Direkt zum Inhalt

Liveticker | Eishockey DEL: Ingolstadt gegen München - Liveticker - Finale, 4. Spiel - 2022/2023 Playoffs | Live und Ergebnisse

Liveticker

DEL, Eishockey - Finale, 4. Spiel, 21.04.2023

19:30
Beendet
ERC Ingolstadt
0:3
EHC München
0:00:00:3
Vorherige Element anwählen
Nächste Element anwählen
  • 60.
    21:47
    Fazit:
    München fehlt noch ein letzter Schritt zum Meistertitel im Jahr 2023! Ein komplett ausgeglichenes Spiel, dass für 48 Minuten keinen einzigen Treffer gesehen hat. Doch dann schlagen die Gäste eiskalt zu. Ingolstadt macht den einen brutalen Fehler in der neutralen Zone und Ben Smith sticht zu. Der EHC bringt das 1:0 mit einer Defensivleistung aus dem Lehrbuch dann über die Zeit. Ryan McKiernan und Maxi Kastner schlagen in der letzten Spielminuten noch zweimal zu, als Jonas Stettmer seinen Posten schon geräumt hatte. Doch der Matchwinner stand heute im Münchener Tor: Mathias Niederberger überzeugt mit einem Shutout, macht in der letzten Minute gegen Ty Ronning einen unglaublich wichtigen Save und hält neben der Null auch den Sieg fest. Jetzt ist München ganz kurz vorm Ziel. Ganz kurz vorm Meistertitel. Ingolstadt hat bei einem Rückstand von 1:3 zwar noch nicht verloren, allerdings einen ganz harten Weg vor sich. Am Sonntag folgt Spiel 5. Das war Spiel Nr.4 - bis dann!
  • 60.
    21:40
    Spielende
  • 60.
    21:39
    Maximilian Kastner
    Tor für EHC München, 0:3 durch Maximilian Kastner
    Der nächste Treffer ins leere Tor! DeSousa verfehlt von rechts, doch Kastner eilt an die rechte Bande und zeigt seinem Kollegen genau, wo das Tor wirklich steht. Ein Doppelschlag ins leere Tor von den Roten Bullen, die ihre Führung in der Serie ausbauen!
  • 60.
    21:37
    Ryan McKiernan
    Tor für EHC München, 0:2 durch Ryan McKiernan
    McKiernan reißt das Tor zur Meisterschaft ganz weit auf! Ein waghalsiger Pass aus der neutralen Zone in die Offensive landet perfekt in der Kelle von McKiernan, der den Kopf hebt, sich nochmal orientiert und dann genau durch die Mitte perfekt ins leere Tor trifft!
  • 59.
    21:37
    Ronning verpasst, weil Niederberger grandios hält! Jetzt brennt die Hütte. Die letzten Sekunden laufen.
  • 59.
    21:36
    Stettmer verlässt das Eis!
  • 58.
    21:35
    Wieder ein ungenauer Pass der Panther. Gehen dem ERC jetzt die Körner aus?
  • 57.
    21:35
    Ehliz zieht zum wiederholten Male von der Grundlinie hinter dem Tor in den Slot und versucht dort, den Puck ins Tor zu drücken. Immer wird es gefährlich, doch bisher bleibt Ehliz ohne Treffer.
  • 56.
    21:33
    Ein ungenauer Aufbaupass von Pietta landet hinter dem Tor von Niederberger und der Icing-Pfiff ertönt.
  • 55.
    21:32
    Edwards an die Latte! Beim Schuss aus dem linken Anspielkreis fehlen nur Zentimeter zum Ausgleich - Niederberger war bereits geschlagen. Das Glück ist jedoch gerade nicht auf Seiten des ERC.
  • 55.
    21:30
    Schaffen die Gastgeber noch den Ausgleich in den letzten fünf Minuten? Gerade formiert sich ein eisenhartes Abwehrbollwerk der Roten Bullen.
  • 54.
    21:29
    Ronning rutscht ins Tor! Niederberger sitzt im eigenen Gehäuse hinter der eigenen Torlinie und das Spiel wird zurecht abgepfiffen. Ingolstadt hatte gerade eigentlich eine vielversprechende Chance. Ronning entschuldigt sich sofort beim Schlussmann, der das seinem Gegenspieler auch nicht übel nimmt.
  • 53.
    21:27
    Der EHC ist komplett! Johansson ist zurück auf der Platte.
  • 52.
    21:26
    Daubner blockt einen One-Timer von Edwards! Der ERC findet noch keine Lücke.
  • 51.
    21:25
    München kann erstmal klären. Solides Unterzahlspiel der Gäste.
  • 51.
    21:24
    Emil Johansson
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Emil Johansson (EHC München)
    Ronning spielt Johansson den Puck durch die Beine und will dann außen vorbei. Der Verteidiger hält seinen Gegenspieler auf dem Weg vors Tor auf und behindert diesen - das bringt den Panthern das erste Powerplay in dieser Partie.
  • 50.
    21:22
    Die Münchener sind in diesen Playoffs ungeschlagen, wenn sie das 1:0 erzielen konnten. Bleibt diese Serie heute auch ein siebtes Mal bestehen?
  • 49.
    21:21
    Ein Tor, welches den Gastgebern durch Mark und Bein geht! Smith bringt seine Red Bulls in Führung und schockt die Panther. Welche Reaktion zeigt der ERC?
  • 48.
    21:18
    Ben Smith
    Tor für EHC München, 0:1 durch Ben Smith
    Und da ist so ein Fehler! München macht einen großen Schritt zum 3:1! Stettmer spielt die Scheibe offensiv aus der eigenen Zone, als die Roten Bullen heraneilen. In der neutralen Zone können die Panther das Spielgerät aber nicht kontrollieren, sodass Smith dazwischen geht. Auch in der Defensive passt die Zuordnung gar nicht, weil Smith einfach durch die Mitte gleitet und dann oben links einnetzt!
  • 48.
    21:17
    Hier entwickelt sich ein wahrer Nervenkrimi! Die Spannung ist spürbar, weil ein einziger Fehler den Unterschied ausmachen kann.
  • 47.
    21:17
    Niederberger ist wieder zur Stelle! Ingolstadt hat mit einem zwei-auf-eins die nächste Konterchance. Ronning nimmt von rechts Maß, doch Niederberger pariert mit der Stockhand.
  • 46.
    21:16
    Stachowiak erläuft die Scheibe unnachahmlich und verhindert damit das Icing, legt dann an der Bande hoch zu Edwards, der halbhoch auf den Kasten hämmert. Gute Chance, wieder ist Niederberger da!
  • 45.
    21:14
    Storm setzt eifrig nach! Nach einem eigenen Abschluss von links ackert er sich in der Mitte in den Zweikampf, erobert die Scheibe ein zweites Mal und schiebt den Puck gefährlich aufs Tor. Niederberger hält mit dem Schoner.
  • 44.
    21:13
    Ortega hat die Führung auf der Kelle! Ehliz legt hinter dem Tor in den Slot, wo Ortega einläuft und aus nächster Nähe einschieben kann. Der Stürmer trifft das Hartgummi aber nicht optimal und verpasst das 1:0.
  • 43.
    21:12
    Ronning nimmt sich einen Abschluss aus spitzem Winkel. Damit bringt er Niederberger nicht in Verlegenheit. Die kurze Ecke ist längst dicht.
  • 42.
    21:10
    DeSousa zieht direkt ab! Hager legt für seinen Flügelstürmer auf die rechte Seite ab, doch Stettmer eilt schnell genug in die Ecke und ist mit der Fanghand auf dem Posten.
  • 41.
    21:09
    Der dritte Abschnitt! In dieser Saison dominieren die Panther im dritten Durchgang - kein Team in der DEL war in der Hauptrunde und in den Playoffs besser. Bringt ihnen das heute den Sieg?
  • 41.
    21:08
    Beginn 3. Drittel
  • 40.
    20:52
    Drittelfazit:
    Das Eis ist noch nicht gebrochen! Niederberger und Stettmer halten ihren Kasten weiterhin sauber. Das Spiel ist jetzt offener, es gibt bessere Torchancen. Beide Mannschaften spielen nach vorne jetzt mit mehr Pfeffer, nehmen mehr Risiko in Kauf. Reicht das nächste Drittel schon für eine Entscheidung aus? Es wartet ein spannender Schlussakt! Bis gleich!
  • 40.
    20:50
    Ende 2. Drittel
  • 40.
    20:50
    Die Aufregung kommt erst am Ende! An der Bande geraten Kastner und Bodie aneinander. Das gefällt den ERC-Fans gar nicht. Jetzt geht es in die Kabine.
  • 39.
    20:47
    Mal eine kleine Auseinandersetzung vor dem ERC-Tor, allerdings für Playoff-Verhältnisse eher Peanuts. So emotional geht es heute noch nicht her.
  • 38.
    20:46
    Ingolstadt verlagert das Spiel schlau auf die rechte Seite, wo Bodie komplett alleine an der blauen Linie wartet. Der Verteidiger schlenzt aus der Distanz, doch im Slot wird das Hartgummi neben das Gehäuse gelenkt.
  • 37.
    20:44
    Ehliz zieht von der Grundlinie in den Slot und will die Scheibe zwischen die Schoner von Stettmer stecken. Aus der Drehung rutscht ihm aber das Hartgummi aus der Kelle.
  • 35.
    20:43
    Inzwischen geht es hin und her! Beide Teams kommen zu richtig guten Möglichkeiten. Oft dauert es nur wenige Sekunden, bis der nächste Schuss auf der Gegenseite in Richtung der Schlussmänner rauscht!
  • 34.
    20:41
    Ein Riesen-Konter der Gastgeber! Doch eine noch größere Rettungstat von Niederberger! Stachowiak zieht von der Bande in die Mitte und legt zum hinterlaufenden Quaas. Der spielt sofort zurück auf die linke Seite zum Polen, der den Abschluss nimmt. Niederberger springt auf die linke Seite seines Gehäuses und pariert gerade noch mit dem Oberarm!
  • 33.
    20:39
    Ein Aufbaufehler der Panther bringt den Scheibenbesitz für die Gäste. DeSousa nimmt von der linken Seite Maß und scheitert an Stettmer!
  • 32.
    20:38
    Varejcka findet Hager dank grandioser Übersicht in der Mitte, doch der Schlagschuss des Kapitäns wird auf dem Weg zur Kiste nochmal von Henriquez-Morales geblockt. Die Blockarbeit der Ingolstädter ist wieder mal herausragend.
  • 31.
    20:37
    Starker Schuss von Parkes! Der Routinier kurvt sich aus der Mitte in den rechten Anspielkreis und zieht aus den Handgelenk in die lange Ecke ab. Stettmer fährt den Blocker aus und hält die Null!
  • 30.
    20:35
    Die Hälfte der regulären Spielzeit ist schonmal um! Die Bilanz bisher: eine einzige Strafe. Kein Tor. Trotzdem ein tolles Spiel.
  • 29.
    20:34
    Niederberger fischt einen Bertrand-Kracher aus der Luft! Der Panther holt von der blauen Linie zum One-Timer aus, doch Niederberger ist mit der Fanghand zur Stelle.
  • 29.
    20:33
    Kurz vor dem Ende der Strafe zuckte das Netz kurz auf, als Street das Außennetz traf! Jetzt sind die zwei Minuten jedoch abgesessen und München kann aus diesem bärenstarken Überzahlspiel kein Kapital schlagen.
  • 28.
    20:31
    Ingolstadt ist wieder komplett!
  • 28.
    20:31
    Ortega tanzt sich mit seiner herausragenden Technik in die Mitte und schließt dann aus der Drehung ab. Vor dem Tor blockt allerdings Hager den starken Schuss in die Ecke.
  • 27.
    20:29
    Stettmer packt sich den Puck im Slot! Ehliz findet Ortega mit einem Pass in die Mitte, und der US-Amerikaner hält flach drauf. Stettmer hält mit dem Schoner und schnappt sich das Spielgerät dann mit der Pranke, bevor das große Stochern im Slot überhaupt beginnen kann.
  • 26.
    20:27
    Leon Hüttl
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Leon Hüttl (ERC Ingolstadt)
    Hüttl hakt gegen Parkes, der einen Direktschuss im Slot verwerten wollte. Beim Abschluss wird er gehindert, daher folgt die erste Strafe des Spiels.
  • 25.
    20:26
    Es wirkt so, als sei das Visier beider Teams jetzt einen Spalt offener. Die Chancen in der Offensive kommen.
  • 24.
    20:25
    Wieder schaltet sich Feser vorne ein und will Blum den Puck durch die Beine auf den Kasten ziehen. Der Münchener Verteidiger lässt das nicht mit sich machen und blockt geschickt ab.
  • 23.
    20:24
    Tiffels Pass in die Mitte wird abgeblockt, doch mit ganz viel Glück landet das Hartgummi zwischen den Füßen von McKiernan, der sofort in Richtung Stettmer zieht. Der junge Goalie pariert mit dem Schoner und dann drückt McKiernan das Ding nur ans Außennetz!
  • 22.
    20:22
    Simpson macht sich im Slot breit und fälscht einen verdeckten Abschluss ab. Vor dem Tor wird es daher heiß, doch Matteau fehlen nur wenige Zentimeter, den Puck ins Tor zu drücken. Ingolstadt startet gut!
  • 21.
    20:21
    Feser hat viel Platz auf der rechten Seite und holt zum Schlagschuss aus. In letzter Sekunde kommt noch ein Münchener mit der Kelle dazwischen, sodass Feser nicht den vollen Druck auf die Scheibe bekommt. Niederberger hat den flachen Schuss dadurch sicher.
  • 21.
    20:19
    Weiter geht´s mit dem zweiten Durchgang!
  • 21.
    20:19
    Beginn 2. Drittel
  • 20.
    20:04
    Drittelfazit:
    Keine Tore nach 20 Minuten! Und das liegt vor allem daran, dass die Defensivreihen felsenfest stehen. Das Geschehen spielt sich vor allem in der neutralen Zone und an den Banden ab. Pässe in die Mitte oder Abschlüsse aus der ganz heißen Zone sind Mangelware. Beide Teams sind da, das Spiel ist intensiv. Doch beide egalisieren sich defensiv. Gleich geht´s weiter!
  • 20.
    20:01
    Ende 1. Drittel
  • 20.
    20:00
    Ronning und Abeltshauser beackern sich gerade immer wieder. Braut sich da etwas zusammen?
  • 19.
    20:00
    Dann noch mal eine gute Möglichkeit für die Gäste: Smith legt aus dem linken Bullykreis quer, doch auf der Gegenseite verpasst DeSousa knapp.
  • 18.
    19:59
    Wer sich heute durchsetzen will, der braucht einen langen Atem. Vorne gibt es fast nichts zu holen.
  • 17.
    19:58
    Beide Mannschaften konzentrieren sich gerade meist sehr erfolgreich auf die Stabilität in der Verteidigung. Es kommen nur wenige Schüsse mal richtig gefährlich auf den Kasten. Höchstens bei Rebounds wird es mal brenzlig.
  • 15.
    19:55
    Starker Save von Stettmer! Nach einem Weitschuss springt der Puck zu Ortega am linken Pfosten. Völlig allein hat Ortega die kurze Ecke offen, doch Stettmer streckt das linke Bein aus und macht die Seite dicht!
  • 14.
    19:54
    Ein starker Wechsel der Panther: Höfflin, Edwards und Co. kombinieren sich in der Offensive fest, können aber keinen Torschuss generieren. Die Münchener sind froh, als sie endlich an das Spielgerät kommen und die Beine auf der Bank entlasten können.
  • 13.
    19:52
    Eine seltene Unterbrechung: ein Icing der Roten Bullen. Bisher geht das Ganze sehr flüssig über die Zeit. Beide Teams spielen sauber aus der eigenen Zone heraus.
  • 11.
    19:49
    Ortega schnappt sich einen Fehlpass der Gastgeber in der Mitte und verzögert dann im hohen Slot. Blind legt er auf die linke Seite zum einlaufenden Ehliz, der sofort draufhält. Hüttl blockt direkt den nächsten Abschluss!
  • 10.
    19:47
    Parkes fälscht einen halbhohen Fernschuss von Street in der Mitte ab und macht das Geschoss damit brandgefährlich. Hüttl blockt im Slot dann noch neben den Kasten ab!
  • 9.
    19:44
    Und es geht ins erste Powerbreak des Spiels. München beginnt stärker, jetzt ist aber auch Ingolstadt präsent.
  • 8.
    19:43
    Es hat ein paar Minuten gebraucht, doch jetzt sind die Ingolstädter auch voll im Spiel. Vorne können sie Scheiben erobern und dann gefährlich aufs Gehäuse bringen.
  • 7.
    19:42
    Hüttl verpasst! Die Gastgeber holen sich durch einen aggressiven Forecheck den Puck. Hüttl kommt dann an der blauen Linie zum Abschluss, verfehlt dann aber knapp und das Hartgummi rauscht am linken Pfosten vorbei!
  • 6.
    19:41
    Stettmer hat hier Glück, dass er nicht die erste Strafe des Spiels zieht. Bei einem Klärungsversuch aus dem eigenen Slot schießt er das Spielgerät über die eigene Bank und übers Glas. Da hat nicht viel zur Spielverzögerung gefehlt.
  • 5.
    19:39
    Erste richtig gute Chance der Gastgeber! Simpson wird auf der linken Seite angespielt und zieht direkt ab. Niederberger hat den Schuss, dann aber auch Glück, das der Rebound nicht in seine Kiste geschoben wird.
  • 4.
    19:38
    Ortega stochert am zweiten Pfosten nach! Stettmer muss aufpassen, dass der Münchener im den Abpraller nicht durch die Beine steckt, doch der Panther schließt die Lücke rechtzeitig.
  • 3.
    19:37
    Im Gegensatz zum ersten Spiel in Ingolstadt ist dieser Start ruhiger und kontrollierter. Bis auf den ersten Aussetzer der Panther ist noch gar nichts passiert.
  • 2.
    19:36
    Jetzt bauen die Gäste erstmal entspannt auf. München hat den Puck in den ersten beiden Minuten fast ausschließlich.
  • 1.
    19:34
    Ingolstadt lädt hinten zum Torschuss ein! Was für ein Bock der Panther, die den Roten Bullen den roten Teppich ausrolle - die Mitte ist gar nicht besetzt. Smith spielt Ehliz in der Mitte an, doch in letzter Sekunde wird dessen Abschluss vor Stettmer abgeblockt.
  • 1.
    19:32
    Die ersten Papierschnipsel fliegen pünktlich zum ersten Bully aufs Eis - also gibt es die erste kleine Unterbrechung.
  • 1.
    19:31
    Auf in Spiel 4 des DEL-Finales!
  • 1.
    19:31
    Spielbeginn
  • 19:28
    Also: Hier wartet eine packende Serie auf die nächste Runde. Die Saturn-Arena ist restlos ausverkauft, die Ingolstädter Fans heiß auf den Heimsieg. Mit der Meisterschaft in greifbarer Nähe werden beide Teams alles auf dem Eis lassen – es wird hart und heiß! Die deutsche Nationalhymne erklingt bereits in der Eishalle. Endlich geht´s weiter!
  • 19:23
    Jonas Stettmer bekommt heute in Spiel 4 wieder die Chance, weiter an seiner unglaublichen Geschichte zu tüfteln. Headcoach Mark French vertraut seinem jungen Schlussmann nach dessen starker Leistung im vergangenen Aufeinandertreffen. Auf der anderen Seite steht ihm Mathias Niederberger gegenüber. Der Routinier wird von Cheftrainer Don Jackson in den Ring geschickt - natürlich keine Überraschung. Es ist also wieder ein Goalie-Duell der Gegensätze: Stettmer gegen Niederberger. Junges Blut gegen die personifizierte Erfahrung.
  • 19:17
    Somit hat sich Ingolstadt also die Chance auf den Serienausgleich erspielt. Jetzt ist es an den Münchenern, eine Reaktion zu zeigen. Gleichzeitig werden sich die Panther erfolgreicher präsentieren wollen, als es im ersten Heimspiel der Serie der Fall war. Wenn die Red Bulls heute eine Antwort finden, hätten sie mit einer 3:1-Führung natürlich alle Fäden in der Hand und gleich drei Matchpucks erspielt. Ein Szenario, dass die Panther um jeden Preis verhindern müssen.
  • 19:10
    Beim Anschluss der Panther sticht vor allem die Rolle von Jonas Stettmer heraus. Der 21-jährige Schlussmann, eigentlich nur die Nr.3 nach Michael Garteig und Kevin Reich, springt im Kasten ein. Sein erstes DEL-Spiel von Anfang an, dann nicht nur in den Playoffs, sondern auch direkt im Finale. Und weil das natürlich noch nicht reicht, geht der Junge am Ende auch noch mit dem Sieg in der Tasche vom Eis. Geschichten, wie sie nur die Playoffs zu bieten haben.
  • 19:06
    Doch diese Ingolstädter sind längst nicht geschlagen. So eine Playoff-Serie, vor allem nachdem die DEL zum Best-of-sieben-Format zurückgekehrte, ist lang. Mit Höhen und Tiefen. Im dritten Spiel brachten die Panther genau die richtige Reaktion aufs Eis. 4:3 siegte der ERC in München und verkürzt damit.
  • 19:01
    Und dann folgte Spiel 2. Zuhause sollte in Ingolstadt die Party steigen. Die dritte Finalteilnahme der Vereinsgeschichte, den ganz großen Traum vor Augen. Doch statt Feierlaune gab es lange Gesichter. Eine Abreibung durch die Münchener, eine Schmach. Mit 7:1 gingen die Panther auf dem eigenen Eis unter. Und München macht einen großen Schritt in Richtung Meisterschaft.
  • 18:56
    Dieses packende Aufeinandertreffen der beiden besten Teams aus der Hauptrunde ging los wie erwartet: mit einer Zitterpartie. In Spiel 1 siegten die Roten Bullen zuhause denkbar knapp mit 2:1 und gingen am Oberwiesenfeld vor den eigenen Fans in Führung.
  • 18:51
    Drei Spiele sind im Kasten – an diesem Freitagabend wird die Geschichte dieses bayrischen Duells weitergeschrieben. Die Jungs vom EHC Red Bull München liegen in diesem letzten Kampf um die Meisterschaft weiterhin in Führung: 2:1. Doch der ERC Ingolstadt hat das Momentum nach dem Sieg in Spiel drei nun auf seiner Seite.
  • 18:47
    Das nächste Kapitel im Finale: Spiel 4 steht vor der Tür! Kann Ingolstadt ausgleichen, oder sichert sich München den ersten Matchpuck für die Meisterschaft? ERC vs. EHC – um 19:30 Uhr geht´s rund. Herzlich willkommen!