Dressurreiterin Ingrid Klimke auf Franziskus bei der WM in Dänemark

WDR-Sport Ingrid Klimke besteht ihre Feuertaufe in der Dressur

Stand: 07.08.2022 14:00 Uhr

In der Vielseitigkeit hat sie alles gewonnen, jetzt hat Ingrid Klimke auch ihre Feuertaufe in der Dressur mit Bravour. In ihren Gedanken stets dabei: Ihr berühmter Vater Reiner.

In diesem Monat werden es 23 Jahre. Am 17. August 1999 erlag Reiner Klimke seinem zweiten Herzinfarkt binnen zwei Wochen. "Von ihm", sagt Tochter Ingrid, "habe ich die Dressurausbildung im Sinne der klassischen Reitweise erhalten. Er hat immer gesagt: Das Wesen des Pferdes wollen wir erfassen, seine Persönlichkeit achten und sie bei der Ausbildung nicht unterdrücken. Ich bin ihm ewig dankbar."

Reiner Klimke - einer der erfolgreichsten Olympioniken

Mit zehn Olympiamedaillen in der Dressur, davon sechs goldenen, steht Reiner Klimke als einer der erfolgreichsten Olympioniken der Geschichte in den Annalen des Sports. Begonnen hatte er in der Vielseitigkeit - in der Tochter Ingrid seit 14 Jahren zur Weltspitze gehört. 

Bei der WM in Herning (Dänemark) betrat sie nun aber noch einmal Neuland. Erstmals überhaupt bei einem großen Championat gehört die 54 Jahre alte Reitmeisterin aus Münster zur Equipe von Dressur-Bundestrainerin Monica Theodorescu. Und Klimke lieferte: Ein toller Tanz mit Franz, ihrem 14-jährigen Hannoveraner Wallach Franziskus, legte für Deutschland die Medaillenspur, am Ende wurde es Bronze.

Vielseitigkeits-WM steht auf der Kippe

"Meine Mutter hat gesagt, Papa würde sich so freuen, der wäre richtig aus dem Häuschen", sagte sie beim CHIO in Aachen der FAZ. Ingrid Klimke hat die reiterlichen Familiengene auch bereits weitervererbt. Ihre Töchter Greta (19) und Philippa (12) sind absolut reitsportaffin, Greta ist Mitglied des deutschen Nachwuchskaders U21 in der Vielseitigkeit und begleitet ihre Mutter oft zu den Turnieren.

Ob der Weg die beiden auch zur WM der "Buschreiter" Mitte September in Pratoni del Vivaro vor den Toren Roms führen wird, steht allerdings noch in den Sternen. Aktuell hat Ingrid Klimke in der Vielseitigkeit keinen Vierbeiner zur Verfügung, der an die Klasse ihres Olympiapferdes Hale Bob heranreicht.

Entscheidender Formtest in Frankreich

Die zehnjährige Stute Siena Just Do It zeigte zuletzt in Aachen Nerven, im vorläufigen Kader von Bundestrainer Peter Thomsen steht der Name Klimke nur im sogenannten Block 3.

Der entscheidende Formtest findet am kommenden Wochenende im französischen Haras du Pin statt, danach wird die Shortlist für die WM benannt. Gut möglich also, dass Herning für Ingrid Klimke das einzige große Championat in diesem Jahr bleibt.