Nolan Seegert mit Ex-Partnerin Minerva Hase (Bild: IMAGO/Aflosport)

Berliner Eiskunstläufer Nolan Seegert beendet Karriere als Paarläufer

Stand: 23.01.2023 16:46 Uhr

Der Berliner Paarläufer Nolan Seegert beendet seine Einskunstlauf-Karriere. Wie die Deutsche Eislauf Union am Montag verkündete, hat sich der 30-jährige Berliner infolge der Trennung von seiner langjährigen Lauf-Partnerin Minerva Hase dazu entschieden, seinen Fokus fortan auf sein Studium zu legen.

Das Berliner Eislauf-Duo Minerva Hase (r.) und Nolan Seegert (l.) geht in Zukunft getrennte Wege. Quelle: imago images/Starface
Berliner Eislauf-Paar Hase und Seegert trennt sich

mehr

1999 hatte Seegert, der am Olympiastützpunkt in Berlin trainierte, mit dem sportlichen Eiskunstlauf begonnen. Nach einem schwierigen Start als Einzelläufer feierte er zahlreiche Erfolge als Paarläufer. Nach Partnerschaften mit Josephine Klinger, Karolin Salatzki und Vanessa Bauer bildete Seegert dabei lange Jahre mit Minerva Hase ein sportliches Duo. Gemeinsam mit seinen Partnerinnen gewann der Berliner mehrfach deutsche Meisterschaften und Medaillen bei internationalen Wettkämpfen.
 
Kurz nachdem die Teilnahme des Duos an den Olympischen Spielen 2022 in Peking von einer Coronainfektion Seegerts geprägt war, erreichte das Paar bei der WM in Montpellier mit einer Karrierebestleistung Rang fünf. Kurz darauf gaben Hase und Seegert ihre Trennung bekannt, ehe nun Seegerts Karriereende folgt. "Ich bedauere sehr, dass es mir nicht möglich war, eine Partnerin zu finden, mit der eine Team-Bildung sinnvoll gewesen wäre", sagt Seegert, der dem Eiskunstlauf als Trainer erhalten bleiben wird.

Sendung: rbb24 Inforadio, 23.01.2023, 17:15 Uhr