MT Melsungen Kreis

MT startet in Saisonfinale MT Melsungen: Doch nicht nur der Kampf um die Goldene Ananas

Stand: 03.06.2022 19:31 Uhr

Eigentlich sah es so aus, als ginge es für die MT Melsungen in der Handball-Bundesliga im Saisonfinish um nicht mehr viel. Nun ist aber Platz sechs auf einmal wieder ein attraktives Ziel. Und die Nordhessen sind wieder im Rennen.

Die aktuelle Saison in der Handball-Bundesliga läuft jetzt schon enttäuschend für die MT Melsungen. Das steht außer Frage. Aktuell befinden sich die Nordhessen auf Rang zehn in der Tabelle, viel zu wenig für die Ansprüche der ambitionierten Melsunger. Drei Spieltage vor Rundenende schien die MT-Saison bereits gelaufen. Nun aber könnte das Team von Trainer Roberto Garcia Parrondo die Spielzeit mit einem Schlussspurt aber noch halbwegs retten.

Der Grund ist Platz sechs. Dieser ist aktuell vier Punkte entfernt, was in drei Spielen freilich schwer aufzuholen ist - aber eben nicht unmöglich. Attraktiv macht diesen Platz, auf dem sich aktuell der Hessen-Konkurrent aus Wetzlar befindet, eine Regelung der EHF (European Handball Federation).

Weiterer Platz trotz Final-Niederlage

Wie die Handball-Bundesliga dem hr-sport am Donnerstag auf Anfrage mitteilte, könnte dieser Rang wider Erwarten plötzlich doch für Europa reichen. Laut einem Sprecher konnte die Liga trotz der Final-Niederlage des SC Magdeburg in der European League einen weiteren Startplatz beantragen - und hat dies bereits getan. Im Falle eines Sieges der Magdeburger wäre der Platz in jedem Fall an einen deutschen Club vergeben worden.

Noch sei die Entscheidung zwar nicht final gefallen. Die Erfahrung habe aber gezeigt, dass dementsprechende Anträge in der Regel auch gebilligt werden. Offiziell wird das Ganze allerdings erst nach der Saison, die EHF wird die Aufteilung der Startplätze erst Mitte Juli verkünden.

Am Samstag beim BHC

Vorher war Platz sechs der erste Nicht-Europa-Rang, nun ist das Rang sieben. Bedeutet für die MT Melsungen aber schon jetzt: Aus dem Kampf um die Goldene Ananas wird im Schlussspurt der Kampf um Rang sechs - und die Möglichkeit, die Saison zu einem versöhnlichen Ende zu bringen.

Startschuss ist dafür die Auswärtspartie beim Bergischen HSC am Samstag (16.30 Uhr). Mit einem Sieg beim BHC würden sich die Melsunger quasi die Eintrittskarte im Kampf um Europa erspielen. Am Mittwoch (19.05 Uhr, im Livestream auf hessenschau.de) geht's nämlich gegen die HSG Wetzlar. Gewinnen die Nordhessen beide Partien sind sie mittendrin.

Geerken: "Das sportliche Ergebnis diese Saison ist schlecht"

Am Sonntag in einer Woche beim letzten Saisonspiel geht's dann noch zum Kellerkind aus Stuttgart. Zwei machbare Spiele und ein Hessen-Derby - das ist das Schlussprogramm der MT. Egal, wie die Saison am Ende aber ausgeht, zufrieden können sie in Melsungen nicht sein. "Das sportliche Ergebnis diese Saison ist schlecht", verkündete MT-Manager Axel Geerken bereits vor dem Finale. Chance auf Platz sechs hin oder her.