NBA - Pleite für "Mavs", Wagner in Boston entlassen

Knicks-Angreifer Julius Randle (l.) gegen Mavs-Spieler Kristaps Porzingis

Basketball

NBA - Pleite für "Mavs", Wagner in Boston entlassen

Die Dallas Mavericks mussten in der nordamerikanischen Basketball-Liga NBA gegen die New York Knicks einen Rückschlag im Kampf um die Playoffs hinnehmen. Philadelphia gewann das Spitzenspiel gegen die Clippers, auch Utah bleibt im Westen souverän an der Spitze.

Die Dallas Mavericks verloren am Freitagabend (16.04.2021/Ortszeit) gegen die formstarken New York Knicks mit 109:117. "Mavs"-Superstar Luka Doncic egalisierte dabei einen persönlichen Bestwert, dem Slowenen gelangen 19 Assists.

Randle überragt bei den Knicks

Doch bei den Knicks überragte Julius Randle, der bei der Rückkehr in seine Geburtsstadt 44 Punkte auflegte.

Die New Yorker feierten den fünften Sieg in Folge, es ist die längste Siegesserie für das Team aus dem Madison Square Garden in den vergangenen sieben Jahren.

Die Mavericks, bei denen Nationalspieler Maximilian Kleber fast 28 Minuten auf dem Parkett stand und sechs Punkte erzielte, fielen durch die Pleite in der Western Conference auf den siebten Platz zurück. Die ersten sechs aus jeder Conference ziehen direkt in die Playoffs ein, die Ränge sieben bis zehn spielen in einem Turnier die letzten zwei Tickets für die Endrunde aus.

Bulls und Theis nicht mehr in den Playoff-Rängen

Eng wird es auch weiter für die Chicago Bulls mit Daniel Theis. Die Bulls kassierten beim 115:126 gegen die Memphis Grizzlies die fünfte Niederlage nacheinander. Theis erzielte sieben Punkte für die Bulls, die im Osten hinter Toronto auf den elften Platz zurückfielen.

Siege für Utah und Philadelphia

Die Utah Jazz festigten ihre Spitzenposition im Westen mit einem 119:111-Erfolg gegen die Indiana Pacers. Die Jazz siegten nach einer erfolgreichen Aufholjagd im dritten Viertel, auch ohne ihren Regisseur Donovan Mitchell, der mit einer Knöchelverletzung vorzeitig vom Parkett musste.

Das beste Team im Osten sind weiter die Philadelphia 76ers, die das Spitzenspiel gegen die Los Angeles Clippers, das drittbeste Team im Westen, mit 106:103 für sich entscheiden konnten. Die 76ers, beendeten die Siegesserie der Clippers, die zuletzt sieben Mal in Folge gewinnen konnten, Joel Embiid überragte bei Philadelphia mit 36 Punkten und 14 Rebounds.

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Moritz Wagner in Boston entlassen

Schlechte Nachrichten erhielt der Berliner Moritz Wagner. Nur drei Wochen nach seinem Wechsel von Washington zu den Boston Celtics wurde der Berliner entlassen. Die Celtics mussten Platz schaffen, um Jabari Parker zu verpflichten.

Wagner kam in neun Einsätzen auf knapp sieben Minuten Spielzeit. Weil er nun auf der sogenannten "Waiver List" steht, kann er binnen 48 Stunden von einem anderen Team verpflichtet werden. Danach ist der 23-Jährige als Free Agent auf dem Markt.

red/dpa/sid | Stand: 17.04.2021, 08:30

Darstellung: