Neue Europameisterin im Florett: Leonie Ebert

EM in Antalya Leonie Ebert holt Gold mit dem Florett

Stand: 18.06.2022 08:28 Uhr

Leonie Ebert hat zum Start der EM in Antalya Gold mit dem Florett gewonnen. Degen-Fechterin Alexandra Ndolo war nicht so erfolgreich.

Die 22-Jährige aus Werbach setzte sich am Freitagabend im Finalgefecht gegen die zweimalige Weltmeisterin Arianna Errigo 15:11 durch. Zuvor hatte Ebert die frühere Titelträgerin Alice Volpi (ebenfalls Italien) mit 15:9 ausgeschaltet.

"Ich kann gar nicht glauben, dass ich jetzt auf dem Podium ganz oben stehe", sagte Ebert strahlend nach dem perfekten EM-Auftakt für den Deutschen Fechter-Bund im türkischen Ferienort. Für die Olympiateilnehmerin ist es die erste EM-Einzelmedaille und der größte Erfolg ihrer Karriere. 2017 hatte die viermalige deutsche Meisterin mit dem Team Bronze gewonnen.

"Leonie war von Beginn an extrem fokussiert. Klaren Siegen in der Vorrunde folgten souveräne Gefechte in der Direktausscheidung. Ohne Niederlage, mit eindeutigen Siegen gewinnt sie heute Gold. Das hat sie so verdient", lobte DFeB-Sportdirektor Sven Ressel. Der Deutsche Fechter-Bund (DFeB) kann nach Eberts Triumph gelassen auf die weiteren Wettbewerbe blicken: Bei Olympia in Tokio war Deutschland im Umbruch ohne Medaille geblieben.

Ndolo im Viertelfinale raus

Alexandra Ndolo verpasste dagegen eine Medaille mit dem Degen. Die 35 Jahre alte Leverkusenerin unterlag im Viertelfinale der Italienerin Rossella Fiamingo mit 12:15. 2017 war Ndolo Vize-Europameisterin geworden, 2019 hatte sie bei der zuvor letzten EM in Düsseldorf Bronze geholt.

Nach dem EM-Gold von Leonie Ebert verlief der zweite Tag bei den Titelkämpfen für das deutsche Fechtteam enttäuschend.

Säbel-Männer scheitern

Auch die Säbel-Männer um den topgesetzten Matyas Szabo scheiterten - bereits spätestens im Achtelfinale. Nach dem Karriereende von Ausnahmefechter Max Hartung befindet sich das Team, das bei der Heim-EM 2019 Gold gewonnen hatte, im Neuaufbau.

Erstmals seit den Titelkämpfen in Düsseldorf findet wieder eine EM statt. Am Samstag und Sonntag stehen weitere Einzelwettbewerbe auf dem Programm, zum Start in die kommende Woche beginnt der Kampf um die Team-Medaillen.