Tennis-Profi Alexander Zverev schreit im Halbfinale der French Open vor Schmerzen auf

NDR-Sport Dreifacher Bänderriss - Zverev am Sprunggelenk operiert

Stand: 08.06.2022 13:43 Uhr

Tennis-Olympiasieger Alexander Zverev hat sich nach seiner schweren Fußverletzung bei den French Open einer Operation unterzogen. Nun wolle er "so schnell wie möglich" zurückkehren.

Bei einer Untersuchung in Deutschland sei festgestellt worden, dass alle drei seitlichen Bänder im rechten Sprunggelenk gerissen seien, teilte der Hamburger am Dienstagabend bei Instagram mit. "Um so schnell wie möglich zum Wettkampf zurückzukehren, um sicherzustellen, dass alle Bänder richtig heilen, und um die volle Stabilität in meinem Sprunggelenk zurückzugewinnen, war eine Operation die beste Wahl", schrieb der 25-Jährige.

"Ich freue mich darauf, wieder zurückzukehren. Ich vermisse Tennis bereits."
— Alexander Zverev

Wann Zverev wieder Tennis spielen kann, ließ er offen. Dass ein Start beim Rasen-Klassiker in Wimbledon vom 27. bis 10. Juli ausgeschlossen ist, war allerdings bereits vor der endgültigen Diagnose klar. Die folgenden Highlights des Tennisjahres dürfte Zverev aber weiter anpeilen: Bis zum Start der US Open als letztem Grand-Slam-Turnier 2022 (29. August bis 11. September) bleiben noch mehr als elf Wochen.

Nach den US Open folgt die Davis-Cup-Zwischenrunde vom 14. bis 18. September - Zverev hatte sich dafür stark gemacht, dass die deutsche Gruppe in Hamburg gespielt wird. Nicht zuletzt der deutsche Teamchef Michael Kohlmann hofft auf eine Rückkehr seiner verletzten Nummer eins auf den Tennisplatz noch im Spätsommer. "Ich glaube, dass es eng werden könnte. Aber ich hoffe für ihn beziehungsweise auch für uns, dass er schon bei den US Open wieder fit ist", so Kohlmann.

"Meine Reha beginnt jetzt und ich werde alles tun, um stärker denn je zurückzukommen!", unterstrich Zverev.

Zverev im French-Open-Halbfinale umgeknickt

Der Olympiasieger war am vergangenen Freitag im French-Open-Halbfinale gegen den Spanier Rafael Nadal (Spanien) gegen Ende des zweiten Satzes mit dem rechten Fuß umgeknickt und hatte im Stade Roland Garros aufgeben müssen. Am Montag hatte der 25-Jährige seine Teilnahme am Rasenturnier in Halle/Westfalen (11. bis 19. Juni) abgesagt. "Wir alle haben unsere eigene Reise im Leben. Das ist ein Teil von meiner. Nächste Woche werde ich die Nummer 2 der Welt, aber heute Morgen musste ich mich einer Operation unterziehen", schrieb Zverev.

Dazu postete er ein Foto, auf dem er mit erhobenem Daumen Optimismus dokumentierte und ein kurzes Video aus dem Krankenbett.

Dieses Thema im Programm:
NDR 2 Sport | 07.06.2022 | 23:03 Uhr