Hammerschmidt im Einzelaufgebot der Biathlon-WM

Die deutsche Staffel mit Maren Hammerschmidt belegt in Kontiolahti den dritten Platz.

Biathlon-WM-Shorts

Hammerschmidt im Einzelaufgebot der Biathlon-WM

Hammerschmidt im Einzel am Start +++ Weltcup-Finale in Östersund +++ Biathlon-Dopingtests im Pandemiejahr zurückgegangen +++ Goldenes Startnummer-Leibchen für Weltmeister 2020 +++

Die deutschen Biathletinnen gehen mit dem Quartett Franziska Preuß, Vanessa Hinz, Denise Herrmann und Maren Hammerschmidt in das 15-Kilometer-Einzelrennen am Dienstag (16.02.2021). Damit rutscht Janina Hettich nach den Plätzen 31 und 34 aus dem Aufgebot.

Biathlon-Saisonfinale in Östersund

Biathlon-WM 2019, Östersund, A bis Z

Das Saisonfinale im Biathlon-Weltcup wird von Oslo ins schwedischen Östersund verlegt. Wie der Weltverband IBU am Samstag (13.02.2021) mitteilte, springt der WM-Gastgeber von 2019 für Norwegens Hauptstadt ein. Eigentlich hätten die letzten Rennen des Winters in der Woche vom 15. bis 21. März am Holmenkollen durchgeführt werden sollen. Die strikten Einreiseregelungen der norwegischen Regierung während der Coronavirus-Pandemie haben die Austragung jedoch unmöglich gemacht.

In Östersund hätte im Dezember 2020 schon ein Weltcup stattfinden sollen, dieser wurde nach Kalenderanpassungen jedoch gestrichen. Nun reisen die Skijäger in dieser Saison doch noch nach Mittelschweden. Wie geplant werden derweil die beiden Weltcups zuvor in Nove Mesto na Morave (4. bis 14. März) in Tschechien stattfinden. Wegen der angespannten Corona-Lage gelten jedoch besondere strikte Einreisebestimmungen für den Weltcup-Tross.

Weniger Dopingtests im Biathlon

Winter Short: Dopingkontrolle beim Biathlon

Die Zahl der Dopingtests im Biathlon ist wegen der Corona-Pandemie erwartungsgemäß gesunken. Wie die Biathlon Integrity Unit (BIU) mitteilte, wurden im ab März von Corona geprägten Jahr 2020 1.836 Dopingtests durchgeführt. Im Jahr 2019 waren es noch 2.098 und damit rund 14 Prozent mehr. Wegen der landesspezifischen Corona-Einschränkungen hätten die Möglichkeiten der Nationalen Anti-Doping-Agenturen zur Probeentnahme von Land zu Land variiert, erklärte die BIU den Abfall. Um die Reduzierung der Testzahl zu kompensieren, habe die Integrity Unit aber einen strategischen, noch zielgerichteteren Ansatz verfolgt, heißt es in der Pressemitteilung. Unter anderem seien Parameter wie Informationsaustausch, Aufklärung, Whistleblowing oder der Biologische Athletenpass noch stärker in den Anti-Doping-Kampf eingeflossen.

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

+++ WM-Titelverteidiger mit Sonder-Trikot unterwegs +++

Tarjei Boe

Mit goldenen Leibchen auf dem Weg zur Titelverteidigung: Bei der am Mittwoch (10.02.2021) im slowenischen Pokljuka beginnenden Biathlon-WM gehen die Weltmeister des Vorjahres erstmals mit goldenen Startnummer-Leibchen ins Rennen. Das teilte der Biathlon-Weltverband IBU am Dienstag (09.02.2021) mit. Laut IBU sollen die Zuschauer so besser erkennen können, wer als Champion in das jeweilige Rennen geht. Deutsche Athleten oder Athletinnen werden die Ehre des Sonder-Leibchens nicht haben, bei der WM 2020 gab es keine deutschen Sieger. Zum Auftakt in der Mixed-Staffel an diesem Mittwoch erhält Norwegen die besonderen Trikots.

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

dh/dpa/sid | Stand: 13.02.2021, 13:12

Darstellung: