NHL - Greiss und Kühnhackl verlieren mit New York Islanders nach Penaltyschießen

Thomas Greiss (2.v.l.) von den New York Islanders

Eishockey, NHL

NHL - Greiss und Kühnhackl verlieren mit New York Islanders nach Penaltyschießen

Die New York Islanders haben in der nordamerikanischen Eishockeyliga NHL die dritte Niederlage in Serie kassiert. Patrick Kane von den Chicago Blackhawks hingegen hat Geschichte geschrieben.

Die Islanders unterlagen am Sonntagabend (19.01.2020/Ortszeit) bei den Carolina Hurricanes mit 1:2 (0:1, 1:0, 0:0) nach Penaltyschießen. Goalie Thomas Greiss konnte in der regulären Spielzeit 31 von 32 Schüssen parieren, musste aber im Penaltyschießen drei Mal hinter sich greifen. Tom Kühnhackl stand 14 Minuten auf dem Eis.

Kahun muss raus, aber Penguins gewinnen

Zuvor hatte sich Nationalspieler Dominik Kahun beim 4:3 (1:3, 1:0, 2:0) seiner Pittsburgh Penguins im Duell mit den Boston Bruins eine noch nicht näher definierte Oberkörperverletzung zugezogen. Der 24 Jahre alte Stürmer kam ab Beginn des zweiten Drittels nicht mehr aufs Eis. Seit seinem NHL-Debüt in der vergangenen Saison hat Kahun lediglich ein Spiel verpasst. Ohne ihn drehten die Penguins - nach 0:3-Rückstand im ersten Drittel - am Ende noch das Spiel.

NHL-Profi Kahun: "Ich genieße jedes Spiel" Sportschau 17.01.2020 02:15 Min. Verfügbar bis 17.01.2021 Das Erste

Durch den Sieg im direkten Duell schieben sich die Penguins (67 Punkte) in der Tabelle der Eastern Conference bis auf einen Punkt an die Bruins heran und festigen ihren dritten Platz. Die Islanders liegen mit 61 Punkten auf Platz fünf im Osten.

Kane schreibt NHL-Geschichte

Patrick Kane von den Chicago Blackhawks hat hingegen NHL-Geschichte geschrieben. Dem Flügelstürmer gelang beim 5:2 gegen die Winnipeg Jets der 1.000. Punkt in seiner Karriere. Kane ist mit 31 Jahren und 61 Tagen der jüngste in den USA geborene Profi, dem dieses Kunststück gelang. Bisher hatte Jeremy Roenick (32 Jahre, 13 Tage) die Bestmarke gehalten. Kane bereitete den Treffer zum 4:1 durch Brandon Saad vor. Danach stürmte das ganze Blackhawks-Team aufs Eis, um Kane zu gratulieren.

"Dass alle diesen besonderen Moment mit mir teilen wollten, werde ich nie vergessen", sagte Kane. In 953 NHL-Spielen für Chicago in 13 Spielzeiten gelangen Kane 380 Tore und 620 Vorlagen. Dass die Blackhawks ihren fünften Sieg in Folge feierten, ging durch Kanes Meilenstein fast unter. "Es war ein großer Sieg für uns. Dass Kane seinen 1000. Punkt erreicht hat, ist großartig für unser Team, aber natürlich vor allem für ihn. Es war für jeden von uns eine Ehre, dass er dabei sein durfte", sagte Chicagos Trainer Jeremy Colliton. Zum Vergleich: Superstar Wayne Gretzky, mit insgesamt 2.857 Punkten Rekordspieler, erreichte diesen Meilenstein deutlich früher. Dem Kanadier gelang sein 1.000. Punkt in seinem 424. NHL-Spiel - damals war er 23 Jahre und 328 Tage alt.

red/sid/dpa | Stand: 20.01.2020, 07:15

Darstellung: