Direkt zum Inhalt

Liveticker | Fußball 2. Bundesliga: Karlsruhe gegen Osnabrück - Liveticker - 18. Spieltag - 2023/2024 | Live und Ergebnisse

Liveticker

2. Bundesliga, Fußball - 18. Spieltag, 19.01.2024

18:30
Beendet
Karlsruher SC
2:1
VfL Osnabrück
1:1
Vorherige Element anwählen
Nächste Element anwählen
  • 90.+8
    20:32
    Fazit:
    Dann ist das Spiel aus, Karlsruhe schlägt Osnabrück mit 2:1. Das Ergebnis geht aufgrund der doch bessere Spielanlage in Ordnung, wenngleich auch der KSC nicht sonderlich geglänzt hat. Nach einer teilweise ordentlichen ersten Hälfte waren die Gäste einfach viel zu harmlos, um Punkte mitnehmen zu können. Da parallel auch noch Braunschweig gewinnt, wird es im Keller immer dunkler. Am nächsten Wochenende muss der VfL gegen Paderborn ran. Karlsruhe trifft dann auf den Hamburger SV, mit dem nun vergrößerten Polster auf die Abstiegsränge sollte man etwas befreiter aufspielen können. Das war es dann auch schon von dieser Partie, einen schönen Abend noch.
  • 90.+8
    20:29
    Spielende
  • 90.+8
    20:29
    In der Folge bleibt der Ball heiß, im Karlsruher Strafraum wird es hektisch. Ein Abschluss springt dabei jedoch nicht heraus, letztlich gibt es Freistoß wegen eines Offensivfouls.
  • 90.+7
    20:28
    Der Ball liegt 21 Meter zentral vor dem Kasten. Cuisance läuft an, schlenzt das Leder jedoch in die Mauer. Das ist bezeichnend für die Leistung der Gäste.
  • 90.+6
    20:27
    Jetzt gibt es nochmal Freistoß für die Gäste. Franke hatte in zentraler Position Engelhardt nach einem langen Ball von Kühn zu Fall gebracht.
  • 90.+6
    20:27
    Alle Spieler mit Ausnahme von Kühn sind nun in der Hälfte der Gastgeber. Das bedeutet jedoch nicht, dass Osnabrück drücken würde, sie bekommen es nicht fertig, einen Angriff ordentlich auszuspielen.
  • 90.+4
    20:25
    Auch die anschließende Ecke bringt keinen gewinnbringenden Abschluss ein, zunächst faustet Drewes die Kugel weg, dann flankt Cuisance auf das Tordach. So verrinnt die Zeit.
  • 90.+3
    20:25
    Aus dem linken Halbfeld bringt Cuisance einen Freistoß in den Sechzehner, dort herrscht Vollversammlung. Der Abpraller landet bei Kehl, dessen Schuss wird jedoch geblockt.
  • 90.+2
    20:24
    Die Gastgeber machen das clever, ziehen sich zwar etwas zurück, pressen kurz vor der Mittellinie aber dennoch an. So haben die Gäste Probleme, wirklich konstruktiv nach vorne zu kommen.
  • 90.
    20:22
    Sieben Minuten bekommt Osnabrück noch, um zumindest einen Zähler mitzunehmen. Die Höhe der Nachspielzeit geht in Ordnung, gab es doch die lange Unterbrechung aufgrund der Protestaktion der Fans der Gastgeber.
  • 90.
    20:22
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 7
  • 90.
    20:22
    Dann kann der Wechsel jedoch stattfinden. Mit Bormuth kommt ein Verteidiger für Angreifer Matanović.
  • 90.
    20:21
    Robin Bormuth
    Einwechslung bei Karlsruher SC: Robin Bormuth
  • 90.
    20:21
    Igor Matanović
    Auswechslung bei Karlsruher SC: Igor Matanović
  • 89.
    20:21
    Zunächst muss der KSC aber mit zehn Spielern weitermachen, denn so schnell kann nicht gewechselt werden. Schleusener schafft es dabei nicht, einen Ball nach rechts zu Burnić rüberzubringen, sonst wäre es vermutlich gefährlich geworden.
  • 88.
    20:20
    Nach einem Laufduell bleibt Matanović im Strafraum liegen, scheint ausgepumpt zu sein. Es bahnt sich der nächste Wechsel an, das bringt natürlich auch Zeit.
  • 86.
    20:18
    Nun wechselt auch Eichner doppelt. Heise und Nebel gehen raus, dafür sind nun Herold und Ersungur, der normalerweise bei der U19 spielt und sein Debüt feiert, dabei.
  • 86.
    20:17
    David Herold
    Einwechslung bei Karlsruher SC: David Herold
  • 86.
    20:17
    Philip Heise
    Auswechslung bei Karlsruher SC: Philip Heise
  • 86.
    20:17
    Ali-Eren Ersungur
    Einwechslung bei Karlsruher SC: Ali-Eren Ersungur
  • 86.
    20:17
    Paul Nebel
    Auswechslung bei Karlsruher SC: Paul Nebel
  • 85.
    20:17
    Bei Osnabrück bringt Koschinat seine letzten Patronen. Rorig und Thalhammer sollen die Wende bringen, Diakhité und Niemann haben Feierabend.
  • 85.
    20:16
    Henry Rorig
    Einwechslung bei VfL Osnabrück: Henry Rorig
  • 85.
    20:16
    Noel Niemann
    Auswechslung bei VfL Osnabrück: Noel Niemann
  • 85.
    20:16
    Maximilian Thalhammer
    Einwechslung bei VfL Osnabrück: Maximilian Thalhammer
  • 85.
    20:15
    Oumar Diakhité
    Auswechslung bei VfL Osnabrück: Oumar Diakhité
  • 84.
    20:15
    Franke und Kobald lassen zusammen mit Drewes ruhig den Ball in den eigenen Reihen laufen. So wirklich kommt der VfL da nicht ins Pressing und so ist es keine große Kunst, wie der KSC Zeit von der Uhr nimmt.
  • 82.
    20:13
    Aus dem rechten Halbfeld bringt Kehl einen Freistoß an den zweiten Pfosten, dort kann sich Diakhité jedoch nicht entschiedend durchsetzen. immerhin gibt es eine Ecke für die Gäste, jedoch bringt diese überhaupt keine Gefahr.
  • 80.
    20:12
    Es gibt weiter nicht wirklich viel zu berichten, immer wieder machen einfache Fehler die Angriffsbemühungen im Ansatz zunichte. Irgendwann muss Osnabrück dann jedoch signifikant das Risiko erhöhen, soll das neue Fußballjahr nicht mit einer Enttäuschung beginnen.
  • 77.
    20:08
    Dave Gnaase
    Gelbe Karte für Dave Gnaase (VfL Osnabrück)
    Im Mittelfeld nutzt Gnaase bei einem Kopfballduell den Ellenbogen. Dafür wird er verwarnt.
  • 76.
    20:08
    Nun tauschen auch die Gastgeber. Schleusener ersetzt Zivzivadze in der Sturmspitze und ist neuer Partner von Matanović.
  • 76.
    20:07
    Fabian Schleusener
    Einwechslung bei Karlsruher SC: Fabian Schleusener
  • 76.
    20:07
    Budu Zivzivadze
    Auswechslung bei Karlsruher SC: Budu Zivzivadze
  • 76.
    20:07
    Jetzt gelingt dem VfL mal eine halbwegs gute Kombination, Engelhardt legt für Cuisance ab. Der Schuss aus 18 Metern zentraler Position vom ehemaligen Bayern-Akteur geht jedoch klar rechts vorbei.
  • 75.
    20:06
    Es ist eine zerfahrene Phase, viele Fehlpässe prägen auf beiden Seiten das Bild. Der KSC hat eigentlich alles im Griff, doch das war in Abschnitt eins ebenfalls schon mal so.
  • 72.
    20:04
    Nächster Wechsel bei den Gästen. Koschinat nimmt den umtriebigen, aber doch glücklosen Conteh runter und bringt mit Lobinger einen Neuzugang in die Partie.
  • 72.
    20:03
    Lex-Tyger Lobinger
    Einwechslung bei VfL Osnabrück: Lex-Tyger Lobinger
  • 72.
    20:03
    Christian Conteh
    Auswechslung bei VfL Osnabrück: Christian Conteh
  • 71.
    20:02
    Von Osnabrück kommt doch ziemlich wenig, dafür, dass sie unbedingt Punkte mitnehmen müssen. Von der guten Phase noch in der ersten Hälfte ist kaum etwas übrig geblieben.
  • 70.
    20:01
    Nun geht es mal schnell bei den Gastgebern, Jung wird rechts von Belen angespielt. Der Rechtsverteidiger gibt das Spielgerät flach an das vordere Fünfmeterraumeck, dort grätscht Zivzivadze rein, kann das Leder unter Bedrängnis aber nicht gefährlich auf den Kasten bringen.
  • 69.
    20:00
    Zivzivadze versucht es mit einem Alleingang über links, zunächst kann er sich auch gut durchsetzen, bei Gymafi ist dann jedoch Endstation. Wir erleben viel Stückwerk auf beiden Seiten.
  • 67.
    19:58
    Auf der rechten Seite gewinnt der KSC hoch einen Ball. Anschließend versucht es Wanitzek am Strafraum mit einem Steckpass, dieser wird jedoch abgefangen.
  • 64.
    19:57
    Es gibt die ersten Wechsel, natürlich wird es dabei offensiver bei den Gästen. Das Debüt von Androutsos ist beendet, ebenso geht Tesche raus. Dafür sind nun Makridis und Kehl dabei.
  • 64.
    19:56
    Babis Makridis
    Einwechslung bei VfL Osnabrück: Charalambos Makridis
  • 64.
    19:56
    Athanasios Androutsos
    Auswechslung bei VfL Osnabrück: Athanasios Androutsos
  • 64.
    19:56
    Lars Kehl
    Einwechslung bei VfL Osnabrück: Lars Kehl
  • 64.
    19:55
    Robert Tesche
    Auswechslung bei VfL Osnabrück: Robert Tesche
  • 63.
    19:54
    Das Spiel läuft wieder, diese Zeit wird natürlich nachgespielt werden. Auf der rechten Seite holt Conteh einen Freistoß gegen Heise heraus. Cuisance bringt diesen in den Sechzehner, wirkliche Gefahr entsteht dadurch jedoch nicht.
  • 61.
    19:52
    Zusammen mit Keeper Drewes bereinigen einige Ordner den Strafraum, gleichzeitig wird von den Heimfans einiges an Pyrotechnik gezündet. In wenigen Augenblicken sollte das Spiel dann weitergehen können.
  • 59.
    19:51
    Die Karlsruher Fans sorgen mit einer Aktion gegen den geplanten DFL-Investoreneinstieg für eine Spielunterbrechung. Sie haben Konfetti auf den Rasen geworfen, das muss nun erstmal entfernt werden.
  • 58.
    19:50
    Aus dem Mittelfeld heraus spielt Burnić einen hohen Ball direkt links in den Sechzehner in den Lauf von Zivzivadze, der aus 13 Metern jedoch knapp rechts vorbeischießt. Ohnehin war der Angreifer jedoch im Abseits gestanden.
  • 57.
    19:49
    Damit muss Osnabrück nun wieder einem Rückstand hinterherlaufen, das ist bitter, denn wirklich besser ist der KSC hier nicht. Das Spiel hat, obwohl durchaus Großchancen dabei sind, eine doch überschaubare Qualität.
  • 55.
    19:46
    Marvin Wanitzek
    Tooor für Karlsruher SC, 2:1 durch Marvin Wanitzek
    Der KSC geht wieder in Führung. Nach einem Einwurf behauptet Matanović die Kugel rechts im Sechzehner und gibt diese dann per Grätsche wohl noch knapp vor der Grundlinie in die Mitte. Am zweiten pfosten fühlt sich keiner für den Torschützen zuständig, der aus sechs Metern nur noch einschieben muss.
  • 54.
    19:46
    Kühn rettet gegen Matanović! Wanitzek verlängert einen langen Ball von Jung rechts in den Sechzehner zum Angreifer. Der schließt unter Bedrängnis aus zehn Metern halbrechter Position im Fallen ab, der VfL-Keeper lenkt den Versuch jedoch klasse über die Latte.
  • 54.
    19:45
    Nach einer misslungen Grätsche von Tesche hat Nebel zentral am Sechzehner etwas Platz, sein Zuspiel auf Zivzivadze klappt aber nicht. Das wäre eine gute Schusschance für den Angreifer geworden.
  • 52.
    19:43
    Nein, denn nach der Hereingabe von Heise sind sich am zweiten Pfosten Gondorf und Franke uneinig. So kann letztlich Kühn die Kugel einsammeln.
  • 51.
    19:43
    Dieses Mal gehört die Anfangsphase eher den Gästen. Nebel holt jetzt aber einen Freistoß im linken Halbfeld heraus, vielleicht geht was bei einem Standard.
  • 48.
    19:39
    Das ist die große Chance für die Gäste! Cuisance bringt einen Freistoß aus dem linken Halbfeld an den Fünfmeterraum. Dort ist Engelhardt eingelaufen, scheitert mit seiner Direktabnahme jedoch am toll reagierenden Drewes. Den muss der Stürmer nur etwas besser platzieren, dann steht es 2:1 für Osnabrück, denn dann kann der KSC-Keeper definitiv nicht mehr eingreifen.
  • 47.
    19:38
    Die Gäste kombinieren sich über rechts bis an den Strafraum, der Schuss aus der Drehung von Engelhardt aus 15 Metern geht dann aber weit links vorbei. Immerhin, wir sehen das mal als Zeichen für einen aktiven zweiten Durchgang.
  • 46.
    19:37
    Es geht weiter. Beide Teams sind unverändert aus der Kabine gekommen.
  • 46.
    19:36
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 45.+4
    19:21
    Halbzeitfazit:
    Dann ist Pause, zwischen Karlsruhe und Osnabrück steht es 1:1. Die Gastgeber begannen wie die Feuerwehr und hätten durchaus höher führen können, nahmen dann aber unverständlicherweise das Tempo raus. So kam der VfL in diese Partie und nicht unverdient zum Ausgleich. Kurz vor der Pause drehte der KSC dann in einem ansonsten doch durchwachsenen Spiel nochmal auf, insgesamt ist das jedoch zu wenig. Beide Teams müssen in Abschnitt zwei zulegen, um diesen enorm wichtigen Dreier einzusammeln. Bis gleich.
  • 45.+4
    19:20
    Ende 1. Halbzeit
  • 45.+4
    19:20
    Nochmal der KSC, was ist denn jetzt wieder los? Nach einer Hereingabe von links kommt Wanitzek am zweiten Pfosten zur Direktabnahme. Allerdings jagt der Mittelfeldspieler das Leder mit viel Risiko aus sieben Metern rechts vorbei. Den kann man mal im Kasten unterbringen.
  • 45.+3
    19:19
    Karlsruhe wird nochmal munter! Von links flankt Nebel in den Strafraum, dort setzt sich Wanitzek im Luftduell durch. Sein Kopfballstreichler aus sieben Metern geht knapp rechts am Pfosten vorbei, Kühn hätte da nicht eingreifen können.
  • 45.+2
    19:18
    Der KSC setzt sich mal am gegnerischen Strafraum fest, Nebel kann sich links durchsetzen und gibt dann flach wie scharf an den zweiten Pfosten. Kühn verpasst die Kugel ebenso wie Kleinhansl, jedoch ist auch kein Akteur der Gastgeber eingelaufen, um einzuschieben. So geht auch diese Aktion vorüber.
  • 45.+1
    19:17
    Drei Minuten gibt es noch obendrauf und wieder verpufft eine Ecke der Gastgeber. Wer als Conteh sollte es sein, der rechts marschiert. Und wie sollte es anders sein, als dass auch dieses Zuspiel in die Mitte misslingt, Jung kann bereinigen.
  • 45.
    19:16
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
  • 45.
    19:15
    Nach einer KSC-Ecke ist es wieder Conteh, der den Konter einleitet und über links viele Meter macht. Am Strafraum angekommen misslingt sein Zuspiel auf die rechte Seite jedoch und so kann der KSC klären.
  • 44.
    19:14
    Sehen wir im ersten Abschnitt noch einen Treffer? Aktuell deutet nicht viel darauf hin, beide Teams egalisieren sich auf eher niedrigem Niveau im Mittelfed.
  • 42.
    19:12
    Burnić flankt von links scharf halbhoch in die Mitte, am Fünfmeterraum ist Zivzivadze eingelaufen. Allerdings verpasst der Angreifer die Kugel um Zentimeter, sonst wäre das wohl der nächste Treffer gewesen.
  • 41.
    19:11
    Rechts im Sechzehner setzt Conteh zum Dribbling an und bringt die Kugel dann von der Grundlinie scharf in die Mitte. Dort ist aber Drewes zur Stelle und packt sicher zu. Es ist etwas die Luft raus hier.
  • 39.
    19:09
    Paul Nebel
    Gelbe Karte für Paul Nebel (Karlsruher SC)
    Es gibt die erste Gelbe Karte der Partie. Nebel sieht sie für ein zu hartes Einsteigen im Mittelfeld.
  • 37.
    19:07
    Vom linken Strafraumeck bringt Cuisance einen Freistoß scharf in die Mitte, dort kann aber Wanitzek klären. Die Gäste sind inzwischen das bessere Team, das kann durchaus so gesagt werden.
  • 35.
    19:06
    Nach einem Zweikampf mit Gondorf an der Strafraumgrenze fordert Gnaase Elfmeter, bekommt diesen jedoch nicht. Der Karlsruher hatte leicht mit dem Arm gearbeitet und den Gegenspieler auch unten getroffen, in der Summe reicht das aber wohl nicht für einen Strafstoß.
  • 34.
    19:04
    Aus dem linken Halbfeld flankt Gondorf an den zweiten Pfosten. Dort setzt sich Matanović mit robustem Armeinsatz gegen zwei Gegenspieler durch, der anschließende Kopfball geht aber klar rechts vorbei.
  • 32.
    19:02
    Auf beiden Seiten passieren jetzt unnötige Fehlpässe, der Rasen ist auch nicht im besten Zustand. So trudelt die Partie etwas vor sich hin.
  • 29.
    19:00
    Nach einer Flanke von rechts legt Engelhardt die Kugel für Conteh ab, der aus zwölf Metern halblinker Position den Abschluss sucht. Der zentrale flache Versuch ist kein Problem für Drewes, auch wenn er noch leicht abgefälscht war.
  • 27.
    18:58
    Nach einer geklärten KSC-Ecke nimmt Conteh über rechts Tempo auf und macht so viele Meter. Sein Pass nach links zu Nieman gerät dann jedoch zu lange und so verläuft sich der Konter im Sande.
  • 26.
    18:57
    Der Treffer hat sich in den letzten Minuten abgezeichnet, Karlsruhe war doch arg passiv. Damit ist die Partie wieder offen, wer kann den nächsten Schlag setzen?
  • 24.
    18:54
    Dave Gnaase
    Tooor für VfL Osnabrück, 1:1 durch Dave Gnaase
    Da ist der Ausgleich und es ist ein Traumtor. Eigentlich hat der KSC einen Angriff am eigenen Sechzehner bereits gestoppt, doch Wanitzek und Matanović vertändeln die Kugel gegen Kleinhansl. So hüpft diese zu Gnaase, der aus 25 Metern zentraler Position abzieht und das Leder unhaltbar für Drewes im rechten Kreuzeck versenkt. Was war das für ein toller Schuss.
  • 22.
    18:53
    Auf der Gegenseite bekommt Niemann links im Sechzehner eine Eins-gegen-Eins-Situation. Gegen Jung sucht er den schnellen Abschluss, der Verteidiger kann das Spielgerät jedoch so abfälschen, dass Drewes es nur locker aus der Luft pflücken muss.
  • 21.
    18:52
    Jetzt wird es mal wieder flüssiger bei den Gastgebern. Heise spielt links im Sechzehner Burnić an, dessen Hereingabe kann dann jedoch Gyamfi klären.
  • 20.
    18:51
    Nach einem Abpraller versucht es Diakhité aus grißer Distanz mit einem Schuss, der jedoch weit daneben geht. Dennoch, die zweiten Bälle gehören inzwischen den Gästen, Karlsruhe kommt nicht mehr konstruktiv hinten heraus.
  • 19.
    18:50
    Nach dem Blitzstart des KSC erleben wir eine intensive Partie, die Gastgeber haben ihre Aktivitäten dabei deutlich runtergefahren. Das ist natürlich gefährlich, denn so hat man den Gegner ins Spiel geholt.
  • 17.
    18:48
    Fast der Ausgleich! Nach einem Zuspiel von rechts bleibt Gnaase zentral im Sechzehner etwas glücklich an der Kugel. Sein anschließender, verdeckter Schuss aus 13 Metern geht flach nur hauchzart links vorbei. Drewes hatte den Abschluss spät gesehen und deshalb nicht reagiert.
  • 16.
    18:46
    Von der linken Seite kommt Kleinhansl zur Flanke, diese ist jedoch komplett ungefährlich. Dennoch, die Gäste scheinen nun endlich drin zu sein in der Partie, wehren sich.
  • 13.
    18:44
    Und gleich nochmal Osnabrück, wieder ist es ein langer Ball, dieses mal macht ihn Engelhardt vorne fest. Ein Abschluss springt letztlich jedoch nicht heraus, weil Kobald klären kann.
  • 12.
    18:43
    Jetzt meldet sich auch der VfL vorne an. Nach einem langen Ball zieht Conteh von rechts nach innen und wird dabei nicht richtig angegriffen. Sein anschließender flacher Schuss aus elf Metern zentraler Position ist dann jedoch kein Problem für Drewes, der sicher pariert.
  • 11.
    18:41
    Die Gäste werden in den Anfangsminuten förmlich überrollt, haben bisher dem Karlsruher Angriffsspiel nichts entgegenzusetzen. So ist es nur eine Frage der Zeit, bis der nächste Treffer fällt.
  • 9.
    18:41
    Da ist die nächste Großchance, was ist denn hier los? Im Mittelfeld hat Wanitzek viel Platz und marschiert Richtung Strafraum, dort angekommen steckt er zu Zivzivadze durch. Aus halblinker Position zwölf Meter vor dem Kasten schießt der Angreifer relativ unbedrängt klar links vorbei, auch daraus muss man mehr machen.
  • 8.
    18:39
    Beinahe das 2:0! Über rechts entwischt Matanović Diakhité und zieht in den Strafraum. Dort bleibt er mit etwas Glück an der Kugel und legt zurück zu Burnić. Der Mittelfeldakteur zieht direkt aus neun Metern halbrechter Position ab, jagt das Leder jedoch klar drüber. Aus der Position kann man auch mal ein Tor erzielen.
  • 5.
    18:37
    Für Osnabrück beginnt das Fußballjahr damit denkbar ungünstig, schon wieder rennt man auswärts einem Rückstand hinterher. Die Gäste müssen sich nun schnell sammeln.
  • 4.
    18:34
    Christoph Kobald
    Tooor für Karlsruher SC, 1:0 durch Christoph Kobald
    Das ist die frühe Führung für den KSC. Ein Eckball von links wird zu Burnić geklärt, der aus der zweiten Reihe abzieht. Die Kugel landet bei Tesche, der diese weghauen will, aber nur Kleinhansl abschießt. So kommt Kobald ins Spiel, der am Fünfmeterraum vor Kühn an das Spielgerät kommt und am herausspringenden Keeper vorbei einnetzt. Ein Slapstick-Treffer.
  • 3.
    18:33
    Im Aufbau spielt Drewes einen riskanten Ball, doch Gondorf befreit sich clever wie trickreich aus der Bredouille. Im Anschluss holt Jung eine Ecke heraus, die aber keine Gefahr bringt.
  • 1.
    18:31
    Dann rollt der Ball auch schon. Karlsruhe hat angestoßen.
  • 1.
    18:30
    Spielbeginn
  • 18:27
    Die Teams betreten in diesem Augenblick zusammen mit Schiedsrichter Sören Storks den Rasen. In wenigen Minuten kann das Spiel beginnen.
  • 18:22
    Die letzte Partie der beiden Teams gegeneinander war logischerweise am 1. Spieltag, damals siegte Karlsruhe in einem turbulenten Spiel mit 3:2. Einen ähnlichen Spielverlauf, jedenfalls was Toranzahl und Spannung angeht, wünschen wir uns auch heute. Das Führungstor von Wanitzek glich Engelhardt aus, die neuerliche Führung, erneut durch Wanitzek, egalisierte Tesche. Dem letzten Führungstreffer durch Burnic in der 87. Minute hatte der VfL dann nichts mehr entgegenzusetzen.
  • 18:09
    Wesentlich bedrohlicher ist die Lage hingegen bei Osnabrück. Nur ein Sieg und insgesamt neun Punkte nach der Hinrunde, damit ist man Letzter in der Tabelle. Der Rückstand auf den Relegationsrang beträgt schon acht Zähler, man braucht demnach einfach nur eines: Dreier, am besten bereits heute. Mit dem bereits angesprochenen Androutsos sowie auch Lobinger hat man sich verstärkt, also noch nicht aufgegeben. Das Hinrundenende machte mit zwei Unentschieden bereits Mut, auch die beiden Testspiele verlor der VfL nicht. Lässt sich diese Serie heute fortsetzen?
  • 17:58
    Uns steht ein richtungsweisendes Spiel zum Rückrundenauftakt bevor. Der Karlsruher SC belegt nach der Hinrunde den 12. Tabellenplatz, 21 Punkte bedeuten jedoch nur vier Zähler Vorsprung auf den Relegationsrang. Dennoch bleibt man ruhig beim KSC, das zeigt die verhaltene Aktivität auf dem Transfermarkt. Die drei Testspiele gegen den SSV Ulm, den FC Luzern sowie den 1. FC Nürnberg gewann man souverän, die Gastgeber starten also mit einer ordentlichen Portion Selbstvertrauen in das neue Fußballjahr.
  • 17:38
    Zu Beginn wollen wir einen Blick auf die Aufstellungen werfen. Bei Karlsruhe nimmt Trainer Christian Eichner im Vergleich zum letzten Pflichtspiel vier Veränderungen vor. Für Bormuth, Beifus, Jensen und Stindl kommen Franke, Kobald, Gondorf und Wanitzek in die Startelf. Jensen fehlt dabei gelbgesperrt, Stindl kurzfristig wegen einer Erkrankung. Auf der anderen Seite rotiert auch Osnabrück-Coach Uwe Koschinat, allerdings nur auf einer Position. Der gelbgesperrte Ajdini wird durch Neuzugang Androutsos ersetzt, der damit gleich sein Startelfdebüt feiert.
  • Herzlich willkommen zum Rückrundenauftakt der 2. Bundesliga am, demnach, 18. Spieltag stehen sich der Karlsruher SC und der VfL Osnabrück gegenüber. Anstoß im BBBank Wildpark ist um 18:30 Uhr!