in der Mitte völlig frei steht. Auf Höhe des Elfmeterpunkts nimmt er den Ball direkt sanft mit dem rechten Fuß und lenkt ihn an die Latte. Da hätte Klewin nur noch zuschauen können. Im Anschluss setzt er noch zum Fallrückzieher an, der jedoch zu zentral auf das Tor kommt.
17.
18:21
Mittlerweile ist es ein ausgeglichenes Spiel. Mainz hat zwar mehr Spielanteile, aber auch Aue sucht nun den Weg nach vorne und konnte sich ein, zwei Halbchancen erspielen. Der Gastgeber agiert durchaus mutig.
15.
18:20
Den anschließenden Freistoß aus halbrechter Position ca. 20 Meter vor dem Kasten übernimmt Stefaniak. Der linke Flügelspieler kann diese Situation aber nicht nutzen und scheitert an der Mauer.
14.
18:17
Aarón Martín
Gelbe Karte für Aarón Martín (1. FSV Mainz 05)
Es gibt Freistoß aus einer aussichtsreichen Position für die Veilchen. Schikora nimmt in der Mitte Tempo auf, und geht mit highspeed an Aarón Martín vorbei, der zur Grätsche ansetzt. Er trifft jedoch nur den Gegenspieler und sieht die frühe Verwarnung zu Recht.
12.
18:17
Nach 12 Minuten gibt es die erste richtige Torannäherung für die Heimmannschaft. Durch eine gute Umschaltbewegung hat Nazarov Platz im Mittelfeld. Mit einem weiten Ball bedient er Stefaniak auf dem linken Flügel. Der Mittelfeldakteur nimmt die Kugel ruhig herunter und bringt die Hereingabe auf Besong. Doch Hack ist sicher und kann souverän vor dem Auer klären.
10.
18:15
Onisiwo liefert die nächste Gelegenheit für die Nullfünfer. Mal wieder geht es über links und das Zuspiel von Aarón findet den Angreifer, der sich das Spielgerät mit einer schönen Berührung an Danhof vorbeilegt und in den Sechzehner geht. Er legt sich den Ball etwas zu weit auf und kommt am Fünfer nicht mehr entscheiden ran. Diesmal ist Sorge zur Stelle und kann stark stören, damit die Mainzer nicht zum Abschluss kommen.
8.
18:12
Aue versucht mal vorne Druck zu machen. Besong erkämpft sich gegen Leitsch die Kugel, kann sich dann aber auf der rechten Seite nicht im Dribbling durchsetzen. Sein blindes Zuspiel in die Mitte endet dann im Ballverlust.
6.
18:11
Immer wieder kommen die Rheinhessen über die Flügel. Meistens auf der linken Seite wird Aarón Martín geschickt. Der Spanier versucht es meistens mit scharfen Hereingaben. Eine Flanke vom linken Sechzehnereck auf den zweiten Pfosten verpasst Onisiwo nur um einen kleinen Schritt. Da wirkt das Heimteam anfällig.
5.
18:09
Mainz erwischt den deutlich besseren Beginn und läuft früh hoch an. Sorge wird in der eigenen Hälfte unter Druck gesetzt und verliert die Kugel an Burkardt. Doch Burger ist wachsam und grätscht dem Angreifer den Ball vom Fuß.
3.
18:08
Eine kuriose Szene gleich zu Beginn. Wieder wird Aarón Martín auf der linken Seite gesucht, doch das Zuspiel ist zu weit. Der Schienenspieler spitzelt den Ball deutlich hinter der Torauslinie zurück auf Onisiwo, doch das Schiedsrichtergespann unterbricht nicht. Der Abschluss von Onisiwo wird zum Glück geblockt. Das wäre etwas zum diskutieren gewesen.
2.
18:06
Lee kommt zu einem ersten Abschluss. Nach einer Halbflanke von der linken Seite von Aarón Martín legt Burkardt mit der Brust zurück. Lee legt sich das Leder mit dem rechten Fuß zu Recht und kann aus 16 Metern zentraler Position abziehen. Doch sein Abschluss misslingt ihm und die Kugel geht drei Meter rechts am Pfosten vorbei.
1.
18:05
Mainz ganz in rot stößt an und spielt von rechts nach links. Die Veilchen, natürlich in lila gekleidet, bekommen von Beginn an gute Unterstützung von ihrer Tribüne.
1.
18:03
Spielbeginn
18:03
Angeführt von Deniz Aytekin betreten die Protagonisten das Spielfeld. Am Aktionsspieltag Klimawandel wird vor dem Anpfiff auf die Folgen des Klimawandels aufmerksam gemacht, deswegen verschiebt sich der Anpfiff auf 18:01 Uhr. Die Spieler wählen die Seiten und im Anschluss wird der verstorbenen hamburger Fußballlegende Uwe Seeler bedacht. Nach der kurzen Schweigeminute kann es losgehen! Erzgebirge Aue empfängt den 1. FSV Mainz 05. Bundesligist gegen Drittligist. Wir dürfen gespannt sein, wer sich für die zweite Runde qualifiziert.
17:41
Bei den Mainzern bestätigt Svensson sein System aus der letzten Saison. Zentner im Kasten, davor agiert eine Dreierkette aus Hack, Bell und dem Neuzugang aus Bochum Maxim Leitsch. Im Fünfer-Mittelfeld übernehmen Aarón Martín und Kapitän Widmer die Flügel, während Kohr, Lee und Stach das Zentrum absichern. Das eingespielte Sturmduo aus Burkardt und Onisiwo kommt auch heute wieder zum Einsatz.
17:40
Betrachten wir die Aufstellungen beider Mannschaften so sehen wir, dass die Heimmannschaft im Vergleich zum Auftaktspiel in Freiburg auf zwei Positionen rotiert. Danhof schiebt eine Position nach hinten auf die Rechtsverteidigerposition und Besong übernimmt den rechten Flügel. Im Mittelfeld ersetzt Kapitän Nazarov heute Abend Knezevic.
17:34
Inzwischen ist es die vierte Pokalbegegnung beider Mannschaften. Allesamt konnten die Mainzer bisher für sich entscheiden. Zweimal in der ersten Pokalrunde und einmal in der zweiten war für Erzgebirge Aue jeweils gegen die Nullfünfer Feierabend. Die letzte Begegnung im August 2018 entschied Mainz mit 3:1 für sich. Generell gelang es den Veilchen bisher noch in keinem Pflichtspiel gegen die heutigen Gegner einen Sieg einzufahren. Doch für genau solche Überraschungen ist der Pokal da und die Rheinhessen sollten diese Begegnung nicht auf die leichte Schulter nehmen.
17:26
Der heutige Gast aus Mainz geht aber natürlich als großer Favorit in dieses Pokalspiel. Mit Cheftrainer Bo Svensson sind die Nullfünfer mittlerweile zu einer starken Einheit geworden. Die vergangene Saison schloss man auf einem erfolgreichen achten Tabellenplatz ab und landete nur sechs Punkte hinter den europäischen Plätzen. Trotzdem müssen die Rheinhesse wie so häufig in der Sommerpause einige Abgänge kompensieren. Allen voran Kapitän Moussa Niakaté, der für eine Ablöse von zehn Millionen zu Nottingham Forrest gewechselt ist, wird eine tiefe Lücke hinterlassen. Aber die Mainzer waren ebenfalls auf dem Transfermarkt tüchtig. Danny da Costa, Angelo Fulgini, Maxim Leitsch als neuer Innenverteidiger und einige mehr werden die Nullfünfer in dieser Saison verstärken. Als neuen Kapitän hat sich Bo Svensson auf Silvan Widmer festgelegt. Der Schweizer ist zwar erst eine Saison bei den Mainzern, hat jedoch durch seine Leistung und seine Mentalität auf dem Platz den Cheftrainer überzeugen können. Beides wird heute nötig sein, um der Favoritenrolle gegen Erzgebirge Aue gerecht zu werden.
17:12
Erzgebirge Aue empfängt heute die Nullfünfer aus Mainz. Auf dem Papier heißt das frisch abgestiegener Drittligist gegen etablierten Bundesligisten. Nach dem Abstieg aus der 2. Bundesliga in der vergangenen Spielzeit wollen die Veilchen diese Saison zumindest ernsthaft um den Aufstieg mitspielen. Mit einem neuen Trainer, Timo Rost, und einigen Neuzugängen im Kader verlief die Vorbereitung durchaus gut für Aue. Der Saisonstart lieferte jedoch nicht das erwünschte Einstandsergebnis. Gegen die zweite Mannschaft aus Freiburg kam Aue Auswärts nicht über ein 1:1 Unentschieden hinaus und das, obwohl die Veilchen nach unglaublichen 35 Sekunden in Überzahl waren. „Wir haben uns viel mehr vorgenommen.“ erklärte Pechvogel Alexander Sorge, der das Eigentor zum 1:1 Endstand erzielte. Gegen Mainz ist Aue jedoch bis in die Fingerspitzen motiviert, die Überraschung und den Einzug in die nächste Runde perfekt zu machen.
17:11
Hallo und herzlich willkommen zum Erstrundenpokalspiel zwischen Erzgebirge Aue und dem 1. FSV Mainz 05. Um 18:01 wird die Partie angepfiffen. Pünktlich vor Anpfiff geht es los mit dem Liveticker zu dieser Partie.