BBL - Erster Saisonsieg für Bayern, Alba verliert

Darrun Hilliard zieht mit Zug zum Korb

Basketball-Bundesliga

BBL - Erster Saisonsieg für Bayern, Alba verliert

Die Basketballer des FC Bayern München haben in der Basketball-Bundesliga ihren ersten Saisonsieg gefeiert.

Nach der überraschenden Auftaktpleite gegen ratiopharm Ulm (83:86) gewann der Titelanwärter am Sonntag (10.10.2021) gegen die Löwen Braunschweig deutlich mit 96:80 (57:42).

Die Gastgeber hatten in Deshaun Thomas (18 Punkte) ihren besten Schützen. Benedikt Turudic (17) war für die Niedersachsen am erfolgreichsten. Am Dienstag sind die Münchner nach zwei Niederlagen zum Start in der Euroleague bei Unics Kasan gefordert.

Titelverteidiger Alba Berlin dagegen stolperte mit 62:74 (33:45) bei den Riesen Ludwigsburg schon zum zweiten Mal im dritten Spiel. Die Berliner kamen trotz einer guten Auftaktphase und 20 Punkten ihres überragenden US-Stars Luke Sikma nie richtig in die Partie.

BBL: Meister Alba Berlin verliert gegen Ludwigsburg Morgenmagazin 11.10.2021 01:16 Min. Verfügbar bis 10.11.2021 Das Erste

Hamburg Towers siegen in Frankfurt

Während die Fraport Skyliners aus Frankfurt beim 64:74 (31:43) gegen die Hamburg Towers auch im dritten Saisonspiel ohne Punkte blieben, siegten die Hanseaten erstmals. Robin Christen überzeugte bei den Gästen mit 19 Punkten. 17 Zähler von Routinier Quantez Robertson waren bei den Hessen zu wenig.

Syntactics MBC siegen gegen Crailsheim

Den zweiten Erfolg im dritten Match gelang den Syntainics MBC aus Weißenfels. Gegen die Hakro Merlins Crailsheim siegte der Club aus Sachsen-Anhalt nach Verlängerung mit 116:111 (99:99, 55:53). Der Iraner Behnam Yakhchali überzeugte beim MBC mit 24 Punkten.

Aufsteiger Heidelberg weiter ungeschlagen

Shyron Ely (l.) und Brayon Blake im Zweilkampf

Die Aufsteiger Academics Heidelberg sorgen weiter für Erstaunen und haben ihre Tabellenführung verteidigt. Der Aufsteiger gewann am Samstag (09.10.2021) sein Auswärtsspiel gegen die Gießen 46ers mit 75:68 (42:26) und feierte damit den dritten Sieg im dritten Spiel. Heidelbergs Jordan Geist überzeugte mit 28 Punkten und einer starken Schlussphase.

Die Heidelberger setzten sich im zweiten Viertel dank eines 16:2-Laufs ab und gingen mit einer 42:26-Führung in die Halbzeit. Die Gießener kamen in der zweiten Hälfte Schritt für Schritt zurück und verkürzten fünf Minuten vor Schluss auf 62:64. Doch Geist stoppte die Aufholjagd der Gastgeber: Der Amerikaner war für die letzten elf Heidelberger Punkte verantwortlich.

Auch Bamberg weiter ungeschlagen

Neben Heidelberg bleibt nur Brose Bamberg ungeschlagen. Die Oberfranken setzten sich mit 94:83 (44:45) bei ratiopharm Ulm durch. Die Niners Chemnitz kassierten nach zwei Siegen ihre erste Niederlage, mit 72:86 (34:38) zogen die Sachsen zu Hause gegen medi Bayreuth den Kürzeren. Die Gäste überzeugten bei ihrem ersten Erfolg im Ligabetrieb mit einem 17:0-Lauf in der ersten Hälfte.

Auch die Telekom Baskets Bonn verloren das erste Mal in der Liga: Mit 81:90 (38:42) hatten die Rheinländer auswärts gegen die BG Göttingen das Nachsehen. Für die Niedersachsen war es der erste Saisonerfolg.

dpa | Stand: 10.10.2021, 20:09

Darstellung: