Deutsche Skispringerinnen im Team-Wettkampf abgeschlagen

Katharina Althaus nach ihrem Sprung

Skispringen | Weltcup der Frauen

Deutsche Skispringerinnen im Team-Wettkampf abgeschlagen

Beim Skisprung-Weltcup in Ljubno konnten die deutschen Skispringerinnen nicht im Kampf um der Podest eingreifen. Im Gegenteil: Das Quartett hatte deutlichen Rückstand.

Die deutschen Skisprung-Frauen sind beim Team-Wettkampf in Ljubno am Samstag (23.01.2021) nicht über Rang fünf hinausgekommen.

Beim Sieg der slowenischen Gastgeberinnen fehlten dem Quartett Anna Rupprecht (86,0/86,0 Meter), Luisa Görlich (80,0/82,5 Meter), Juliane Seyfarth (82,0/80,0 Meter) und Katharina Althaus (87,5/88,5 Meter) bei 968,0 Punkten knapp 100 Zähler auf die Siegerinnen und mehr als 60 Punkte auf das Podest.

Sieg an Gastgeberinnen

Freudig jubelnde Slowenierinnen nach ihrem Sieg beim Teamspringen

Slowenische Frauen gewinnen Teamspringen in Ljubno

Die Sloweninnen um Ema Klinec (96,0/93,0 Meter), Spela Rogelj (84,5/85,5 Meter), Ursa Bogatj (90,0/91,5 Meter) und Nika Kriznar (92,5/88,5 Meter) setzten sich mit 1064,8 Punkten recht deutlich gegen Norwegen (1046,9) und Österreich (1028,9) durch.

Den weitesten Sprung der Konkurrenz landete die Norwegerin Eirin Maria Kvandal mit 95,0 Metern.

Erst zweites Weltcup-Wochenende

Für die Skispringerinnen ist das Wochenende in Ljubno erst das zweite Weltcup-Wochenende des Winters. Am Sonntag (24.01.2021) steht noch ein Einzelspringen an.

dh | Stand: 23.01.2021, 19:49

Darstellung: