Direkt zum Inhalt

Liveticker | Fußball 2. Bundesliga: Darmstadt gegen Aue - Liveticker - 32. Spieltag - 2021/2022 | Live und Ergebnisse

Liveticker

2. Bundesliga, Fußball - 32. Spieltag, 30.04.2022

20:30
Beendet
SV Darmstadt 98
6:0
Erzgebirge Aue
4:0
Vorherige Element anwählen
Nächste Element anwählen
90.
22:22
Fazit:
Darmstadt schlägt Aue mit 5:0. Damit stehen die Sachsen nach Ingolstadt als zweiter Absteiger fest, während Dresden Gewissheit hat, dass es in die Relegation geht. Die Lilien kehren mit diesem fulminanten Heimsieg auf Platz zwei zurück und setzen ein kleines Ausrufezeichen im Aufstiegskampf. Dabei war die Partie im ersten Durchgang binnen weniger als drei Minuten entschieden, als die Hessen ihre nach dem ersten Gegentor völlig konsternierten Gäste regelrecht überrannten. Mit dem drohenden Abstieg vor Augen schafften die Mannen aus dem Erzgebirge es nicht mehr, sich dagegen zu stemmen. Zwar agierten die Darmstädter im zweiten Durchgang bisweilen mit angezogener Handbremse, konnten aber auch mit ruhigem Spiel noch nachlegen. Auch in der Höhe geht der Heimsieg gegen blasse Sachsen in Ordnung.
90.
22:20
Spielende
90.
22:19
Tobias Kempe
Tooor für SV Darmstadt 98, 6:0 durch Tobias Kempe
Mit einem direkten Freistoß erhöht Darmstadt auf 6:0. Kempe verlädt Klewin bei dem ruhenden Ball aus 21 Metern komplett. Der Auer Keeper macht einen Schritt in die falsche Ecke und kann anschließend nur zuschauen, wie der Ball unten rechts in seinem Kasten einschlägt.
88.
22:17
Die Partie plätschert dem Abpfiff entgegen. Der FCE verteidigt mit allen Feldspielern. Gut möglich, dass der Unparteiische ein Einsehen mit den Sachsen hat, die froh sein dürften, wenn der Abend rum ist, und pünktlich abpfeift.
85.
22:14
Auch Dotchev darf noch ein letztes Mal wechseln und bringt mit Lang einen weiteren Mann für die Defensive. Zolinski hat Feierabend.
85.
22:14
Jannis Lang
Einwechslung bei Erzgebirge Aue: Jannis Lang
85.
22:14
Ben Zolinski
Auswechslung bei Erzgebirge Aue: Ben Zolinski
84.
22:13
Lieberknecht zieht seine letzten beiden Wechseloptionen. Karic und Müller bekommen noch ein paar Minuten.
84.
22:13
Jannik Müller
Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Jannik Müller
84.
22:13
Klaus Gjasula
Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Klaus Gjasula
84.
22:13
Emir Karic
Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Emir Karic
84.
22:12
Luca Pfeiffer
Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Luca Pfeiffer
83.
22:12
Honsak arbeitet sich über links nach vorne. Seine flache Hereingabe wird gefährlich aufs kurze Eck abgefälscht, aber Klewin ist zur Stelle und begräbt das Leder sicher unter sich.
81.
22:11
Beinahe das 6:0. Bader tankt sich über rechts nach vorne und bedient den freien Mehlem im Zentrum, der bei diesem harten Querpass die Hacke reinhalten will. Dabei trifft er den Ball aber nicht richtig, sodass Klewin das Leder festmachen kann.
80.
22:09
Darmstadt wird - daran dürfte niemand mehr ernste Zweifel hegen - wegen der besseren Tordifferenz als Werder Bremen heute Abend auf Platz zwei der Tabelle zurückkehren. Dabei lösen die Südhessen gegen sehr tief stehende Auer in der Schlussphase noch einmal die Handbremse. Vielleicht lässt sich die Tordifferenz noch weiter ausbauen und die Ausgangslage fürs Saisonfinale noch mehr verbessern. Vom FCE kommt wenig Entlastendes.
77.
22:06
Eine knappe Viertelstunde müssen die Sachsen noch durchstehen, von denen offensiv weiterhin nichts zu sehen ist. Nazarov probiert es allein auf weiter Flur aus der Distanz. Sein Abschluss aus 20 Metern ist allerdings ein Fall für die Tribüne.
74.
22:02
Mathias Honsak
Tooor für SV Darmstadt 98, 5:0 durch Mathias Honsak
Die Lilien kombinieren sich zum fünften Tor. Luca Pfeiffer dringt rechts in den Sechzehner ein, umkurvt Klewin und könnte eigentlich locker im leeren Tor einschieben. Stattdessen legt er aber auf den eingewechselten Honsak quer, der sich bedankt und die Kugel aus kurzer Distanz über die Linie drückt.
73.
22:02
Die Veilchen verdichten das Zentrum und stellen die Anspielstationen zu. Die Hessen müssen nach leichten Raumgewinnen immer wieder den Rückpass wählen und neu aufbauen. Viel passiert folgerichtig im Moment nicht.
70.
22:01
Auch beim FC Erzgebirge Aue gibt es einen Doppelwechsel. Neben Baumgart kehrt auch Ballas nach langer Verletzungspause ins Team zurück.
70.
21:59
Florian Ballas
Einwechslung bei Erzgebirge Aue: Florian Ballas
70.
21:59
Soufiane Messeguem
Auswechslung bei Erzgebirge Aue: Soufiane Messeguem
70.
21:59
Tom Baumgart
Einwechslung bei Erzgebirge Aue: Tom Baumgart
70.
21:59
Anthony Barylla
Auswechslung bei Erzgebirge Aue: Anthony Barylla
68.
21:58
Doppelwechsel bei den Lilien. Lieberknecht, der sicherlich auch die Belastung bereits im Blick hat, bringt Ronstadt und Mehlem.
68.
21:58
Marvin Mehlem
Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Marvin Mehlem
68.
21:58
Phillip Tietz
Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Phillip Tietz
68.
21:57
Frank Ronstadt
Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Frank Ronstadt
68.
21:57
Tim Skarke
Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Tim Skarke
68.
21:57
Kempe bringt eine Ecke von links hoch in den Fünf-Meter-Raum und abermals hat Klewin Probleme und kann die Kugel nur frontal klatschen lassen. Dort steht allerdings Zolinski, der für seinen Keeper klärt und den Ball kompromisslos nach vorne schlägt.
65.
21:55
Beinahe der Anschlusstreffer! Hochscheidt serviert aus dem linken Halbfeld heraus einen herausragenden Diagonalball direkt auf den Kopf von Zolinski, der aus zehn Metern zum Abschluss kommt. Sein Kopfball verfehlt das rechte Eck nur um eine Haaresbreite.
64.
21:53
Nach einem Einwurf will Tobias Kempe gegen drei Gegenspieler mit dem Kopf durch die Wand. Nach kurzem Dribbling wird sein Rechtsschuss aber nur zur Ecke geblockt. Die bringt Kempe selbst hoch in den Sechzehner, wo der FCE aber die Lufthoheit behält und klären kann.
61.
21:51
Der sehr engagierte Manu ist platt. Schon in den letzten Minuten hielt er sich immer mal wieder an der Wade. Honsak übernimmt für die letzte halbe Stunde.
61.
21:50
Mathias Honsak
Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Mathias Honsak
61.
21:50
Braydon Manu
Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Braydon Manu
59.
21:48
Schreck steckt auf Zolinski durch, der zwar im Abseits steht, aber im Eins-gegen-Eins dennoch fahrig die Kugel links am Darmstädter Tor vorbei schießt, ehe die Fahne nach oben geht.
58.
21:47
Hochscheidet lässt Gjasula stehen und nimmt Nazarov mit, der nach kurzem Dribbling zumindest mal zum Abschluss kommt. Der Linksschuss aus 17 Metern geht aber mit wenig Tempo links am Darmstädter Tor vorbei. Schuhen schätzt die Situation sofort richtig ein und geht gar nicht mehr hin.
56.
21:45
Nach Balleroberung im Zentrum kommt ein starker Steckpass bei Tietz an, der aus 15 Metern allerdings die Kugel nicht entscheidend gedrückt bekommt. Der Ball rutscht ihm über den Spann und geht deutlich übers Auer Tor hinweg. Abstoß FCE.
54.
21:43
Aue steht tief und spielt auf Schadensbegrenzung, während die Lilien es bei Weitem nicht mehr so eilig haben wie noch im ersten Durchgang. Die Partie ist jetzt deutlich ruhiger.
51.
21:42
Nach Kempe-Ecke von rechts kann die FCE-Defensive klären.
49.
21:38
Zumindest fürs Erste kann Messeguem weitermachen. Er kehrt aufs Feld zurück. Weiter geht's im Elf-gegen-Elf.
48.
21:38
Soufiane Messeguem will einen hohen Ball von Fabian Holland blocken und knickt dabei übel weg. Er muss auf dem Feld behandelt werden. Das sieht nicht gut aus.
46.
21:35
Die Mannschaften sind zurück auf dem Feld. Während die Darmstädter unverändert weitermachen, bleiben beim FCE Strauß und Trujić in der Kabine. Hochscheidt und Fandrich übernehmen. Weiter geht's.
46.
21:35
Clemens Fandrich
Einwechslung bei Erzgebirge Aue: Clemens Fandrich
46.
21:35
John-Patrick Strauß
Auswechslung bei Erzgebirge Aue: John-Patrick Strauß
46.
21:35
Jan Hochscheidt
Einwechslung bei Erzgebirge Aue: Jan Hochscheidt
46.
21:34
Nikola Trujić
Auswechslung bei Erzgebirge Aue: Nikola Trujić
46.
21:34
Anpfiff 2. Halbzeit
45.
21:19
Halbzeitfazit:
Pausenpfiff am Böllenfalltor. Darmstadt führt gegen völlig überforderte Gäste aus dem Erzgebirge mit 4:0, wodurch der Abstieg der Sachsen wohl besiegelt ist. Die Lilien begannen druckvoll, hatten gegen zunächst konzentriert verteidigende Auer aber Schwierigkeiten, aus dem Spiel heraus gefährlich vors Tor zu kommen. Gefahr entstand erst nur nach Standards, ehe Pfeiffer mit einem starken Abschluss von der Strafraumgrenze aus das 1:0 erzielte (16.). Das Tor zeigte Wirkung. Gleich zwei Mal in Folge sprach der FCE in Form von dicken Fehlpässen Einladungen an die Südhessen aus, um nachzulegen, was der Aufstiegskandidat dankend annahm. Binnen gerade einmal drei Minuten stand es dann 3:0, wovon die Sachsen, die vor dem vierten Tor nur noch halbherzig nach hinten arbeiteten, sich nicht mehr erholten.
45.
21:17
Ende 1. Halbzeit
45.
21:17
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
44.
21:15
Der FCE schwimmt dem Pausenpfiff entgegen. Die Lilien haben noch Lust und spielen nach Balleroberungen weiterhin mit erbarmungslosem Tempo nach vorne.
41.
21:13
Und wieder Darmstadt. Holland packt aus 16 Metern mit einer brillanten Schusstechnik einen trockenen Dropkick aus, der den Außenpfosten noch touchiert. Hier fehlt nicht viel und es steht 5:0.
39.
21:10
Tim Skarke
Tooor für SV Darmstadt 98, 4:0 durch Tim Skarke
Nach einem Ballverlust im Mittelfeld setzt kein Auer Spieler nach. Manu hängt gleich drei Gegenspieler ab und könnte es prinzipiell alleine machen. Stattdessen hat er noch das Auge für den freien Skarke und legt seinem nachgerückten Mitspieler, der das Leder aus kurzer Distanz nur noch über die Linie drücken muss, den Treffer zum 4:0 auf. Wie halbherzig die Sachsen in dieser Situation zurück nach hinten arbeiten, lässt leider tief blicken.
38.
21:10
Zolinski arbeitet sich über links mal bis zur Grundlinie vor, bekommt die Hereingabe von dort aus aber nicht mehr gedrückt und verstolpert die Kugel ins Toraus. Offensiv ist absolut gar nichts von den Gästen aus dem Erzgebirge zu sehen.
36.
21:07
Bei einem Freistoß aus halbrechter Position rechnet jeder mit einer Flanke, aber Schlitzohr Kempe führt einfach mal direkt aus. Der Ball kommt scharf und hoch aufs Auer Tor, wo Klewin die Kugel noch über die Latte gewischt bekommt. Die anschließende Ecke rutscht dann ähnlich knapp zum zweiten Pfosten durch, wo Pfeiffer aber verpasst.
34.
21:05
Die Sachsen haben erstmals eine längere Ballbesitzphase, kommen aber nicht bis ins Drittel der Lilien vor. Weiterhin ist es totaler Einbahnstraßenfußball im Merck-Stadion am Böllenfalltor.
31.
21:02
Bader zieht aus der zweiten Reihe ab. Auch dieser Rechtsschuss aus 18 Metern ist nicht von schlechten Eltern, verfehlt das linke Toreck allerdings knapp.
28.
21:00
Beinahe das 4:0. Nach einem weiteren Eckball von rechts bekommt Aue die Kugel nicht weg. Letztlich ist es Holland, der links im Sechzehner bis zur Grundlinie läuft und dann aus sehr spitzem Winkel aufs lange Eck abieht. Der Flachschuss kommt gut, rauscht aber um wenige Zentimeter am Pfosten vorbei. Abstoß Aue.
25.
20:57
Kempe bringt eine Ecke von links hoch in den Fünf-Meter-Raum, wo Klewin nicht wirklich die Hoheit hat. Er lässt die Kugel im Pulk nur klatschen, was allerdings folgenlos bleibt, weil seine Vorderleute den Ball resolut wegschlagen. Dennoch kommen die Veilchen kaum über die Mittellinie hinaus.
22.
20:55
Die Hessen setzen weiter nach und setzen die Gäste aus dem Erzgebirge gnadenlos unter Druck. Der FCE findet momentan nur defensiv statt und kommt kaum zum Durchschnaufen.
19.
20:51
Braydon Manu
Tooor für SV Darmstadt 98, 3:0 durch Braydon Manu
Was ist denn hier los? Innerhalb von drei Minuten bricht Aue komplett auseinander und eiskalte Südhessen erhöhen binnen kürzester Zeit auf 3:0. Erneut ist es ein Abwehrfehler. Dieses Mal verliert Messeguem die Kugel gegen Honsak. Über Pfeiffer und Tietz landet die Kugel im Lauf von Skarke, der aus halbrechter Position dann noch einen trockenen Kunstschuss auspackt. Aus vollem Lauf nagelt er die Kugel per Vollspann oben links in den Knick.
18.
20:49
Tim Skarke
Tooor für SV Darmstadt 98, 2:0 durch Tim Skarke
Kurz nach dem Führungstor kommt es noch dicker für den FCE, denn Darmstadt erhöht direkt auf 2:0. Nach Abwehrfehler der Sachsen - Cacutalua leistet sich einen üblen Fehlpass - kann Tietz sofort für den freien Skarke durchstecken, der alleine auf Klewin läuft und den Ball sicher und kompromisslos im rechten unteren Eck versenkt.
16.
20:48
Luca Pfeiffer
Tooor für SV Darmstadt 98, 1:0 durch Luca Pfeiffer
Die Hausherren gehen mit 1:0 in Führung. Tietz verliert im Angriff zunächst den Ball, aber Kempe setzt sofort nach, erobert die Kugel zurück und steckt für Pfeiffer durch. Der fackelt an der Strafraumgrenze nicht lange und zieht einfach mal mit links aufs linke untere Eck ab. Klewin streckt sich vergeblich. Über den Innenpfosten geht die Kugel über die Linie.
13.
20:45
Nach einem weiteren Eckball kommen die Lilien zur ersten richtig guten Gelegenheit. Nach einer kurz ausgeführten Ecke besetzt Skarke den Rückraum und bekommt auf Höhe des Elfmeterpunkts den Ball. Sein flacher Rechtsschuss wird jedoch auf der Linie mit einem starken Reflex von Klewin pariert, der trotz schlechter Sicht zur Stelle ist.
11.
20:43
Auch der FCE erarbeitet sich den ersten Eckstoß. Der zu nah ans Tor gezogene Ball von Soufiane Messeguem ist allerdings ein gefundenes Fressen für Marcel Schuhen, der sicher zupackt und die Kugel mühelos festhalten kann.
10.
20:42
Beim anschließenden Eckball zieht Kempe die Kugel zu scharf vors Tor. Klewin schraubt sich hoch und kann die Situation per Faustabwehr bereinigen. Zolinski kann sogar zum Gegenstoß ansetzen, kommt alleine im Dribbling aber nicht durch.
9.
20:41
Gonther klärt gegen Tietz zur Ecke. Den ruhenden Ball von links zieht Holland hoch auf den zweiten Pfosten, wo Pfeiffer per Kopf zum linken Pfosten zurück köpft. Dort kann die FCE-Defensive aber zur nächsten Ecke klären.
6.
20:38
Der erste Abschluss der Partie gehört den Südhessen. Wirklich gefährlich ist der Schuss von Gjasula aber nicht. Der Darmstädter schließt aus zweiter Reihe in Rückenlage ab. Ein Fall für die Tribüne.
4.
20:36
Die Lilien nehmen das Heft von Anfang an in die Hand. Auch die Sachsen pressen aber hoch. Zwar wird noch kein Team gefährlich im gegnerischen Strafraum vorstellig. Die Abtastphase wird dennoch großzügig übersprungen.
1.
20:31
Der Ball rollt in Darmstadt. Die Hausherren spielen in blauen Trikots über weißen Hosen. Die Gäste aus dem Erzgebirge sind ganz in Orange gekleidet. Los geht's.
1.
20:31
Spielbeginn
20:03
Elf Mal standen sich beide Mannschaften bislang in einem Pflichtspiel gegenüber und die Bilanz spricht in aller Form für die Darmstädter, die acht dieser elf Partien gewinnen konnten (ein Remis, zwei Niederlagen). Die Südhessen gewannen nicht nur das Hinspiel im Erzgebirge mit 2:1, sondern haben bislang auch alle fünf Heimspiele gegen die Sachsen bei insgesamt 9:1-Toren allesamt gewonnen.
19:58
Bei der Elf, die sich heute an den allerletzten Strohhalm klammern und den Auswärtssieg in Darmstadt holen soll, setzt das Auer Trainergespann im Vergleich zum 2:2 gegen Rostock auf insgesamt drei Wechsel. Sören Gonther, John-Patrick Strauß und Anthony Barylla spielen für Prince Owusu (Gelbsperre), Erik Majetschak und Antonio Jonjic (beide nicht im Kader).
19:53
Der FC Erzgebirge Aue sah nach vier Niederlagen in Folge vor zwei Wochen schon wie der sichere Absteiger aus. Dann sammelten die Sachsen aber vier von sechs möglichen Punkten aus ihren letzten beiden Ligaspielen gegen Heidenheim und Rostock. Der FCE traf in beiden Partien doppelt. Wirklich rosig ist die Ausgangslage dennoch nicht. Bei deutlich schlechterer Tordifferenz fehlen unter Berücksichtigung der bisherigen Ergebnisse acht Punkte auf Dynamo Dresden. Die Veilchen brauchen folgerichtig drei Siege im Endspurt und müssen überdies darauf hoffen, dass die SGD nicht mehr punktet.
19:47
Bereits letzten Samstag glückte der Elf von Torsten Lieberknecht die Trendwende. Die Hessen feierten einen wichtigen 2:1-Auswärtssieg beim FC St. Pauli, an den es heute anzuknüpfen gilt. Der Trainer der Lilien hat somit wenig Grund für Veränderungen und belässt es bei einem Wechsel: Braydon Manu kehrt nach abgegoltener Gelbsperre in die Startelf zurück. Marvin Mehlem nimmt dafür zunächst auf der Bank Platz.
19:41
Darmstadt geht nicht übermäßig formstark in das Heimspiel. Die Südhessen haben nur zwei ihrer letzten sechs Ligaspiele gewonnen (ein Remis, drei Niederlagen) und verspielten mit der Ausbeute von nur sieben von 18 möglichen Zählern ihre gute Ausgangslage im Aufstiegsrennen. Im letzten Heimspiel im Merck-Stadion am Böllenfalltor gab es überdies einen richtig großen Dämpfer, als die Lilien sich vorletzte Woche dem FC Schalke mit 2:5 geschlagen geben mussten.
19:35
Das Spitzenspiel der Woche rundet ausnahmsweise schon am Samstag den Spieltag ab, da am morgigen Tag der Arbeit nicht gespielt wird. Dabei bringt die letzte Begegnung des 32. Spieltags enorm viel Sprengkraft mit. Die Sachsen brauchen den Auswärtssieg in Darmstadt. Bereits bei einem Remis stünde der Abstieg in die 3. Liga unumstößlich fest. Die Lilien hingegen könnten mit einem Heimsieg aus dem Patzer der Bremer Profit schlagen, die Truppe von der Weser überholen und Platz zwei erobern. Mit entsprechend großem Interesse dürfte die Konkurrenz dieses Match verfolgen.
19:30
Guten Abend und herzlich willkommen aus dem Merck-Stadion am Böllenfalltor. Hier empfängt der SV Darmstadt 98 heute um 20:30 Uhr den FC Erzgebirge Aue im Rahmen des 32. Spieltags der 2. Fußball-Bundesliga.