Deutschland gegen England - Kampf bis in den Mannschaftsbus

Paul-Philipp Kaufmann (Deutschland, r) und Corentin Sellier (Frankreich) in Aktion

Hockey-EM

Deutschland gegen England - Kampf bis in den Mannschaftsbus

Von Arne Lichtenberg

Nach dem wackligen Vorrundenspiel gegen Frankreich, mit massiven defensiven Schwächen, sind die deutschen Hockey-Herren im EM-Halbfinale gegen England gefordert. Sie stellen sich auf einen langen Kampf ein, doch Fehler sind diesmal verboten.

Strafe muss sein: Nach dem 6:5-Sieg gegen Frankreich im letzten Gruppenspiel zitierte Bundestrainer Kais al Saadi seine Mannschaft am Mittwoch (09.06.2021) zur Videoanalyse zusammen. Die deutschen Hockey-Herren hatten nach katastrophalen 22 Minuten bereits mit 2:5 zurückgelegen

Nur durch einen Kraftakt waren sie per Last-Minute-Treffer noch zum 6:5 gekommen. "Für den Lernprozess, in dem wir uns befinden, ist es wichtig, die Dinge aufzuarbeiten, die nicht gut gelaufen sind. Das haben wir getan", sagte Martin Häner zur "Westdeutschen Allgemeinen Zeitung".

DHB-Aufholjagden machen Eindruck

Allerdings wartet am Donnerstag im Halbfinale mit England (16.53 Uhr im Livestream bei Sportschau.de) ein gänzlich anderes Kaliber als der Weltranglisten-14. Frankreich. Die Engländer gewannen ihre Gruppe A ohne Punktverlust und kassierten in den drei Vorrundenspielen nur drei Gegentore. In der Hockey-Weltrangliste liegen sie auf dem sechsten Platz, nur einen Rang hinter dem DHB-Team.

Das Frankreich-Spiel sei analysiert und längst abgehakt, sagte Stürmer Constantin Staib: "Das war das Schlechteste, was wir defensiv seit Langem gespielt haben. Aber wir wissen dadurch jetzt genau, was wir investieren müssen, um in den wichtigen Spielen erfolgreich zu sein."

Allerdings hätten die famosen Aufholjagden der deutschen Herren sich bei den Gegnern schon rumgesprochen und Eindruck geschunden. Denn schon im Vorrundenspiel gegen die Niederlande hatten die Hockey-Herren in den letzten Minuten noch einen Zwei-Tore-Rückstand aufgeholt. "Deutsche Mannschaften sind erst geschlagen, wenn sie bereits im Mannschaftsbus Richtung Hotel sitzen", sagte Staib. "Das sollen die ruhig denken, denn das stimmt ja auch", führte er weiter fort.

Gegen die Briten muss die deutsche Mannschaft auch ihre Schwäche bei den Strafecken ablegen. Gegen die Franzosen blieben 15 von 20 Strafecken ungenutzt. "Im Halbfinale können wir uns sowas nicht leisten", mahnte Niklas Wellen. 

Hockey-EM: Sieg gegen Frankreich - Deutschland steht im Halbfinale Morgenmagazin 09.06.2021 00:19 Min. Verfügbar bis 09.06.2022 Das Erste

Stand: 10.06.2021, 11:41

Darstellung: