Arminia Bielefeld setzt Aufstiegskurs in Fürth fort

Die Bielefelder jubeln in Fürth

SpVgg Greuther Fürth - Arminia Bielefeld 2:4

Arminia Bielefeld setzt Aufstiegskurs in Fürth fort

Arminia Bielefeld hat die Rückkehr in die Fußball-Bundesliga weiter fest im Visier. Der Tabellenführer der 2. Liga feierte am 22. Spieltag bei Greuther Fürth ein 4:2 (2:0) und baute sein Polster auf Rang vier auf neun Punkte aus.

Cedric Brunner (13. Minute), Kapitän Fabian Klos (35.) mit seinem 15. Saisontor, Cebio Soukou (67./Foulelfmeter) und Paul Jaeckel mit einem Eigentor (78.) schossen am Samstag (15.02.2020) den ungefährdeten Erfolg der Arminen heraus. Bielefeld blieb somit auch im vierten Spiel des neuen Jahres ungeschlagen. Ein weiterer Treffer der klar überlegenen Arminen durch Klos (62.) wurde wegen Abseitsposition nach Videobeweis zurückgenommen.

Klos sprach nach der Partie am ARD-Mikro von einem "harten Stück Arbeit" gegen eine "richtig, richtig gute Mannschaft". "Im Moment ist aber wieder so 'ne Phase, wo wir zum richtigen Zeitpunkt die Tore machen."

Fürth ohne Konsequenz vor dem Bielefelder Tor

Brunner ließ die Gäste früh jubeln. Nach Flanke von Soukou aus dem Halbfeld setzte er sich vehement gegen Fürths Maximilian Wittek durch und köpfte zur Führung ein. Im von Fürths Trainer Stefan Leitl zum "Spitzenspiel" gekürten Duell hielten die Franken gut dagegen, vor dem Tor fehlte aber die letzte Konsequenz.

Den nächsten Treffer erzielte wieder Bielefeld. Marcel Hartel schickte Klos, der aus abseitsverdächtiger Position nicht mehr zu stoppen war. Laut Video-Assistent war der Treffer des Kapitäns regelkonform.

Bielefelds Klos: "Machen zum richtigen Zeitpunkt die Tore"

Sportschau 15.02.2020 01:52 Min. Verfügbar bis 15.02.2021 ARD

Ortega oftmals Endstation

Fürth gab nicht auf, wiederholt scheiterten die Gastgeber an dem unter der Woche kranken Arminen-Keeper Stefan Ortega. Eine Woche nach dem 6:0 gegen Regensburg zeigte sich Bielefeld auswärts erneut torhungrig und schraubte das Ergebnis hoch. "Man hat gesehen, dass Bielefeld kaltschnäuzig unsere Fehler ausnutzt", sagte Fürths Timothy Tillmann am ARD-Hörfunk: "So ist es halt im Fußball leider."

Fürths Tillman: "Bielefeld spielt das absolut souverän"

Sportschau 15.02.2020 01:09 Min. Verfügbar bis 15.02.2021 ARD

Die Fürther müssen nun schon am Freitag (21.02.020) beim SV Wehen Wiesbaden ran. Bielefeld empfängt zwei Tage später Hannover 96.

Statistik

Fußball · 2. Bundesliga · 22. Spieltag 2019/2020

Samstag, 15.02.2020 | 13.00 Uhr

Wappen SpVgg Greuther Fürth

SpVgg Greuther Fürth

Burchert – Beijmo, Jaeckel, M. Caligiuri, Max. Wittek – Seguin – Ernst, Leweling (41. Redondo) – H. Nielsen – Hrgota, Keita-Ruel (62. Tillman)

2
Wappen Arminia Bielefeld

Arminia Bielefeld

Ortega – Brunner, Pieper, Nilsson, Hartherz – Prietl – Edmundsson (55. Kunze), Hartel (89. Seufert) – Clauss, Klos, Soukou (82. Yabo)

4

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 0:1 Brunner (13.)
  • 0:2 Klos (35.)
  • 0:3 Soukou (68./Foulelfmeter)
  • 1:3 H. Nielsen (73.)
  • 1:4 Jaeckel (77./Eigentor)
  • 2:4 Redondo (90.+2)

Zuschauer:

  • 8.770

Schiedsrichter:

  • Tobias Stieler (Hamburg)

Vorkommnisse:

  • Tor von Klos (Bielefeld) nach Videobeweis (Abseits) zurückgenommen (64.).

Stand der Statistik: Montag, 08.06.2020, 16:47 Uhr

sid/dpa/red | Stand: 15.02.2020, 14:55

Darstellung: