Anton Källberg, Kristian Karlsson, Dang Qiu, Timo Boll und Trainer Danny Heister (v.r.n.l.) feiern den DM-Titel.

WDR-Sport Tischtennis-DM: Borussia Düsseldorf verteidigt Titel erfolgreich

Stand: 11.06.2022 20:50 Uhr

Borussia Düsseldorf ist erneut deutscher Tischtennis-Meister. In Endspiel in Frankfurt setzte sich das Team knapp gegen den 1. FC Saarbrücken TT durch.

Die Mannschaft mit Anton Källberg, Timo Boll, Dang Qiu und Kristian Karlsson feierte am Samstag einen 3:2-Erfolg. Für den Rekordmeister ist es der 32. DM-Titel. Källberg steuerte zwei Siege bei, Qiu und Karlsson gewannen das entscheidende Doppel.

Das Pokalfinale hatte Düsseldorf im Januar noch mit 1:3 gegen den FCS verloren. Im Champions-League-Halbfinale im März setzten sich in diesem Duell der beiden besten deutschen Teams dann wieder die Düsseldorfer durch.

Källberg bringt Borussia in Führung

Anton Källberg von Borussia Düsseldorf bejubelt im DM-Finale einen Punktgewinn.

Anton Källberg.

Den Auftaktsieg für die Borussia holte Källberg mit einem 3:1-Sieg über Tomas Polansky. Den ersten Satz gab der Schwede nach kleineren Problemen noch aus der Hand (11:13), doch anschließend stabilisierte sich Källberg und gewann die folgenden Sätze souverän mit 11:8, 11:6, 11:2.

Im zweiten Match zwischen den deutschen Nationalspielern Qiu (Düsseldorf) und Patrick Franziska ging es deutlich enger zu. Am Ende behielt Geburtstagskind Franziska, der am Samstag 30 Jahre alt wurde, in fünf Sätzen mit 7:11, 11:9, 11:8, 7:11, 11:7 die Oberhand und glich für Saarbrücken aus.

Boll unterliegt starkem Jorgic

Anschließend musste Düsseldorfs 41 Jahre alter Routinier Boll eine unerwartet deutliche 1:3-Niederlage gegen Darko Jorgic hinnehmen. Der WM-Dritte unterlag dem zeitweise furios aufspielenden Slowenen 12:14, 6:11, 11:8, 4:11.

Später wurde bekannt, dass Boll trotz einer gebrochenen Rippe aufgelaufen war. Boll selbst wollte seine Verletzung nicht thematisieren. "Wir genießen jetzt einfach den Moment und freuen uns nach einer tollen Saison über diesen Sieg", sagte Boll.

Im vierten Duell trafen die Gewinner der ersten beiden Partien, Källberg und Franziska, aufeinander. Källberg bot erneut eine überzeugende Vorstellung und setzte sich mit 3:1 (13:11, 8:11, 11:4, 11:6) durch.

Karlsson und Qiu lassen Gegnern keine Chance

Im entscheidenden Doppel trat Düsseldorfs Doppel-Weltmeister Kristian Karlsson zusammen mit Qiu gegen Jorgic/Polansky an. Das Borussia-Duo gab sich keine Blöße und feierte einen sicheren 3:0 (11:3, 11:8, 11:8)-Sieg.

Boll zieht mit Schöler gleich

Für den EM-Rekordchampion Boll war es bereits der zwölfte DM-Titel. Boll konnte durch die Erfolge seiner Mannschaftskollegen den Titelrekord des deutschen Idols Eberhard Schöler einstellen. Der ehemalige WM-Zweite holte zwischen 1962 und 1979 zunächst mit TuSA Düsseldorf sowie danach mit den Borussen ebenfalls zwölf DM-Titel mit der Mannschaft.

In der Champions League mit acht Triumphen, im nationalen Pokal mit zehn Erfolgen und bei Einzel-Meisterschaften mit 13 Siegen ist der 41 Jahre alte Boll bereits alleiniger Rekordgewinner in Deutschland.