Hallers Seitfallzieher gegen Stuttgart

Sébastien Haller, Tor 2

Tor des Monats September 2017

Hallers Seitfallzieher gegen Stuttgart

Der Torschütze des Monats September 2017 heißt Sébastien Haller vonEintracht Frankfurt. Die Sportschau-Zuschauer wählen den spektakulären Treffer des Stürmers im Bundesligaspiel gegen den VfB Stuttgart zum besten Treffer.

Von den weit über 150.000 abgegebenen Stimmen bekommt Hallers wunderschöner Seitfallzieher rund 28 Prozent. Auf den Plätzen zwei bis fünflanden Jhon Cordoba (26,1 Prozent), Manuel Hoffmann (21,6 Prozent), Shinji Kagawa (17 Prozent) und Caiuby (13,6 Prozent).

Artistisch volley abgenommen

Der Ball segelt nach einem Frankfurter Freistoß aus 40 Metern hoch in den 16er der Stuttgarter. Der Abwehrversuch mit dem Kopf von Stuttgarts DanielGinczeks misslingt und die Kugel kommt hoch zu Haller. Der reagiert geistesgegenwertig, nimmt den Ball direkt und befördert ihn artistisch per Seitfallzieher volley aus elf Metern ins Tornetz.

"Ich habe früher schon solche Tore erzielt. Aber jetzt, für einen neuen Klub, in einer neuen Stadt, ist es schon etwas anderes", erklärt der Stürmer, der zu Saisonbeginn vom niederländischen Erstligisten FC Utrecht nach Frankfurt gewechselt ist. "Ich konnte dem Team in letzter Sekunde den Siegschenken, daher war es ein ganz besonderes Tor."

Das elfte "Tor des Monats" für Frankfurt

Sébastien Haller wird zum Torschützen des Monats September geehrt Sportschau 28.10.2017 00:27 Min. Verfügbar bis 28.10.2068 Das Erste

Dass der spektakuläre Abschluss kein Zufallsprodukt ist, beweist Haller übrigens nur wenige Tage später im Testspiel beim Hessenligisten TSV Lehnerz: Wieder liegt der 1,90-Meter-Brecher mit seinem wuchtigen Körper schräg in der Luft und katapultiert den Ball - diesmal noch etwas präziser - unters Lattenkreuz.

Hallers Treffer ist in der über 45-jährigen TdM-Historie das insgesamt elfte Tor des Monats für Frankfurt. Zuletzt trifft im Januar 2008 Michael Fink für die Eintracht. Das erste Tor des Monats für die Hessen erzielt im Mai 1971 Bernd Nickel.

Fußball · Bundesliga · 7. Spieltag 2017/2018

Samstag, 30.09.2017 | 15.30 Uhr

Wappen Eintracht Frankfurt

Eintracht Frankfurt

Hradecky – Chandler, Abraham, Falette, Tawatha – de Guzmán (54. M. Russ), Stendera (62. Medojevic) – Gacinovic, Boateng, Rebic (70. Willems) – Haller

2
Wappen VfB Stuttgart

VfB Stuttgart

Zieler – Baumgartl, Badstuber, Kaminski – Beck (61. Brekalo), Ascacibar (61. Terodde), Pavard, Aogo – Akolo (81. Ofori), Ginczek, Donis

1

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 1:0 Rebic (42.)
  • 1:1 Terodde (61.)
  • 2:1 Haller (90.+4)

Strafen:

  • gelbe Karte Ascacibar (3 )
  • rote Karte Falette (64./Taktisches Foulspiel)
  • gelbe Karte Haller (1 )

Zuschauer:

  • 51.500

Schiedsrichter:

  • Dr. Felix Brych (München)

Stand der Statistik: Samstag, 30.09.2017, 17:26 Uhr

Wappen Eintracht Frankfurt

Eintracht Frankfurt

Wappen VfB Stuttgart

VfB Stuttgart

Tore 2 1
Schüsse aufs Tor 6 5
Ecken 3 6
Abseits 1 2
gewonnene Zweikämpfe 88 86
verlorene Zweikämpfe 86 88
gewonnene Zweikämpfe 50,57 % 49,43 %
Fouls 10 17
Ballkontakte 534 671
Ballbesitz 44,32 % 55,68 %
Laufdistanz 111,91 km 112,29 km
Sprints 215 174
Fehlpässe 49 61
Passquote 83,99 % 86,65 %
Flanken 13 11
Alter im Durchschnitt 26,6 Jahre 24,9 Jahre

Markus Wessel | Stand: 21.10.2017, 19:55

Darstellung: