Alba-Spieler Maodo Lo hebt unterm Korb zum Wurf ab (Imago Images/camera 4+)

75:104-Niederlage gegen Fenerbahce Alba Berlin verliert deutlich in der Euroleague

Stand: 08.12.2022 22:10 Uhr

Die Basketballer von Alba Berlin haben in der Euroleague klar gegen den Tabellenführer Fenerbahce Istanbul verloren.

Die Basketballer von Alba Berlin haben in der Euroleague klar gegen den Tabellenführer Fenerbahce Istanbul verloren. Am Donnerstagabend unterlag die Mannschaft von Israel Gonzalez 75:104 (18:24, 17:30, 17:30, 23:20). Bester Berliner Werfer war Jaleen Smith mit 15 Punkten.

Alba-Spieler Louis Olinde stimmt die Mannschaft vor dem Spiel ein (Imago/camera 4+)
Alba spielt international nach eigenen Regeln

In der Bundesliga immer oben, in der Euroleague immer unten. Alba Berlin erlebt zwischen den zwei Wettbewerben ein Auf und Ab. Warum die Berliner international noch nicht aufschließen können. Von Lynn Kraemermehr

Die Spielzusammenfassung

13.166 Fans kamen in die Mercedes-Benz-Arena um das Spiel zu verfolgen. Alba-Trainer Gonzalez musste im vierten Spiel in acht Tagen auf fünf Spieler verzichten. Neben den Verletzten Marcus Eriksson und Jonas Mattisseck fehlten Christ Koumadje, Louis Olinde und Gabriele Procida wegen grippaler Infekte. Gegen die klar favorisierten Gäste gerieten die Berliner schnell in einen 0:6-Rückstand, der wenig später zweistellig wurde (5:15). Alba nutzte eine kleine Schwächephase von Fenerbahce zum Ende des ersten Viertels mit vier Steals aus und kam auf 18:24 ran.
 
Maodo Lo verkürzte mit einem Dreier auf 21:24. In einem sehr schnellen und körperlichen Spiel gab es auf beiden Seiten einige Ballverluste. Alba verteidigte besser und ließ den Abstand nicht größer werden. Lo bekam mit fünf Minuten auf der Uhr sein drittes Foul, wodurch Alba die Teamfoulgrenze überschritt. So ging Metecan Birsen nach einem Foul von Luke Sikma an die Linie und erhöhte auf 34:27. Mit einer Kombination aus Dreiern und Freiwürfen setzten sich die Gäste weiter ab. Bis zur Pause betrug der Rückstand bereits 19 Punkte.
 
Danach gelang den gebeutelten Berlinern nur noch wenig. Fenerbahce traf dagegen fast jeden Wurf. Die Berliner fielen im dritten Viertel völlig auseinander. Insgesamt trafen sie nur 52 Prozent ihrer Zweier und 27 Prozent ihrer Dreier. Die Gäste profitierten zudem davon, die Spielzeit auf mehr Spieler verteilen zu können. Für die Albatrosse ist es im internationalen Wettbewerb die neunte Niederlage in Folge.
 
Am Wochenende steht für die Berliner schon das nächste Spiel an. Am Samstag empfängt Alba Bayreuth (20:30 Uhr).

Sendung: rbb24, 08.12.2022, 21:45 Uhr