Lesser für Biathlon-WM-Staffel nominiert

Biathleth Erik Lesser

Deutsche Männer-Staffel mit Lesser, Horn, Peiffer und Doll

Lesser für Biathlon-WM-Staffel nominiert

Vom zweitklassigen IBU-Cup über eine Single-Mixed-WM-Medaille zum Startplatz in der Männer-Staffel: so lesen sich die vergangenen sieben Tage für Erik Lesser. Bundestrainer Mark Kirchner überraschte noch mit einer zweiten Nominierung. Bei den Frauen geht das erwartete Quartett an den Start.

Nach dem Gewinn der Silbermedaille in der Single-Mixed-Staffel soll Erik Lesser auch die deutsche Männer-Staffel bei der Biathlon-WM in Antholz aufs Podest führen. Der Thüringer wurde ebenso wie Philipp Horn, Arnd Peiffer und Benedikt Doll für das Staffelrennen am Samstag (22.02.2020) nominiert. Das gab der Deutsche Skiverband am Freitag (21.02.2020) bekannt.

Lesser: Vom Ersatzmann aufs WM-Podest

Lesser hatte vor der WM nur die halbe DSV-interne Norm geschafft, war während der ersten WM-Rennen noch im zweitklassigen IBU-Cup unterwegs – und lief bei seinem ersten WM-Start am Donnerstag (20.02.2020) zusammen mit Franziska Preuß gleich zu Silber. Lesser hatte dem deutschen Männer-Team damit die erste Medaille bei den Titelkämpfen in Antholz beschert.

Philipp Horn statt Johannes Kühn

Der Oberhofer geht als Startläufer in den 4 x 7,5-Kilometer-Wettkampf am Samstag. Etwas überraschend ist die Nominierung von Philipp Horn, dem Bundestrainer Mark Kirchner den Vorzug vor dem im Weltcup besser platzierten Johannes Kühn gibt. Kühn war bei den bisherigen WM-Rennen nur auf den Plätzen 40 (Sprint), 28 (Verfolgung) und 26 (Einzel) gelandet. Horn lief auf die Ränge 8, 18 und 21.

Bei der WM 2019 in Östersund landeten die Deutschen in der Besetzung Lesser, Roman Rees, Peiffer und Doll auf Rang zwei.

Deutsche Frauen-Staffel mit Horchler, Preuß, Hinz und Herrmann

Biathlon-Staffel der Damen in Oberhof

Vanessa Hinz (re.) und Denise Herrmann führen die deutsche Frauen-Staffel an.

Bei den Frauen gibt es keine Überraschung: Die beiden Einzel-Medaillengewinnerinnen Denise Herrmann (Zweite in der Verfolgung) und Vanessa Hinz (Zweite im Einzel) laufen zusammen mit der Single-Mixed-Zweiten Franziska Preuß sowie Karolin Horchler. Aus dem ohnehin nur fünfköpfigen deutschen Frauen-Team muss Jania Hettich zuschauen. Horchler lief bei der WM im Sprint auf Rang 23., verbesserte sich in der Verfolgung auf Rang 15 und wurde im Einzel 26. Hettich kam nur im Sprint zum Einsatz und wurde dort abgeschlagene 65.

Bei der WM 2019 in Östersund hatten die deutschen Staffel-Frauen als Vierte mit der Podestplatz-Vergabe wegen zahlreicher Schießfehler nichts zu tun.

Dirk Hofmeister | Stand: 21.02.2020, 14:15

Darstellung: