Direkt zum Inhalt

Liveticker | Biathlon Hochfilzen Frauen: Liveticker - 7.5km Sprint | Live und Ergebnisse

Liveticker

Hochfilzen, Biathlon - 7.5km Sprint

  • Hanna Sola
    1
    Sola
    20:44.40m
  • Justine Braisaz
    2
    Braisaz
    +46.80s
  • Marte Olsbu Røiseland
    3
    Olsbu Røiseland
    +50.30s
Vorherige Element anwählen
Nächste Element anwählen
15:54
Bis morgen!
Für heute soll es das vom Biathlon-Weltcup in Hochfilzen gewesen sein. Vielen Dank für die Aufmerksamkeit! Morgen sind um 12:15 Uhr zunächst die Männer mit ihrer Verfolgung dran. Die Frauen absolvieren am frühen Nachmittag ihre Staffel. Wir sind auf jeden Fall wieder live dabei. Bis dahin!
15:51
Häcki beste Schweizerin
Erwartungsgemäß wurde Lena Häcki (ein Fehlschuss) beste Schweizerin. Als 31. blieb die 26-Jährige allerdings unter ihren Möglichkeiten. In der Verfolgung wird sie die einzige eidgenössische Starterin sein, denn ihre vier Landsfrauen erreichten das Ziel heute jenseits der Top 60.
15:48
Hauser verliert Gelb
Auf Lisa Theresa Hauser (zwei Fehler) war heute nicht ganz Verlass. Zwar wurde die Tirolerin als 26. beste Österreicherin, büßte allerdings die Führung im Gesamtweltcup ein. Dort hat sich Marte Olsbu Røiseland an die Spitze gesetzt und auch Dzinara Alimbekava ist vorbeigezogen. Darüber hinaus schaffte es einzig noch Julia Schwaiger (55.) unter die besten 60. Die übrigen ÖSV-Athletinnen werden am Sonntag nicht antreten dürfen.
15:45
Hinz beste Deutsche
Für den deutschen Lichtblick sorgte heute Vanessa Hinz, die als Zehnte mit fehlerfreiem Schießen ihr bestes Saisonergebnis einfuhr und die halbe Olympianorm erreichte. Darauf lässt sich in der Verfolgung aufbauen. Mit jeweils zwei Strafrunden reihten sich Denise Herrmann als Dreizehnte und Franziska Preuß als Achtzehnte ein. Herrmann verzeichnete die fünftbeste Laufzeit. Vanessa Voigt wurde ohne Fehler 27. Franziska Hildebrand 37. Und als 55. erlangte auch Janina Hettich (drei Strafrunden) die Startberechtigung für den Verfolger.
15:41
Wettkampf beendet
Anschließend warten wir nur noch auf Benita Peiffer. Die Kanadierin kommt soeben an. Mit ihren sieben Strafrunden sorgt die 21-Jährige für das schlechteste Schießergebnis, wird aber immerhin nicht Letzte. Darcie Morton war noch langsamer. Der Australierin fehlen auf Platz 114 sechseinhalb Minuten zur Spitze.
15:38
Hildebrand in den Top 40
Offenbar hat sich Franziska Hildebrand das Rennen gut eingeteilt. Jetzt erreicht die 34-Jährige das Ziel, reiht sich als 37. ein und nimmt tatsächlich ein paar Pünktchen mit. Wichtig für sie aber ist, dass sie am Sonntag noch einmal starten darf.
15:36
Erster Sieg für Sola
Am ersten Weltcupsieg von Hanna Sola wird nicht mehr gerüttelt. Die Belorussin war eine von 13 komplett fehlerfreien Schützinnen und kombinierte das mit der zweitbesten Laufzeit. So war die 25-Jährige nicht zu schlagen und hatte im Ziel famose 46,8 Sekunden Vorsprung auf Justine Braisaz-Bouchet, die sich als schnellste Läuferin zwei Strafrunden einhandelte - eine pro Anschlag. Tadellos gingen am Schießstand die Norwegerinnen Marte Olsbu Røiseland als letztlich Dritte und Ida Lien als Vierte zu Werke.
15:30
Hildebrand beim Stehendanschlag
15:29
Noch ein Fehler für Hildebrand
Jetzt gilt es für Franziska Hildebrand. Die Null muss stehen. Doch das klappt erneut nicht. Einmal muss die 34-Jährige wieder kreiseln. Was sagt die Zeit? Platz 40 immerhin - das wäre ein Weltcup-Punkt. Aber in jedem Fall winkt ihr die Teilnahme an der Verfolgung am Sonntag. Und das wäre für die Rückkehrerin schon mal was.
15:28
Colombo verfehlt die Top 20
Mit insgesamt einem Schießfehler läuft Caroline Colombo nun ins Ziel. Die Französin sortiert sich als 21. ein.
15:26
Offigstad Knotten fällt zurück
Recht gut liegt noch Karoline Offigstad Knotten im Rennen. Stehend aber bleibt jetzt ein Ziel schwarz. Nach der absolvierten Strafrunde ist die Norwegerin nur noch 44.
15:24
Juppe landet fünf Treffer
Im Stehendanschlag gibt sich Anna Juppe keine Blöße. Die ÖSV-Athletin kann damit ihr verpatztes Liegendschießen nur bedingt kompensieren, reiht sich für den Moment als 85. ein.
15:23
Gute Serie mit Makel von Hildebrand
15:23
Hildebrand in die Runde
Trotz des ruhigen Schießens will bei Franziska Hildebrand eine Scheibe nicht fallen. Und da es läuferisch nicht so gut ausschaut, rutscht die 34-Jährige auf Rang 57 ab. Da wird sie sich gewaltig strecken müssen, um den Verfolger zu erreichen. Ein fehlerfreies Stehendschießen wird dafür Bedingung sein.
15:21
Keine Gefahr mehr für Sola
Weder Hanna Sola noch die übrigen Damen ganz vorn im Klassement müssen sich jetzt noch Sorgen machen. Da deutet sich keine Gefahr mehr an. Am Besten ist noch Caroline Colombo unterwegs. Die Französin geht als Sechzehnte auf die Schlussrunde.
15:19
Hinz mit dem Schlussspurt
15:18
Hinz auf Zehn
Dann kämpft sich Vanessa Hinz ins Ziel. Für den Moment ist das Platz 10. Da winkt die halbe Olympianorm. Beste Deutsche wird die 29-Jährige damit in jedem Fall.
15:17
Ida Lien kämpft ums Podest
15:17
Lien knapp am Podest vorbei
Ida Lien kämpft ums Podium. Am Ende schafft es die 24-Jährige nicht ganz. Zwei Sekunden fehlen zur norwegischen Landsfrau Marte Olsbu Røiseland. Platz 4 wäre dennoch das beste Karriere-Ergebnis im Weltcup.
15:14
Drei Strafrunden für Juppe
Unterdessen absolviert Anna Juppe ihr Liegendschießen. Die Österreicherin verfehlt drei Scheiben und wird gleich weit zurückgeworfen. An der Zeitnahme fehlen bereits mehr als zwei Minuten.
15:13
Letzte Starterin
Erst jetzt macht sich mit Franziska Hildebrand die letzte Starterin auf den Weg. Da die Kanadierinnen Emma Lunder und Megan Bankes zurückgezogen haben, sind es letztlich 114 Frauen im Wettbewerb.
15:12
Hinz ohne Fehler
15:11
Hinz trifft alles
Ebenfalls ganz hervorragend und ohne jeden Patzer schießt heute Vanessa Hinz, behält auch stehend die Nerven. Damit rutscht die 29-Jährige unter die besten Zehn, nimmt die Schlussrunde als Achte in Angriff.
15:10
Lien bleibt fehlerfrei
15:10
Lien schießt tadellos
Jetzt richtet sich Ida Lien den Stehendnaschlag ein. Ruhig und sicher setzt die Norwegerin ihre Schüsse und wird mit komplett fehlerfreier Schießleistung belohnt. Die 24-Jährige schiebt sich damit ganz weit vorn rein. Als Zweite macht sie der Landsfrau Marte Olsbu Røiseland Konkurrenz. Für Hanna Sola ganz vorn reicht es bei Weitem nicht.
15:08
Rieder zu weit zurück
Im Ziel schiebt sich Yuliia Dzhima als Zwölfte zwischen die beiden besten Deutschen. Wenig später kommt Christina Rieder mit insgesamt einem Schießfehler im Ziel an - als 53. Das dürfte am Ende nicht für den Verfolger reichen.
15:07
Preuß im Ziel
15:05
Preuß verpasst Top 10
Franziska Preuß hat es für heute geschafft. Die 27-Jährige erreicht das Ziel als Zwölfte - drei Plätze hinter Denise Herrmann als zweitbeste Deutsche. Kurz darauf fliegt auch schon Tiril Eckhoff heran und sortiert sich als Fünfte ein.
15:04
Ida Lien mit guter Ausgangsposition
15:03
Norwegerin gut dabei
Mit einem fehlerfreien Liegendschießen verschafft sich Ida Lien eine gute Ausgangsposition. Die Norwegerin sortiert sich als Sechste ein - mit knapp 15 Sekunden hinter Hanna Sola. Kurz darauf schießt hier auch Vanessa Hinz tadellos, doch läuferisch passt es weit weniger gut - Platz 25.
15:01
Hauser im Ziel
Lisa Theresa Hauser muss heute zunächst mit Platz 17 leben. Damit droht der Tirolerin, die Führung im Gesamtweltcup abhanden zu kommen. Dzinara Alimbekava und Marte Olsbu Røiseland sollten da vorbeigehen.
14:59
Preuß beim zweiten Schießen
14:59
Preuß wieder in die Runde
Stehend geht jetzt Franziska Preuß zu Werke. Auch hierbei verfehlt die DSV-Athletin ein Ziel. Damit gerät ein Top-10-Ergebnnis außer Reichweite. Ein solches nimmt stattdessen anschließend Tiril Eckhoff ins Visier. Alle fünf Ziele färben sich weiß. Die Weltmeisterin geht als Fünfte auf die Schlussrunde.
14:57
Die nächste Schwedin
Mona Brorsson kämpft sich soeben ins Ziel. Mit insgesamt lediglich einem Schießfehler reiht sich die Schwedin als Siebte ein.
14:56
Braisaz-Bouchet im Ziel
14:55
Braisaz-Bouchet überaus laufstark
Läuferisch setzt Justine Braisaz-Bouchet einen neuen Maßstab. Die Französin ist auf der Strecke noch einmal 7,5 Sekunden schneller als Hanna Sola. Zwei Schießfehler werfen sie aber hinter die Weißrussin zurück, die weiterhin klar vorn bleibt.
14:53
Lisa Theresa Hauser beim Stehendanschlag
14:53
Hauser patzt
Im Stehendanschlag lässt Lisa Theresa Hauser zwei Scheiben stehen. Damit rutscht die Tirolerin auf Position 15 ab.
14:52
Røiseland Zweite
Trotz fehlerfreier Schießleistung fehlen Marte Olsbu Røiseland im Ziel 50 Sekunden. Dennoch ist das für den Moment der 2. Platz.
14:51
Fehler bei Preuß
Franziska Preuß befindet sich im Liegendanschlag. Eine Scheibe widersetzt sich. Damit wird die 27-Jährige so um Platz 25 bei der Zeitnahme durchkommen.
14:49
Herrmann im Ziel
Lisa Vittozzi läuft als Dritte ins Ziel. Kurze Zeit später ist Denise Herrmann da. Nach insgesamt zwei Schießfehlern muss sich die Deutsche mit Rang 6 begnügen.
14:49
Hettich beim zweiten Schießen
14:48
Überragende Bestzeit
Dann fliegt Hanna Sola ins Ziel. Dank komplett fehlerfreiem Schießen und der Laufbestzeit setzt sich die Weißrussin mit fast einer Minute Vorsprung an die Spitze. Wer soll ihr Platz 1 da überhaupt noch streitig machen?
14:47
Hanna Sola im Ziel
14:47
Weitere Zieleinläufe
Elvira Öberg hat es im Vergleich zu den bisherigen im Ziel eingetroffenen Athletinnen geschafft, die drei Strafrunden rauszuholen. Lange hat ihre Bestzeit allerdings nicht Bestand. Erst Dzinara Alimbekava und dann Hanna Öberg sind schneller.
14:45
Røiseland fehlerfrei
Marte Olsbu Røiseland landet heute insgesamt zehn Treffer. Läuferisch aber reicht es nicht für ganz vorn. Die Norwegerin geht als Zweite auf ihre Schlussrunde.
14:44
Hauser trifft
Im Liegendanschlag gibt sich Lisa Theresa Hauser keine Blöße. Knapp 16 Sekunden fehlen an der Zeitnahme zur Bestzeit.
14:43
Markéta Davidová nimmt Wierer im Ziel gut 23 Sekunden ab und setzt sich an die Spitze. Kurz darauf fehlen Vanessa Voigt knapp sieben Sekunden auf die Tschechin. Und dann geht hier Irina Kazakevich ganz knapp nach vorn.
14:41
Hettich trifft
Beim ersten Schießen arbeitet Janina Hettich tadellos, färbt alle Ziele weiß. 26 Sekunden fehlen zur auch hier führenden Hanna Sola.
14:40
Erster Zieleinlauf
Als erste Athletin erreicht Dorothea Wierer das Ziel. Nach bisherigen Erkenntnissen wird sich die Italienerin am Platz an der Sonne nicht lange erfreuen dürfen.
14:40
Sola bleibt fehlerfrei
14:39
Weißrussische Führung
Inzwischen führt beim zweiten Schießen Dzinara Alimbekava. Deren Landsfrau Hanna Sola ist noch besser, die landet heute insgesamt zehn Treffer und setzt mit satten 50 Sekunden Vorsprung die neue Bestzeit. Das ist eine Ansage.
14:37
E.Öberg schießt sich raus, Voigt auf Kurs
14:37
Öberg wirft den Sieg weg
Im Stehendanschlag legt Vanessa Vogt alle Scheiben um, ist die einzige, die hier fehlerfrei geblieben ist. Das schafft kurz darauf Elvira Öberg nicht. Die Schwedin patzt so richtig, fängt sich drei Strafrunden ein. Das wird selbst sie nicht rauslaufen können.
14:35
Herrmann beim ersten Schießen
14:35
Fehler für Herrmann
Beim ersten Schießen arbeitet Denise Herrmann ruhig und trifft. Erst der letzte Schuss geht daneben. Besser macht es kurz darauf Marte Olsbu Røiseland. Bei der Norwegerin fallen alle Ziele um.
14:34
Viele Fehler im Stehendanschlag
Drei Ziele bleiben bei Anaïs Chevalier-Bouchet schwarz. In der Summe sind das fünf Strafrunden. Damit wird die Französin aller Voraussicht nach die Führung im Disziplin-Weltcup abgeben müssen. Dunja Zdouc erlaubt sich zwei Fahrkarten.
14:32
2. Schießen
Noch längst sind nicht alle Frauen gestartet, da ist die Erste bereits beim Stehendschießen angekommen. Dorothea Wieder geht Risiko, feuert in bekannt schnellem Rhythmus. Erneut aber verweigert sich eine Scheibe. Das wird wieder kein gutes Ergebnis für die Südtirolerin.
14:32
Hanna Öberg mit zwei Fehlern
14:31
Alimbekava hält mit
Dank fehlerfreier Schießleitung hält die Weißrussin Dzinara Alimbekava einigermaßen mit der führenden Schwedin mit. Deren Schwester Hanna verrichtet dann ihre Schießarbeit. Zwei Scheiben wollen nicht fallen. Das wirft sie weit zurück.
14:29
Voigt & E.Öberg beim ersten Schießen
14:29
Voigt beim Schießen
Unterdessen absolviert Vanessa Voigt ihre erste Schießeinlage und meistert diese tadellos. Bei der Zeitnahme fehlen dennoch schon 20 Sekunden. Kurz darauf ist Elvira Öberg da. Und die Schwedin putzt ebenfalls alle Ziele weg. Zusammen mit der starken Laufleistung geht die Skandinavierin deutlich in Führung.
14:27
Öberg schnell unterwegs
Auf der ersten Runde stellt Elvira Öberg ihre überragenden läuferischen Qualitäten unter Beweis und setzt eine Bestzeit nach der anderen.
14:26
Chevalier-Bouchet muss in die Strafrunde
14:25
Strafrunde für Zdouc
Dunja Zdouc verfehlt ebenfalls ein Ziel. Parallel richtet sich Anaïs Chevalier-Bouchet den Liegendanschlag ein. Die Französin erlaubt sich auch einen Fehlschuss. Und dann weigert sich auch noch die letzte Scheibe, bereitwillig zu weichen.
14:23
Erstes Schießen
Läuferisch schaut es für Wierer bislang nicht so gut aus. Was passiert am Schießstand? Dort kann die Italienerin das nicht kompensieren, denn eine Scheibe bleibt schwarz. Strafrunde!
14:21
Erste Zwischenzeiten
Während sich am Start Vanessa Voigt auf den Weg macht, trudeln die erste Zwischenzeiten bei Kilometer 1,1 ein. Hier knackt Dunja Zdouc die Zeit von Dorothea Wierer um gut sechs Sekunden. Lange Freude an der Bestzeit hat die Kärntnerin nicht, denn dann ist Anaïs Chevalier-Bouchet noch einmal knapp zwei Sekunden schneller.
14:18
Rotes Trikot
Dann schiebt schon Anaïs Chevalier-Bouchet kräftig an. Die Französin führt derzeit im Sprint-Weltcup, trägt entsprechend das rote Leibchen.
14:15
Wierer eröffnet das Rennen
14:15
Start
Soeben eröffnet Dorothea Wierer den Sprint der Frauen. Die zweimalige Gesamtweltcupsiegerin hat in Hochfilzen bereits Rennen in dieser Disziplin gewonnen. Eine Minute nach der Südtirolerin macht sich Dunja Zdouc auf den Weg.
14:15
Kati Wilhelm mit der Einschätzung zu den deutschen Starterinnen
14:13
Wetter
Im sonnigen Hochfilzen herrschen hervorragende Bedingungen. Die Temperaturen bewegen sich knapp unter dem Gefrierpunkt. Einzig die Zuschauer fehlen wegen des noch andauernden Lockdowns in Österreich.
14:11
Favoritinnen
Wie häufig beim Biathlon gestaltet sich der Kreis der Favoritinnen groß. Neben Hauser wären natürlich die Norwegerin Marte Olsbu Røiseland, die schwedischen Öberg-Schwestern, die Französinnen Anaïs Chevalier-Bouchet und Anaïs Bescond sowie die Weißrussin Hanna Sola zu nennen. Gespannt sind wir auf die Form von Weltmeisterin Tiril Eckhoff. An dieser Stelle beenden wir die Aufzählung und schauen einfach, was im Rennen so passiert.
14:06
Fünf Eidgenossinnen
Auf Schweizer Seite ruhen die größten Hoffnungen auf Lena Häcki (Startnummer 19), die zuletzt ansteigende Form bewies und die Top 15 drin hat. Das lässt sich von den Gasparin-Schwestern Aita (24) und Elisa (65) sowie von Irene Cadurisch (101) nicht behaupten. Des Weiteren erwarten wir Amy Baserga (62), die erst seit dieser Saison im Weltcup startet.
13:57
ÖSV-Quintett
Beim ÖSV baut man insbesondere auf die erste Österreicherin überhaupt, die das gelbe Leibchen der Weltcupführenden getragen hat. Lisa Theresa Hauser (Startnummer 41) schmückt diese Farbe auch heute. Eher als Beiwerk erscheinen Dunja Zdouc (3), Christina Rieder (54), Julia Schwaiger (82) und Anna Juppe (102), für die es allesamt beinahe schon ein Erfolg wäre, sich für den Verfolger am Sonntag zu qualifizieren, also heute unter den besten 60 zu landen.
13:48
Deutsches Sextett
Insgesamt stehen 116 Namen auf der Startliste, womit wir bei einem Intervall von 30 Sekunden knapp eine Stunde benötigen werden, um alle Athletinnen auf die Strecke zu schicken. Dem Wettkampf wollen sich sechs Deutsche stellen. Anstelle der erkälteten Anna Weidel darf Franziska Hildebrand (Startnummer 116) dabei sein. Die zweimalige Staffel-Weltmeisterin gibt nach anderthalb Jahren ihr Weltcup-Comeback. Für den DSV starten ferner Vanessa Voigt (9), Denise Herrmann (23) und Franziska Preuß (53), die ihre Olympia-Norm bereits in der Tasche haben. Darüber hinaus erwarten wir Janine Hettich (36) und Vanessa Hinz (80).
13:39
Tagesaufgabe
In der Tiroler Gemeinde steht also die nach dem Einzel und der klassischen Staffel traditionsreichste Disziplin der Skijäger auf dem Programm, die von Beginn an zum Weltcup-Programm gehört. Aufgrund der recht kurzen Laufdistanz ist lediglich Platz für zwei Schießeinlagen, die in der Reihenfolge liegend und danach stehend zu absolvieren sind. Für jeden Fehlschuss muss in der Strafrunde gebüßt werden. Die drei Laufrunden wurden ganz genau vermessen. Auf der Ideallinie sind 2.424, 2.603 und 2.563 Meter zurückzulegen, was auf eine Gesamtdistanz von 7.590 Metern hinausläuft.
13:30
Willkommen
Herzlich willkommen zum Biathlon-Weltcup in Hochfilzen! Nach den Männern starten nun gleich auch die Frauen mit einem Sprint ins Wettkampfwochenende. Um 14:15 Uhr soll die erste Sportlerin die 7,5 Kilometer unter die Ski nehmen.