NDR-Sport Abschied von der Paulshöhe - Schweriner Sportgeschichte endet

Stand: 04.06.2022 20:47 Uhr

2.267 Fans waren dabei und haben Abschied genommen - vom Stadion auf der Paulshöhe und der sechsten Liga. Mit einem 1:0 gegen Anker Wismar hat sich die SG Dynamo Schwerin den Aufstieg in die Oberliga gesichert. Es war wohl das letzte Ligaspiel auf dem historischen Rasen.

Von Christoph Kümmritz

Denn die Sportstätte soll in den kommenden Jahren weichen. Bis Ende dieses Jahres soll der B-Plan stehen, gefolgt von einem Architektenwettbewerb, in gut zwei Jahren könnten die Bauarbeiten beginnen. Die Schweriner Stadtvertreter haben beschlossen, dass auf den knapp 3,5 Hektar ein Wohngebiet mit Schule entstehen soll.

Der letzte Schlusspfiff

Zuerst wurde auf der Paulshöhe Bier gebraut und getrunken - Ende des 18. Jahrhunderts hatte eine Brauerei hier eröffnet. Etwa zeitgleich begann auch der Ausschank. Bis zu 2.000 Menschen hatten im Biergarten Platz, in einem Saal nochmal 700. Am 20. August 1922 berichtet die "Mecklenburgische Zeitung" von der Einweihung einer Sportanlage auf der Paulshöhe - für Fußball und Tennis. Rund 100 Jahre nach der Einweihung als Sportplatz markiert der 4. Juni 2022 jetzt das Ende dieser Ära im Schweriner Stadtteil Ostorf.

Die Schweriner Paulshöhe

Historische Begegnungen auf der Paulshöhe

Den Schweriner Fußballfans wohl auf ewig im Gedächtnis bleibt der 14. April 1990: Das FDGB Pokal-Halbfinale gegen Lok Leipzig auf der Paulshöhe. Durch das Tor von Matthias Stammann in der 16. Minute werden die Sachsen besiegt. Erst im Finale in Berlin unterliegen die Schweriner im letzten DDR-Pokal-Finale der SG Dynamo aus Dresden. Mathias Sammer, Ulf Kirsten und Co. gewinnen 2:1. Aber auch aus Schweriner Fußballern ist etwas geworden: Torhüter Andreas Reinke wurde später mit Werder Bremen und dem 1. FC Kaiserslautern deutscher Meister. Steffen Baumgart - heute der mit der Schiebermütze am Spielfeldrand beim FC aus Köln und Matthias Stammann, der später für Vereine wie Bayer Leverkusen oder den VfL Wolfsburg auflief.

Wo jetzt gespielt wird

Die Landeshauptstadt hat sich entschieden, die sportlichen Aktivitäten, vor allem die fußballerischen, zu bündeln. Im nördlichen Stadtteil ist in den vergangenen Jahren der "Sportpark Lankow" entstanden. Mehrere Vereine sind hier jetzt zu Hause. Neben dem Schweriner SC - Breitensport auch der Oberliga-Club FC Mecklenburg-Schwerin, die American Footballer und einen Skatepark gibt es auch. Für die beiden Schweriner Fußball-Mannschaften in der Oberliga werden somit die beiden Derbys quasi Heimspiele sein.

Was jetzt aus der Paulshöhe wird

Die Schweriner Kommunalpolitiker stimmten 2010 für die Wohnbebauung auf der Paulshöhe. Ein Aktionsbündnis zum Erhalt der Paulshöhe hatte sich gegründet - aber keine Mehrheiten gefunden. Ein Dialogforum mit ausgelosten Anwohnern hat Vorschläge zur Nutzung erarbeitet. Verändert wurden diese von der Stadtvertretung beschlossen. Demnach wird auf knapp der Hälfte der Fläche bald gewohnt, ein knappes Drittel ist für eine Schule vorgesehen, der Rest ist für Grün- und Gemeinschaftsflächen vorgesehen.

Dieses Thema im Programm:
NDR 1 Radio MV | 04.06.2022 | 16:40 Uhr