SC-Potsdam-Spielerin Anett Nemeth. / imago images/Jan Huebner

Volleyball-Champions-League SC Potsdam gewinnt erstmals in der Champions League

Stand: 12.01.2023 23:08 Uhr

Den Volleyballerinnen des SC Potsdam ist in der Champions League ein historischer Sieg gelungen.

Den Volleyballerinnen des SC Potsdam ist ein historischer Sieg gelungen. Die Brandenburgerinnen setzten sich bei Crvena Zvezda Belgrad am Donnerstagabend im Tiebreak durch. Das 3:2 (21:25, 25:21, 25:17, 23:25, 15:9) bedeutete den ersten Erfolg im dritten Champions-League-Spiel der laufenden Saison und gleichzeitig den ersten überhaupt in der Vereinsgeschichte.

Die Volleyballerinnen des SC Potsdams jubeln im Spitzenspiel gegen Stuttgart (imago images/Beautiful Sports)
SC Potsdam gewinnt hart umkämpftes Spiel in Münster

mehr

Platz drei fest im Visier

"Wir treten bei Crvena Zvezda an, um zu punkten", hatte Sportdirektor Toni Rieger vor der Abreise nach Serbien gefordert. Und die Potsdamerinnen lieferten dank einer starken Mannschaftsleistung ab. Zunächst drehten sie einen 0:1-Satzrückstand, ließen sich dann vom 2:2-Ausgleich nicht beirren und gewannen deutlich im Tiebreak.
 
Der SC Potsdam ist durch den Sieg Dritter hinter VakifBank Istanbul und Igor Gorgonzola Novara, den dominierenden Teams der Gruppe C. Der Erfolg in Belgrad war somit ein wichtiger Schritt zum Zwischenziel. Der SCP will sich in der starken Gruppe durch Platz drei die Teilnahme am zweitklassigen CEV-Cup sichern.

Spitzenspiel gegen Dresden

Am Freitagmorgen reist das Team zurück nach Potsdam. Dort wartet schon am Samstag um 19:30 Uhr die nächste Herausforderung. Im Spitzenspiel der Volleyball-Bundesliga trifft der Zweitplatzierte Potsdam in der MBS Arena auf den Tabellenvierten Dresden.

Sendung: rbb24 Inforadio, 12.01.2023, 22:15 Uhr