NHL: Tampa gewinnt zum zweiten Mal den Stanley Cup

Jubel bei den Spielern von Tampa Bay Lightning um Kapitän Steven Stamkos (Nr. 91)

NHL, Spiel 6 im Stanley-Cup-Finale

NHL: Tampa gewinnt zum zweiten Mal den Stanley Cup

Spiel sechs brachte die Entscheidung in der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga NHL: Tampa Bay Lightning hat zum zweiten Mal nach 2004 den Stanley Cup geholt. Großen Anteil am Titel hatte ein torgefährlicher Verteidiger.

Am Montag (28.09.2020/Ortszeit) setzte sich Tampa Bay Lightning gegen die Dallas Stars mit 2:0 durch und entschied die Best-of-Seven-Serie mit 4:2 für sich. Sieggarant war diesmal sicher Goalie Andrei Wassilewski, der alle 22 Schüsse, die auf sein Tor kamen, abwehrte.

Kapitän Steven Stamkos übergab den Stanley Cup für die Meisterschaft in der NHL ganz schnell an Victor Hedman. Der Verteidiger blieb beim entscheidenden 2:0 (1:0, 1:0, 0:0) gegen die Dallas Stars zwar ohne Tor, erzielte in den Playoffs aber überragende zehn Treffer - mehr als jeder andere NHL-Abwehrspieler seit 1994.

Auszeichnung für Hedman

Dafür bekam der Schwede nicht nur raschen Zugriff auf den begehrtesten Pokal im Eishockey, sondern wurde auch als wertvollster Spieler der Finalserie mit einer persönlichen Trophäe ausgezeichnet. "Es braucht einiges, um 80 Tage oder wie lange auch immer in einer Blase zu sein", sagte Hedman. "Aber das war es jetzt alles wert. Wir kommen mit dem Pokal nach Hause."

"Es ist traumhaft"

Im sechsten Spiel hatte die Mannschaft aus Florida das Kräftemessen mit Dallas relativ gut unter Kontrolle. Braydon Point traf im ersten Drittel zur Führung, Blake Coleman erhöhte in zweiten Drittel auf 2:0. In den letzten Minuten versuchte Dallas mit einem zusätzlichen Feldspieler alles, kam an der Defensive des neuen Champions aber nicht vorbei.

Kapitän Stamkos, der wegen einer Verletzung nicht zum Einsatz kam, nahm den Stanley Cup in der NHL-Blase in Edmonton von Commissioner Gary Bettman entgegen. "Ich bin so stolz auf dieses Team und alles, was wir erreicht haben", sagte Stamkos: "Ich bin sprachlos. Es ist traumhaft, ein Teil davon zu sein."

dpa/sid/red | Stand: 29.09.2020, 07:29

Darstellung: