Corona: Erste Spielabsage im FA-Cup, weitere befürchtet

St. Mary's Stadion des FC Southampton

Fußball

Corona: Erste Spielabsage im FA-Cup, weitere befürchtet

Im englischen FA-Cup kann die Partie des FC Southampton wegen eines Corona-Ausbruchs beim Gegner Shrewsbury Town nicht stattfinden. Aston Villa musste vor dem Spiel gegen Liverpool wegen mehrerer Infektionen sein Trainingsgelände schließen. Burnley meldet ebenfalls Fälle, und Derby County tritt wegen Corona mit einer Jugendmannschaft an.

In der 3. Runde des FA-Cups steigen die Profiklubs aus der Premier League und der Championship in den Wettbewerb ein. Die Begegnung des FC Southampton gegen den Drittligisten Shrewsbury Town war für Samstag (09.01.2021) vorgesehen und fällt nun wegen mehrerer positiver Testergebnisse bei Shrewsbury aus, wie Southampton am Donnerstag mitteilte. Der nationale Verband FA will zu Beginn der kommenden Woche über die nächsten Schritte entscheiden.

Im FA-Cup gilt: Bei 14 einsatzbereiten Spielern, die auch aus den Jugendteams kommen können, muss ein Klub antreten. Eine Spielverlegung kommt nur vor dem 23. Januar in Frage, wenn die nächste Runde ansteht. Ansonsten wird das Spiel gewertet.

Aston Villa schließt Trainingsgelände vor Liverpool-Duell

Wie der Premier-League-Klub Aston Villa mitteilte, wurde das Trainingsgelände wegen einer erheblichen Zahl positiver Tests geschlossen. Demnach sei "eine hohe Anzahl" von Spielern der ersten Mannschaft und Mitgliedern des Betreuerstabs betroffen, die am vergangenen Montag routinemäßig getestet worden war. Die Personen begaben sich sofort in Isolation, eine erneute Testreihe wurde umgehend durchgeführt.

Am Freitag (08.01.2021) teilte Villa dann mit, das Spiel im FA-Cup gegen den FC Liverpool am Abend könne trotzdem stattfinden. Aston Villa soll außerdem am Dienstag in der Premier League gegen Tottenham spielen.

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Burnleys Trainer: "Haben Fälle, müssen die Regeln hart durchsetzen"

Auch Sean Dyche, Trainer des Premier-League-Teams FC Burnley, bestätigte am Donnerstag Infektionen in seinem Team. "Wir haben einige Fälle, die uns in den nächsten Tagen beeinflussen könnten", sagte er vor dem Heimspiel im FA-Cup gegen den Drittligisten Milton Keynes am Samstag: "Es ist eine Herausforderung für alle. Deshalb müssen wir weise sein und die Regeln so hart wie möglich durchsetzen, um zukünftige Fälle zu stoppen." Eine Absage des Spiels liegt bislang nicht vor. Burnley spielt danach am Mittwoch gegen Manchester United.

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Derby spielt mit U23- und U18-Spielern

Zweitligist Derby County um Interimstrainer Wayne Rooney muss am Samstag beim Sechstligisten FC Chorley komplett ohne seine erste Mannschaft und das Trainerteam auskommen. Grund sind neun positive Coronatests.

Stattdessen werden Spieler des U23- und des U18-Teams zum Einsatz kommen. "Eine großartige Gelegenheit für die jungen Spieler in einem historischen Wettbewerb", schrieb der Klub bei Twitter.

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Dramatische Entwicklung in Großbritannien

Der Anstieg der Zahlen in Großbritannien ist derzeit geradezu dramatisch. Die Regierung in London verhängte am Montag weitere Einschränkungen des öffentlichen Lebens. Der Profisport darf aber auch in Großbritannien weitermachen.

Aus Furcht vor möglichen Infektionen und einem Zusammenbruch des Spielplans der Profiligen durch Quarantäne-Maßnahmen werden nun auch die kleinen Teams im Vorfeld der FA-Cup-Spiele getestet - Berichten des "Telegraph" und "ESPN" zufolge unter finanzieller Beteiligung des Verbands FA. Ab Montag sollen zudem im kompletten Bereich der English Football League, also von der zweitklassigen Championship bis zur 4. Liga, zwei Tests pro Woche erfolgen.

Premier League steht vor einer Terminkrise

Die Premier League befindet sich derzeit mit sechs Spielen im Rückstand. Der enge Zeitplan in Englands Fußball wird bei weiteren Spielausfällen kaum zu halten sein. Zuletzt vermeldete die Liga 40 Infektionen binnen einer Woche, was mehr als eine Verdopplung des in der Vorwoche erreichten bisherigen Höchstwerts von 18 bedeutet.

Bisherige Spielausfälle Premier League 2020/21
PartieSpieltagNachholtermin
Burnley - Manchester United112.01.2021, 21.15 Uhr MEZ
Manchester City - Aston Villa120.01.2021, 21.15 Uhr MEZ
Aston Villa - Newcastle United11offen
Everton - Manchester City16offen
Tottenham - Fulham16offen
Burnley - Fulham17offen

Stand: 08.01.2021, 12:15

Darstellung: