NBA - Celtics werfen Titelverteidiger Toronto raus

NBA - Boston setzt sich gegen den Titelverteidiger in Spiel sieben durch Sportschau 12.09.2020 00:55 Min. Verfügbar bis 12.09.2021 Das Erste

Basketball

NBA - Celtics werfen Titelverteidiger Toronto raus

Daniel Theis darf mit den Boston Celtics weiter vom Titel in der nordamerikanischen Basketball-Liga NBA träumen. Der Rekordchampion gewann am Freitag (11.09.2020/Ortszeit) das entscheidende siebte Spiel gegen den Meister Toronto Raptors mit 92:87 und zieht dadurch in das Halbfinale ein.

Im Endspiel der Eastern Conference trifft Boston auf die Miami Heat, die sich in ihrer Best-of-Seven-Serie überraschend mit 4:1 gegen die Milwaukee Bucks durchgesetzt hatten.

Theis nicht so stark wie zuvor

In einer von beiden Defensiven geprägten Partie konnte Theis nicht an seine zuvor gezeigten Leistungen anknüpfen. Der 28-Jährige stand schon nach 23 Minuten vor dem Aus, weil er zu viele Fouls begangen hatte. Er kam auf fünf Punkte, fünf Rebounds und zwei Blocks. Im Schlussviertel wurde er nach seinem sechsten Foul des Feldes verwiesen. Sieggarant der Celtics war Jayson Tatum, dem mit 29 Punkten und zwölf Rebounds ein sogenanntes Double-Double gelang.

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

"Wenn man gewinnen und etwas Großes erreichen möchte, wird es nicht einfach werden", sagte der 22-Jährige: "Aber genau deshalb sind wir hier." Toronto trauerte der vergebenen Chance nach. "Es ist echt hart, die Niederlage zu akzeptieren", meinte Kyle Lowry: "Aber es hilft nichts - Respekt an die Celtics, die sich ihre Chance auf die Meisterschaft verdient haben."

Bei Boston ist der Respekt vor dem kommenden Gegner Miami groß - das Team aus Florida hatte zuvor die Milwaukee Bucks mit Superstar Giannis Antetokounmpo in fünf Spielen ausgeschaltet. "Wir sind gewarnt, wir haben noch einiges in unserer Trickkiste, auf das wir jetzt zurückgreifen können und müssen", sagte Celtics-Coach Brad Stevens: "Aber wir müssen bereit sein für ein einzigartiges Team aus Miami."

Nuggets wenden das Aus ab

Bereits zuvor hatten die Denver Nuggets das Aus vorerst abgewendet. Sie holten einen 16-Punkte-Rückstand auf und bezwangen die Los Angeles Clippers mit 111:105. In der Serie verkürzen sie auf 2:3. Bei den Clippers trumpfte Kawhi Leonard mit 36 Punkten auf, doch seine Mitspieler ließen den Superstar über weite Strecken im Stich.

Klarer Sieg gegen Houston - Lakers nur ein Spiel vom Halbfinale entfernt Sportschau 11.09.2020 01:03 Min. Verfügbar bis 11.09.2021 Das Erste

dpa/red | Stand: 12.09.2020, 08:24

Darstellung: