Saulius Kulvietis (Baskets Bonn/l.) und Deshaun Thomas (Bayern München) im Duell

Basketball | BBL BBL-Playoffs: Gelingt den Baskets Bonn das Comeback?

Stand: 06.06.2022 11:26 Uhr

Mit einem knappen Sieg in Spiel drei haben die Telekom Baskets Bonn in der Playoff-Serie gegen Bayern München das Aus abgewendet. Am Montagabend (18 Uhr) müssen die Baskets nachlegen.

Nur drei Mal ist es seit Beginn der digitalen Erfassung der Ergebnisse (ab 1998) einem BBL-Team gelungen, einen 0:2-Rückstand in einer Playoff-Serie noch zu drehen. Gleich zwei Mal gelang dieses Kunststück den Baskets Bonn (2002 gegen Bamberg, 2003 gegen Leverkusen).

Iisalo lobt die Mentalität seiner Spieler

Nach zwei verlorenen Heimspielen zu Beginn der Halbfinal-Serie gegen den FC Bayern München standen die Baskets vor dem Wochenende erneut mit dem Rücken zur Wand. Am Samstagabend gelang dann in einem hochdramatischen Spiel ein 86:84-Auswärtssieg in Bayern, mit dem Bonn auf 1:2 in der Best-of-five-Serie verkürzte.

"", erklärte Baskets-Trainer Tuomas Iisalo nach dem knappen Sieg in München, den Karsten Tadda per Block und Saulius Kulvietis von der Freiwurflinie sicherten.

Iisalo erklärte diese Leistung mit der Mentalität seiner Spieler. "", so der Finne. "" Sein Team habe sich in Spiel drei vor allem im Rebounding verbessert gezeigt, gerade unter dem offensiven Brett.

Rebounds und Dreier entscheidend

Das sah auch Bayerns Trainer Andrea Trinchieri so. "", so der Italiener. "" Für Iisalo ist auch das Duell mit seinem Gegenüber eine besondere Angelegenheit: "", so der Baskets-Coach, der eine besondere Beschreibung für diese Serie fand: ""

Am Montagabend brauchen die Baskets nochmal eine ähnliche Leistung in München, um mit einem Sieg ein entscheidendes fünftes Spiel am Mittwoch in Bonn zu erzwischen.