Alba Berlin kassiert gegen Baskonia dritte Niederlage

Basketball | Euroleague

Alba Berlin kassiert gegen Baskonia dritte Niederlage

Basketball-Bundesligist Alba Berlin hat in der Euroleague seine dritte Niederlage kassiert. Der deutsche Meister verlor gegen den spanischen Klub Baskonia Vitoria-Gasteiz.

Der deutsche Meister verlor am Donnerstagabend (14.10.2021) in eigener Halle vor 3.145 Zuschauern nach schwacher erster Hälfte gegen den spanischen Club Baskonia Vitoria-Gasteiz mit 76:80 (29:52). Beste Berliner Werfer waren Luke Sikma mit 19 und Oscar da Silva mit 15 Punkten.

Vier Ex-Berliner bei den Basken

Alba Berlin und Baskonia Vitoria in der Baskteball Euroleague (imago images/Daniel Lakomski)

Trainer Israel Gonzalez musste weiterhin auf das verletzte Quartett Johannes Thiemann, Christ Koumadje, Ben Lammers und Marcus Eriksson verzichten. Dafür standen mit Rokas Giedraitis, Simone Fontecchio, Jayson Granger und Landry Nnoko gleich vier ehemalige Berliner in der Startformation der Basken. Alba machte die ersten Punkte, es sollte aber die letzte Führung der Berliner bleiben.

Rückstand schon zu Beginn des zweiten Viertels zweistellig

Alba konnte an die zuletzt guten Defensivleistungen nicht anknüpfen. Zwei Tage nach dem Kampf gegen Fenerbahce wirkte das Team mit zunehmender Spielzeit müde. Während die Gäste mit vielen ihrer Würfe trafen, ging bei den Berlinern wenig. Schon zu Beginn des zweiten Viertels wurde der Rückstand erstmals zweistellig (17:29). Kurz vor der Pause betrug er sogar 24 Punkte.

Aufholjagd wird nicht belohnt

Nach dem Seitenwechsel konnte Alba sich aber steigern, kämpfte nun um jeden Ball, verteidigte intensiver und gestattete den Spaniern kaum noch einfache Körbe. So kämpften sich die Berliner im letzten Abschnitt wieder auf vier Zähler heran. Baskonia wankte, doch die Aufholjagd der Gastgeber wurde am Ende nicht belohnt.

Sendung: rbb24, 14.10.2021, 22 Uhr

rbb | Stand: 14.10.2021, 22:00

Darstellung: