Direkt zum Inhalt

Liveticker | Eishockey DEL: München gegen Ingolstadt - Liveticker - Finale, 3. Spiel - 2022/2023 Playoffs | Live und Ergebnisse

Liveticker

DEL, Eishockey - Finale, 3. Spiel, 18.04.2023

19:30
Beendet
EHC München
3:4
ERC Ingolstadt
2:21:00:2
Vorherige Element anwählen
Nächste Element anwählen
  • 60.
    21:55
    Fazit:
    Ingolstadt gewinnt am Ende das Spiel knapp mit 4:3 und macht die Serie wieder spannend. Damit erzwingen die Panthers im Finale mindestens Spiel 5. Nachdem die Roten Bullen nach dem zweiten Drittel noch mit 3:2 führten, drehten die Gäste innerhalb von 43 Sekunden im Schlussabschnitt das Spiel und McGinn traf in der 56. Minute zum 4:3-Endstand. In den Schlussminuten probierten die Hausherren nochmal alles, doch Stettmer, der heute sein erstes Spiel als Goalie in den Playoffs bestritt, parierte mehrmals stark und war so maßgeblich am Sieg der Panthers beteiligt. Am Freitag um 19.30 Uhr geht es dann mit Spiel 4 in Ingolstadt weiter. Vielen Dank fürs Mitlesen und bis bald!
  • 60.
    21:54
    Spielende
  • 60.
    21:50
    Der Münchner Goalie bleibt auf der Bank und die Hausherren besprechen sich nochmal. Es gibt Bully in der Angriffszone des EHCs. DeSousas Schuss bleibt hängen, doch Hager bekommt nochmal an den Ball. Er schießt von links aufs Tor, aber Henriquez-Morales blockt den Schuss ab und danach können die Panthers klären und die Schlusssirene ertönt!
  • 60.
    21:46
    Niederberger geht vom Eis und die Roten Bullen jetzt mit einem Mann mehr auf dem Eis. Die Hausherren riskieren alles. Noch 21,9 Sekunden auf der Uhr. Geht noch was für die Gastgeber?
  • 59.
    21:45
    München jetzt mit aggressivem Forechecking. Die Panther kommen so gar nicht in ihre Aufstellung und der EHC ist wieder komplett.
  • 58.
    21:44
    Die letzten drei Minuten laufen. Ingolstadt verliert in der Angriffszone den Puck und Eder und Smith kontern. Die Panther arbeiten aber gut zurück und so fangen die Gäste den Pass auf Smith ab und fahren ihren nächsten Angriff.
  • 57.
    21:43
    Patrick Hager
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Patrick Hager (EHC München)
  • 57.
    21:42
    München setzt sich im Angriffsdrittel fest und McKiernan probiert es von der rechten Seite von der blauen Linie. Der Schuss ist leicht abgefälscht, fliegt aber um Zentimeter links am Pfosten vorbei.
  • 56.
    21:42
    Noch vier Minuten auf der Uhr. Die Roten Bullen kontern, doch Tiffels Schuss fliegt haarscharf über die Querlatte hinweg. Das werden spannnende Schlussminuten hier in München. Kommt der EHC wieder zum Ausgleich?
  • 56.
    21:38
    Tye McGinn
    Tor für ERC Ingolstadt, 3:4 durch Tye McGinn
    Nur 43 Sekunden brauchen die Panthers um hier das Spiel zu drehen. Pietta tankt sich auf links an der Bande durch und flankt den Puck einfach mal dirket vors Tor, McGinn hält am ersten Pfosten einfach mal den Stock rein und schießt die Scheibe kurz ins Eck zum 4:3 für Ingolstadt.
  • 55.
    21:36
    Wojciech Stachowiak
    Tor für ERC Ingolstadt, 3:3 durch Wojciech Stachowiak
    Da ist der Ausgleich! Bodie setzt sich auf rechts durch und passt die Scheibe direkt vor den Kasten, wo Stachowiak den Puck rechts an Niederberger vorbeilegt. Der Puck fliegt unten rechts ins Tor.
  • 54.
    21:36
    Beide Teams lassen jetzt einige Möglichkeiten liegen. Erst fliegt McGinns Schuss rechts am Pfosten vorbei. Dann ist auch der Schuss von Abeltshauser zu ungenau und fliegt klar links am Gehäuse vorbei.
  • 54.
    21:35
    München fängt im Angriffsdrittel die Schiebe ab und legt den Puck nach rechts zu DeSous. Er schießt mit der Vorhand aus rund vier Metern aufs Tor. Erneut ist Stettmer mit dem Schoner dran.
  • 52.
    21:33
    Erneutes Icing gegen die Roten Bullen. Riskieren die Ingolstädter in den letzten Minuten vielleicht mit einem Mann mehr etwas, um noch zum Ausgleich zu kommen oder bleibt French seiner Taktik treu?
  • 51.
    21:31
    Die Gäste sind durch Pietta wieder komplett. Nach einem Pass von der rechten Seite steht der gerade erst wieder von der Bank gekommene Pietta frei vor Niederberger. Er passt die Scheibe nach links zu Simpson. doch er braucht am zweiten Pfosten zu lang für die Annahme und München kann den Puck aus der gefährlichen Zone entfernen.
  • 51.
    21:30
    Die erste Minute des Münchner Powerplays ist schon um. Ingolstadt bringt die Scheibe raus und kann wechseln. München findet jetzt nicht mehr so schnell in die Aufstellung und die Panther rücken nach.
  • 50.
    21:29
    Erneut kommt Stettmer mit dem Schoner dran und fälscht einen Schuss aus der Distanz rechts am Kasten vorbei.
  • 49.
    21:26
    Daniel Pietta
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Daniel Pietta (ERC Ingolstadt)
    Fürs Halten muss Pietta für zwei Minuten vom Eis.
  • 47.
    21:25
    Nach einem Pass von der linken Bande läuft Street zentral auf Stettmer zu. Er will den Goalie austanzen und legt sich die Scheibe nach rechts, doch Stettmer reagiert gläzend und macht das kurze Ecke mit dem linken Schoner zu. Danach kann Bodie klären.
  • 46.
    21:24
    Die Hausherren gewinnen das Bully im Angriffsdrittel auf der rechten Seite. Smith probiert es aus der Distanz von der blauen Linie. Doch Stettmer ist da und pariert. Die Gastgeber bleiben im Scheibenbesitz, doch diesmal rettet Stettmer mit dem Fuß auf der Linie gegen Smith.
  • 45.
    21:22
    Die Roten Bullen setzen sich jetzt im Angriffsdrittel fest. Ingolstadt spielt die Scheibe aus der eigenen Zone und der EHC muss neu aufbauen, Hager steht allerdings im Abseits und Ingolstadt ist wieder im Scheibenbesitz.
  • 44.
    21:21
    Pietta zieht mit der Scheibe am Schläger ins Zentrum und schießt aus dem Zentrum aus rund vier Metern einfach mal ab. Der Puck fliegt an die Querlatte. Pech für die Gäste!
  • 44.
    21:19
    Beide Teams sind wieder komplett. Ingolstadt hat weiter gute Chancen auf den Ausgleich, doch die Panther nutzen ihre Möglichkeiten einfach nicht effizient aus. Schon 23 Schüsse flogen aufs Tor von Niederberger. München hatte erst 16 Schüsse aufs Tor.
  • 43.
    21:17
    Jetzt geht es im vier-gegen-vier. Storm legt aus dem Zentrum die Scheibe lang an den zweiten Pfosten zu Feser, sein Schuss aus kurzer Distanz segelt aber über die Querlatte hinweg.
  • 42.
    21:17
    Justin Schütz
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Justin Schütz (EHC München)
  • 42.
    21:16
    Mathew Bodie
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Mathew Bodie (ERC Ingolstadt)
    Für einen Crossscheck zwischen Bodie und Schütz im Drittel der Ingolstädter sehen beide Spieler zwei Minuten und müssen vom Eis.
  • 42.
    21:16
    Wieder kommen die Panthers über die rechte Seite durch und Storm schießt den Puck von rechten Bully aufs Tor. Wieder pariert Niederberger den Schuss mit dem Schoner.
  • 42.
    21:14
    Ty Ronning bekommt auf rechts die Scheibe und zieht per One-hander mit der Vorhand aufs Tor. Niederberger mit dem Stop mit der Fanghand.
  • 41.
    21:14
    Bully vor dem Tor von Niederberger. Die Panthers mit dem Bullygewinn, doch München stellt die Räume gut zu und erneut gibt es Bully vor dem Kasten vde Münchner Goalies.
  • 41.
    21:12
    Der dritte Spielabschnitt läuft.
  • 41.
    21:12
    Beginn 3. Drittel
  • 40.
    20:58
    Drittelfazit:
    München führt nach dem zweiten Drittel mit 3:2 gegen den ERC Ingolstadt. Die Panther sind im zweiten Abschnitt eigentlich die bessere Mannschaft, doch sie nutzen ihre Möglichkeiten vor dem Kasten nicht. Ganz anders die Münchner. Patrick Hager bringt die Hausherren mit einem Schuss von der rechten Seite im Powerplay mit 3:2 in Führung. Wird jetzt Trainer French im letzten Abschnitt nochmal etwas ändern, um zum Ausgleich zu kommen?
  • 40.
    20:54
    Ende 2. Drittel
  • 40.
    20:54
    Die letzte Minute läuft. Ingolstadt ist wieder komplett. Quaas hält auf der rechten Seite nochmal den Stock rein, doch Niederberger reagiert auf der Linie überragend und macht die kurze Ecke mit dem linken Fuß zu.
  • 39.
    20:53
    Ingolstadt kontert in Unterzahl über Storm pber die rechte Seite. Der SPieler mit der NUmmer neun schießt mit der Vorhand von rechts aus rund zweieinhalb Metern ab. Niederberger ist da!
  • 39.
    20:52
    Ingolstadt jetzt mit einem frühen Forechecking gegen die Roten Bullen. So kommen die Hausherren nicht in ihre Aufstellung und die erste Minute im Powerplay ist um.
  • 38.
    20:51
    Stefan Matteau
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Stefan Matteau (ERC Ingolstadt)
    Nach einem Stockschlag von Matteau in der neutralen Zone muss er für zwei Minuten in die Kühlbox.
  • 38.
    20:49
    Patrick Hager
    Tor für EHC München, 3:2 durch Patrick Hager
    München nutzt das Powerplay eiskalt aus und Patrick Hager schießt von der rechten Seite aus rund fünf Metern aufs Tor. Bodie will klären, doch die Scheibe springt von seinem Schlittschuh über die Linie und die Roten Bullen drehen das Spiel und führen erstmals in der Partie.
  • 38.
    20:49
    Die Panther sind jetzt schon lang auf dem Eis und Smith zieht von der rechten Seite vom Bully ab. Stettmer ist da und der ERC kann wechseln.
  • 37.
    20:48
    Mücnhen kommt schnell in die Aufstellung und DeSousa zieht aus dem Zentrum aus vier Metern aufs Tor. Sein Schuss blocken die Panther aber ab.
  • 36.
    20:46
    Tye McGinn
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Tye McGinn (ERC Ingolstadt)
    Wegen Beinstelens kurz nach dem Bully muss McGinn für zwei Minuten vom Eis. Was macht München mit dem Powerplay?
  • 36.
    20:46
    Wieder Icing gegen die Hausherren. München spielt sich jetzt fest und die Spieler fast schon zwei Minuten auf dem Eis. Ingolstadt bekommt Bully im Angriffsdrittel.
  • 34.
    20:44
    Icing für München. Die Panther kommen über Höfflin und Matteau, doch der EHC lässt keinen Abschluss zu.
  • 33.
    20:43
    Ingolstadt erzwingt in der neutralen Zone die Scheibe und Wojciech Stachowiak schießt von der blauen Linie einfach mal ab. Niederberger sieht den Puck lange nicht und pariert das Hartgummi dann mit der Fanghand, der Nachschuss von Simpson geht rechts neben das Gehäuse.
  • 32.
    20:41
    Varejcka schießt per Rückhand fast von der blauen Linie ab, doch Stettmer ist da und pariert den Schuss mit dem Schoner.
  • 31.
    20:40
    Ingolstadt gewinnt das Bully im eigenen Drittel und Ronning läuft danach auf rechts frei auf Niederberger im Angriffsdrittel zu. Sein Schuss aus rund sechs Metern fängt der Goalie aber ohne Probleme.
  • 31.
    20:38
    München kann sich jetzt im Powerbreak von der Druckphase des ERC kurz erholen.
  • 30.
    20:37
    Wie schon in der Schlussphase von Spiel eins sind die Panther jetzt tonangebend und dem Treffer zur Führung näher. Auch in der Schussstatistik spiegelt sich das wieder. Bereits 19 Schüsse kamen auf den Kasten von Niederberger, nur 13-mal die Roten Bullen.
  • 29.
    20:36
    Jetzt hat der Torschütze zum 1:0 die Chance auf die Führung, doch Stachowiak visiert die kurze Ecke aus dem Zentrum an und Niederberger ist da. Ingolstadt ist jetzt am Drücker!
  • 28.
    20:35
    Nun bedient McGinn aus dem Zentrum mit einem tiefen Pass auf links Ronning. Sein Schuss aus zwei Metern fliegt knapp rechts am Kasten vorbei.
  • 27.
    20:34
    Erneut macht die zweite Reihe der Panthers Druck. McGinn setzt auf links nach und legt die Scheibe nach rechts zu Pietta, der vom zweiten Pfosten per One-hander abzieht. Wieder ist Niederberger da!
  • 26.
    20:32
    Ingolstadt gewinnt im Angriffsdrittel mit einem harten Forechecking an der rechten Seite den Puck, doch der Pass vors Tor bleibt hängen.
  • 25.
    20:31
    Nach einem Scheibengewinn in der neutralen Zone zieht Chris DeSousa aus der Mitte aus rund vier metern per Rückhand aufs Tor. Wieder kommt Stettmer noch mit dem Schoner an den Schuss und das Hartgummi fliegt rechts am Pfosten vorbei.
  • 24.
    20:29
    Wieder gewinnen die Hausherren das Bully im Angriffsdrittel und Blum scheßt per Rückhand von der blauen Linie aufs Tor. Stettmer ist da.
  • 23.
    20:29
    Das muss das 3:2 für den EHC sein! Nach dem Scheibengewinn im eigenen Drittel bekommt der gerade wieder aufs Eis zurückgekehrte Hager in der neutralen Zone an den Puck. Der deutsche Nationalspieler läuft allein aufs Stettmer zu und wartet lang mit dem Schuss. Stettmer entscheidet sich für das lange Eck und Hager will am rechten Pfosten das Hartgummi mit der Rückhand an ihm vorbei ins kure Eck legen, doch der Goalie reagiert gläzend und macht die Ecke zu. Was für eine Chance für die Gastgeber!
  • 23.
    20:26
    Kurz bevor München wieder komplett ist, hat Stefan Matteau nach einem Pass von der linken Seite nochmal die Chance. Doch sein Schuss vom linken Bully bleibt am Schlittschuh der Hausherren hängen und die Roten Bullen kontern.
  • 22.
    20:25
    Der EHC jetzt mit frühem Forechecking gegen die Panther. So kommen die Gäste nicht in ihre Aufstellung und können nicht ihr Powerplay-Spiel aufziehen.
  • 21.
    20:23
    Das zweite Drittel läuft. Ingolstadt jetzt gleich wieder im Powerplay, nutzen sie es wie eben im ersten Drittel gnadenlos aus?
  • 21.
    20:23
    Beginn 2. Drittel
  • 20.
    20:12
    Drittelfazit:
    Nach dem ersten Drittel geht der EHC München und der ERC Ingolstadt mit einem 2:2-Unentschieden in die Kabine. Ingolstadt startete super ins Spiel und ging mit dem zweiten Torschuss gleich mit 1:0 in Führung. Der EHC blieb aber dran und Ben Smith (10.) traf zum 1:1-Ausgleich. Aber Ingolstadt nutzte das erste Powerplay gleich und ging erneut in Führung, kurz vor dem Ende des ersten Drittels kam dann Schütz zum wiederholten Ausgleich für die Roten Bullen. Gleich gehts mit dem zweiten Abschnitt weiter.
  • 20.
    20:08
    Ende 1. Drittel
  • 20.
    20:07
    Patrick Hager
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Patrick Hager (EHC München)
    Hagen wird die ersten zwei Minuten des zweiten Abschnitts in der Kühlbox verbringen. Er muss wegen Hakens gegen Pietta zwei Minuten vom Eis.
  • 20.
    20:05
    Nach einem Pass von der linken Seite schießt Pietta die Scheibe aus rund fünf Metern aufs Tor. Sein Schuss fliegt aber klar links am Kasten vorbei. Die Linesmen zeigen aber Strafe gegen die Hausherren an.
  • 20.
    20:04
    Der Treffer zählt. Noch 29,7 Sekunden sind auf der Uhr im ersten Drittel. München gleicht zum 2:2 aus.
  • 20.
    20:02
    Justin Schütz
    Tor für EHC München, 2:2 durch Justin Schütz
    Die Hausherren kontern über die Bande. Tiffels legt die Scheibe nach rechts zu McKiernan und der passt den Puck in den Slot. Schütz zieht vors Tor und schiebt am zweiten Pfosten das Spielgerät über die Linie. Die Schiedsrichter schauen sich die Situation aber nochmal an.
  • 18.
    20:01
    Daryl Boyle probiert es von der rechten Seite fast von der blauen Linie. Doch Ingolstadt blockt den Schuss ab und Stettmer muss nicht eingreifen.
  • 17.
    20:01
    Die Hausherren sind jetzt gefragt. Im Spiel gibt es bis jetzt kaum Unterbrechungen und der EHC kommt schon wieder über die linke Seite.
  • 16.
    19:59
    Nach dem Gegentreffer ist München wieder komplett. Abeltshauser ist wieder auf dem Eis.
  • 16.
    19:56
    Frederik Storm
    Tor für ERC Ingolstadt, 1:2 durch Frederik Storm
    Ingolstadt findet gleich in die Aufstellung und Ronning zieht von der rechten Seite von der blauen Linie aus dem Handgelenk ab und Storm läuft sich mittig vor Tor frei und schiebt die Scheibe an Niederberger vorbei.
  • 15.
    19:55
    Konrad Abeltshauser
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Konrad Abeltshauser (EHC München)
    Wegen Haltens muss Konrad Abeltshauser für zwei Minuten vom Eis. Nutzt Ingolstadt das Powerplay aus?
  • 14.
    19:55
    Übrigens ist es für Ben Smith sein drittes Tor in den DEL-Playoffs. Damit führt er die Scorerwertung in den Playoffs weiter mit 16 Zählern an.
  • 12.
    19:55
    Nach dem Ausgleichstreffer erhöhen die Hausherren nun das Forechecking und stehen jetzt besser in der neutralen Zone. München reißt das Spiel jetzt an sich.
  • 11.
    19:54
    Erneut die Möglichkeite für den EHC! Nach einem Fehler von Colton Jobke lässt Hager die Chance aufs 2:1 liegen.
  • 10.
    19:51
    Ben Smith
    Tor für EHC München, 1:1 durch Ben Smith
    München gewinnt das Bully in der Angriffszone auf der rechten Seite und Blum zieht von der blauen Linie ab. Smith verdeckt lange die Sicht für Stettmer und drückt dann die Scheibe mit der Vorhand vom ersten Pfosten über die Linie. Die Roten Bullen gleichen zum 1:1 aus.
  • 9.
    19:44
    Emil Johansson
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Emil Johansson (EHC München)
    Auch Emil Johansson muss für die zwei Minuten in die Kühlbox beim EHC.
  • 9.
    19:44
    Wayne Simpson
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Wayne Simpson (ERC Ingolstadt)
    Simpson geraten kurz vor dem Powerbreak aneinander und beide müssen wegen übertriebener Härte für zwei Minuten vom Eis.
  • 9.
    19:44
    Erstes Powerbreak in der Partie. Beide Teams können sich kurz erholen.
  • 9.
    19:43
    Bully jetzt vor dem Tor von Stettmer auf der linken Seite. München gewinnt das Bully und setzt sich im Angriffsdrittel fest, doch Ingolstadt steht gut und blockt einen Pass ab und kontert.Matteau schießt mit der Vorhand aus rund sechs Metern flach ab. Erneut ist Niederberger da und pariert den Schuss mit der Fanghand.
  • 8.
    19:41
    Die ersten Minuten gehören klar den Gästen aus Ingolstadt. Die Führung für die Panther geht in Ordnung, da Feser bereits das 2:0 auf dem Schläger hatte. Der EHC kommt bis jetzt kaum zum Abschluss.
  • 7.
    19:40
    Nächste Chance für die Panther! Nach einem Pass von der linken Seite fälscht Hager die Scheibe gefährlich ab, doch Niederberger passt auf und pariert den Schuss. Der Puck springt am zweiten Pfosten aber Justin Feser vor die Füße und der nimmt das Spielgerät per One-hander mit der Vorhand. Erneut ist Niederberger mit dem Schoner dran.
  • 6.
    19:37
    Wojciech Stachowiak
    Tor für ERC Ingolstadt, 0:1 durch Wojciech Stachowiak
    Mathew Bodie setzt sich an der rechten Bande gegen seinen Gegenspieler durch und passt die Kugel in den Slot, wo Stachowiak am zweiten Pfosten lauert und die Scheibe rechts zum 1:0 ins Tor setzt.
  • 4.
    19:37
    BEn Smith mit der Doppel-Chance. Die Münchner setzen sich in der Angriffszone fest und Smith zieht aus rund drei Metern vom rechten Bully ab. Doch Stettmer pariert mit dem Schoner, doch das Spielgerät ist noch frei und der beste Topscorer der Liga zieht erneut ab. Doch wieder ist Stettmer mit der Fanghand dran.
  • 3.
    19:34
    Die Roten Bullen finden zum ersten Mal in ihre Aufstellung. Nach einer Hereingabe von der rechten Seite läuft Trevor Parkes am ersten Pfosten heran und zieht per One-timer mit der Vorhand ab. Doch Jonas Stettmer ist da und lenkt den Schuss mit der Fanghand neben den Kasten.
  • 2.
    19:32
    Nicht so ein Furioser Auftakt wie noch in Spiel zwei. Der ersten Abchluss hat Ty Ronning von der rechten Seite. Niederberger ist dran und es gibt Bully rechts im Angriffsdrittel der Panther.
  • 1.
    19:30
    Das erste Drittel läuft. Die Linesmen geben das Spiel frei und der Puck ist in der Luft.
  • 1.
    19:30
    Spielbeginn
  • 19:26
    Gleich geht's los!
  • 19:24
    Das sind die Starting-Six der beiden Mannschaften: Bei den Roten Bullen startet Mathias Niederberger zwischen den Pfosten. Außerdem gehören Patrick Hager, Chris DeSousa, Maximilian Kastner, Maximilian Daubner und Daryl Boyle zur ersten Reihe. Bei Ingolstadt gibt Jonas Stettmer zum ersten Mal im Tor. Zudem sind Justin Feser, Enrico Henriquez-Morales, Mathew Bodie, Leon Hüttl und Frederik Storm in der Starting-Six dabei.
  • 19:20
    München hat die besseren Scorer. Der EHC stellt mit Ben Street (15 Zähler) und Austin Ortega (14 Zähler) die beiden besten Scorer in den DEL-Playoffs. Street machte bis jetzt zwei Tore und bereitete 13 Treffer vor, Ortega traf fünfmal und war neunmal Vorbereiter. Bei Ingolstadt haben die beiden besten Spieler Justin Feser und Daniel Pietta zehn Zähler.
  • 19:15
    Im dritten Spiel des Finales trifft übrigens der Erste der Hauptrunde, der EHC München auf den Zweiten der Hauptrunde, den ERC Ingolstadt. In der Hauptrunde entschied München alle vier Partien für sich. Zum ersten Mal treffen zwei bayrische Teams im Endspiel aufeinander.
  • 19:10
    Nachdem die Münchner die erste Partie vor heimischen Fans knapp mit 2:1 gegen die Ingolstädter gewannen, war der Auswärtssieg in Ingolstadt am Sonntag nie wirklich gefährdet. Bereits nach 9:34 Minuten stand es 4:1 für die Roten Bullen. Damit stellte der EHC einen neuen Rekord auf. Noch nie zuvor hatte München zu einem so frühen Zeitpunkt vier Tore erzielt. Am Ende gewann der EHC mit 7:1 gegen die Panther.
  • 18:58
    Herzlich willkommen zum dritten Spiel im Finale der DEL-Playoffs in der Saison 2022/23. Um 19.30 Uhr empfängt der EHC München den ERC Ingolstadt. Die Roten Bullen gewannen bereits die ersten zwei Spiele und könnten sich mit einem Sieg heute einen Matchpuck erspielen.