Basketball-Trainer Raoul Korner

Basketball Korner neuer Cheftrainer der Hamburg Towers

Stand: 08.06.2022 14:06 Uhr

Basketball-Bundesligist Hamburg Towers hat einen Nachfolger für den nach Oldenburg abgewanderten Cheftrainer Pedro Calles gefunden. Der Österreicher Raoul Korner erhält an der Elbe einen Zweijahresvertrag.

"Der Standort hat enormes Potenzial, und ich möchte meinen Teil dazu beitragen, dieses voll zu entfalten", sagte der 48-Jährige, der in den vergangenen sechs Jahren beim Ligarivalen Bayreuth an der Seitenlinie stand. "Ich möchte der Organisation helfen, nachhaltig erfolgreich sein zu können, und erwarte zwar einen steinigen, aber sehr spannenden Weg dorthin." Seine Tätigkeit als österreichischer Nationaltrainer wird Korner im Juli einstellen.

Willoughby: "Genau der richtige Kandidat"

"In den letzten Wochen haben wir sehr viele konstruktive Gespräche geführt. Es hat sich schnell herausgestellt, dass Raoul genau der richtige Kandidat für die Towers ist", sagte Geschäftsführer Marvin Willoughby. "Bei ihm sehen wir nicht nur sportlich eine klare Handschrift, er passt auch menschlich sehr gut zu uns."

In den kommenden Wochen wird Korner zunächst seinen Trainerstab komplettieren. Zeitgleich soll dann die detaillierte Kaderplanung für die neue Saison in der BBL beginnen.

Stuhl in Bayreuth auf eigenen Wunsch geräumt

Calles hatte seinen auslaufenden Vertrag in Hamburg nicht verlängert, der Spanier steht in der kommenden Saison beim Ligarivalen Baskets Oldenburg an der Seitenlinie. Korner hatte seinen Stuhl in Bayreuth ebenfalls auf eigenen Wunsch geräumt.

Die Towers hatten die Play-offs als Siebter der Hauptrunde erreicht, im Viertelfinale war Bonn die Endstation.

Dieses Thema im Programm:
Hamburg Journal | 08.06.2022 | 19:30 Uhr