Tony Martin schimpft nach Strafe auf UCI

Tony Martin im beanstandeten Zeitfahranzug

Falsche Streifen auf Zeitfahranzug

Tony Martin schimpft nach Strafe auf UCI

Tony Martin und sein Teamkollege Tom Dumoulin sind nach dem Bergzeitfahren der Tour de France mit eine Geldstrafe von je 2.000 Schweizer Franken belegt worden. Die UCI bemängelte falsch aufgedruckte Regenbogenstreifen auf den Zeitfahranzügen. Martin ist fassungslos.

Die Welt der Sportfunktionäre mutet zum Teil bizarr an. Das ist beim Weltradsportveband UCI nicht anders. Es gibt ein umfassendes Regelwerk, das die korrekte Durchführung von Radrennen sicherstellen soll. Und ja, dazu gehören auch Vorschriften, die die Bekleidung der Radprofis betreffen.

Regenbogenstreifen nicht korrekt

Eine solche Regel ist Artikel 1.3.064. Darin ist festgelegt, wie sich aktuelle und ehemalige Weltmeister kleiden dürfen. Tony Martin und Tom Dumoulin sind ehemalige Titelträger im Einzelzeitfahren. Der deutsche Radprofi gewann den Titel vier Mal (2011, 2012, 2013, 2016), sein niederländischer Teamkollege bei Jumbo-Visma wurde 2017 Weltmeister im Kampf gegen die Uhr.

Tony Martin: Strafe der UCI "eine Schande" Sportschau 20.09.2020 01:06 Min. Verfügbar bis 20.09.2021 Das Erste

Beide dürfen dies bei Zeitfahren auf ihrer Kleidung sichtbar machen. Artikel 1.3.064 legt fest, dass Regenbogenstreifen am Kragen oder an den Armbündchen der Trikots angebracht sein dürfen. Auf den Zeitfahranzügen der Jumbo-Visma-Mannschaft waren diese beim Bergzeitfahren der 20. Etappe der Tour de France aber auf Höhe des Oberarms aufgedruckt und gingen auch nur um den halben Ärmel.

Die Jury verhängte aber nur die Mindeststrafe für das Vergehen - 2.000 Schweizer Franken. Bis zu 10.000 Franken sind möglich. Martin brachte die Entscheidung der Kommissäre auf die Palme: "Es ist eine Schande, dass die UCI solche Strafen verteilt und auch die Höhe ist nicht vertretbar und nicht nachvollziehbar." Für die Bekleidung sind nicht die Fahrer, sondern die Teams bzw. die Bekleidungsfirmen zuständig.

most | Stand: 20.09.2020, 17:10

Darstellung: