Direkt zum Inhalt

Liveticker | Ski Alpin Kranjska Gora: Liveticker - Riesenslalom | Live und Ergebnisse

Liveticker

Kranjska Gora, Ski Alpin - Riesenslalom

  • Henrik Kristoffersen
    1
    Kristoffersen
    2:18.13m
  • Stefan Brennsteiner
    2
    Brennsteiner
    +0.23s
  • Marco Odermatt
    3
    Odermatt
    +0.27s
Vorherige Element anwählen
Nächste Element anwählen
13:48
Weltcup-Finale in sechs Tagen
Das Rennwochenende in Kranjska Gora geht damit zu Ende. In sechs Tagen steht für die Herren das Weltcup-Finale im Riesenslalom auf dem Programm. Für heute war es das von dieser Stelle. Vielen Dank für die Aufmerksamkeit, tschüss und auf Wiedersehen!
13:45
Schmid auf Rang fünf
Für eine Podestplatzierung sollte es nicht ganz reichen, trotzdem steht für Alexander Schmid mit Rang fünf heute ein tolles Ergebnis zu Buche. Anton Grammel wird 26., Fabian Gratz verlor gegenüber dem ersten Durchgang sieben Plätze im Klassement und belegt einen geteilten 28. Rang.
13:42
Drei Schweizer unter den Top Ten
Marco Odermatt konnte seine Spitzenposition aus dem ersten Durchgang nicht verteidigen, fährt als Drittplatzierter aber auch heute eine Podestplatzierung ein. Auch Gino Caviezel verliert gegenüber dem ersten Lauf zwei Plätze und wird Sechster. Loïc Meillard belegt Rang neun, Justin Murisier ist nach einem nicht ganz geglückten zweiten Durchgang auf Platz 14 zu finden. Thomas Tumler führt das Tableau auf Rang 22.
13:37
Brennsteiner auf Rang zwei
Stefan Brennsteiner klettert gegenüber dem ersten Durchgang in Lauf zwei noch um drei Ränge im Tableau und holt mit Platz zwei seine erste Podestplatzierung in dieser Weltcup-Saison. Manuel Feller schließt das Rennen auf Rang sieben ab. Patrick Feurstein wird 21., etwas dahinter folgt Marco Schwarz auf Platz 24.
13:34
Kristoffersen erneut der Schnellste
Der Norweger Henrik Kristoffersen war bereits gestern der Tagesbeste und gewinnt heute auch den zweiten Riesenslalom von Kranjska Gora. Zweiter wird mit einem Rückstand von 0,23 Sekunden der Österreicher Stefan Brennsteiner. Platz drei geht an den Schweizer Marco Odermatt, dem 0,27 Sekunden zu Platz eins fehlen.
13:31
Marco Odermatt (SUI)
Jetzt folgt der Gewinner der Riesenslalom-Disziplinenwertung in diesem Winter. Verteidigt Marco Odermatt seine Spitzenposition aus dem ersten Durchgang? Der Schweizer findet gut auf die Strecke und geht durchaus ins Risiko. Den unteren Streckenabschnitt fährt Marco Odermatt dann aber nicht ganz so sauber, sodass sich Zeitrückstände aufbauen! Im Ziel sind es 0,27 Sekunden, die ihn von Rang eins trennen! Platz drei ergibt sich für Marco Odermatt!
13:27
Alexander Schmid (GER)
Jetzt ist Alexander Schmid an der Reihe! Sein Vorsprung von acht Hundertstel im Starthäuschen verringert sich im ersten Sektor nur minimal. Dann muss er aber etwas abreißen lassen und auch weiter unten lässt er etwas zu viel liegen. Ein Rückstand von 0,54 Sekunden bringt ihm Rang vier ein.
13:25
Henrik Kristoffersen (NOR)
Der Norweger fährt vom Start weg voll auf Zug und wählt eine ganz enge Linie! Sein Vorsprung nach der zweiten Zwischenzeit schmilzt im Anschluss zunächst, ganz unten macht er dann aber extrem viel richtig, sodass er mit 0,23 Sekunden Vorsprung auf Platz eins springt!
13:23
Gino Caviezel (SUI)
Nach kompliziertem Beginn in seinem zweiten Lauf fängt sich Gino Caviezel etwas, doch für das Podest wird es wohl nicht ganz reichen. 0,45 Sekunden Rückstand bedeuten Rang drei.
13:22
Stefan Brennsteiner (AUT)
Jetzt folgt mit Stefan Brennsteiner der letzte ÖSV-Läufer! Geht es für ihn auf's Podium? Es könnte so kommen, denn er absolviert den Parcours mit großem Engagement und bringt seine Fahrt unten, wenn auch mit etwas Mühe, einigermaßen schnell ins Ziel. Mit 0,21 Sekunden Vorsprung schiebt er sich an die Spitze des Tableaus!
13:18
Žan Kranjec (SLO)
Lediglich ein Guthaben von zwei Hundertstel hat Žan Kranjec vor seinem zweiten Lauf. Für eine Top-Platzierung reicht es für den Slowenen nicht, der eine etwas zu unruhige Fahrt hinlegt. Platz fünf hat er im Ziel inne.
13:17
Lucas Braathen (NOR)
Ein Patzer im oberen Mittelteil bringt Lucas Braathen vermutlich in der Endabrechnung um eine noch bessere Platzierung, auch wenn er vorerst mit einem Polster von 0,28 Sekunden die Führung übernimmt!
13:15
Justin Murisier (SUI)
Justin Murisier verliert im ersten Sektor lediglich sechs Hundertstel, eine Top-Platzierung ist spätestens nach drei Zwischenzeiten dann aber nicht mehr möglich für den Schweizer. 1,10 Sekunden Rückstand bringen ihm Rang sieben ein.
13:12
Manuel Feller (AUT)
Kann Manuel Feller im zweiten Durchgang noch ganz vorne anklopfen? Den oberen Streckenabschnitt meistert er mit Bravour und legt auch danach alles in diesen Lauf. Mit 0,21 Sekunden Vorsprung fährt der ÖSV-Läufer über die Ziellinie und darf sich über Rang eins freuen!
13:09
Luca De Aliprandini (ITA)
Auch Luca De Aliprandini wählt oben eine sehr mutige Linie und nimmt die Tore auch im Anschluss sehr eng. Ab der dritten Zwischenzeit ist er allerdings nicht mehr auf Kurs einer neuen Bestzeit, er übernimmt Rang drei.
13:07
Loïc Meillard (SUI)
Loïc Meillard scheint sich für den zweiten Lauf viel vorgenommen zu haben, im ersten Streckensektor baut er seinen Vorsprung aus. Dieses Niveau seiner Fahrt kann er danach nicht ganz halten, 0,16 Sekunden Rückstand bedeuten Rang zwei.
13:06
Mathieu Faivre (FRA)
Auch Mathieu Faivre kann mit der Zeit von Atle Lie McGrath nicht mithalten, dem allen Anschein nach ein toller zweiter Lauf gelungen ist. Mathieu Faivre reiht sich auf Rang vier mit einem Rückstand von 1,15 Sekunden ein.
13:04
Alexis Pinturault (FRA)
Kann sich der Franzose gegenüber dem ersten Lauf steigern? Nicht wirklich, gegenüber Atle Lie McGrath muss Alexis Pinturault deutlich abreißen lassen. Sieben Zehntel Rückstand im Ziel führen ihn auf Rang zwei.
13:02
Atle Lie McGrath (NOR)
Nach einer Unterbrechung aufgrund der Verletzung von Mattias Rönngren geht es mit Atle Lie McGrath weiter. Der Norweger kommt gut durch den oberen Streckenabschnitt und baut seinen Vorsprung danach sogar noch deutlich aus. Im Ziel liegt er satte 0,88 Sekunden vor seinem Landsmann Rasmus Windingstad auf Rang eins!
12:58
Mattias Rönngren (SWE)
Der Schwede hat sich im oberen Streckenabschnitt allem Anschein nach wehgetan und muss seine Fahrt abbrechen. Hoffentlich hat er sich nicht ernsthafter verletzt.
12:55
Rasmus Windingstad (NOR)
Rasmus Windingstad eröffnet die Gruppe der zweiten 15 Fahrer im zweiten Durchgang. Der Norweger ist oben etwas zu weit von den Toren weg, verliert aber trotzdem nur knapp über zwei Zehntel. Danach baut er seinen Vorsprung wiederum aus und meistert auch den unteren Streckenabschnitt souverän. Mit einem deutlichen Vorsprung von 0,52 Sekunden übernimmt er Rang eins!
12:51
Thibaut Favrot (FRA)
Der Franzose verliert im ersten Sektor satte 0,65 Sekunden und kann auch danach nicht wirklich Fahrt aufnehmen. So ist im Ziel nur Platz 12 drin.
12:49
River Radamus (USA)
River Radamus tut sich auch im zweiten Durchgang schwer und muss mit vier Zehntel Rückstand derzeit mit Platz zehn Vorlieb nehmen.
12:48
Erik Read (CAN)
Die Zeitverluste im ersten Streckensektor setzen sich auch bei Erik Read fort. Auch er steigert sich im Verlauf seiner Fahrt und verpasst den ersten Platz um knappe acht Hundertstel!
12:46
Marco Schwarz (AUT)
Auch Marco Schwarz ist seinen Vorsprung aus dem ersten Lauf schnell los. Ab dem Mittelteil läuft es für ihn dann besser, er ist neuer Achter.
12:45
Fabian Gratz (GER)
0,17 Sekunden Guthaben hat Fabian Gratz im Starthäuschen, doch nach der zweiten Zwischenzeit liegt er schon 1,25 Sekunden zurück. Eine insgesamt zu verhaltene Fahrt bringt ihm Rang neun ein.
12:44
Filip Zubcic (CRO)
Für Filip Zubcic reicht es nur zu Rang sieben, 0,33 Sekunden Rückstand stehen einer besseren Platzierung im Weg.
12:43
Charlie Raposo (GBR)
Der Brite ist im oberen Streckenabschnitt ganz stark unterwegs und liegt nach der zweiten Zeitmessung satte acht Zehntel vorne! Sein riskanter Ritt führt aber zu einem Fehler im oberen Mittelteil, der ihm dann doch viel Zeit kostet. Einen Vorsprung von letztlich 0,17 Sekunden konserviert der Brite aber noch bis ins Ziel und freut sich nach seiner Fahrt sichtlich!
12:41
Leif Kristian Nestvold-Haugen (NOR)
Für den Norweger reicht es für die Spitzenposition! Um eine Hundertstel ist er schneller als der bis dato Führende Giovanni Borsotti und springt auf Rang eins!
12:39
Thomas Tumler (SUI)
Wie weit nach vorne geht es für Thomas Tumler? Dank eines guten Mittelteils schnuppert der Schweizer an der Übernahme der Spitzenposition, die er mit einem Rückstand von einer Zehntelsekunde im Ziel dann doch auf Rang vier verpasst.
12:38
Trevor Philp (CAN)
Um lediglich drei Hundertstel verpasst Trevor Philp eine neue Bestzeit! So schiebt er sich knapp vor Patrick Feurstein auf Platz zwei.
12:36
Anton Grammel (GER)
Mit Anton Grammel ist früh im zweiten Durchgang der erste DSV-Läufer an der Reihe. Anders als gestern bringt er seine Fahrt in Durchgang zwei ins Ziel, 0,34 Sekunden Rückstand bringen ihm Platz drei ein.
12:35
Giovanni Borsotti (ITA)
Giovanni Borsotti umkurvt die Tore mit viel Geschwindigkeit, lässt aber an der einen oder anderen Stelle durchaus noch Zeit liegen. Trotzdem schiebt er sich mit fünf Hundertstel Vorsprung an die Spitze.
12:33
Andrej Drukarov (LTU)
Andrej Drukarov zeigt keine schlechte Vorstellung in Durchgang zwei, doch er bleibt dennoch ein gutes Stück hinter der Zeit von Patrick Feurstein zurück. 1,09 Sekunden Rückstand hat er im Ziel.
12:31
Patrick Feurstein (AUT)
Der zweite Durchgang beginnt mit dem zweiten Lauf von Patrick Feurstein. Der ÖSV-Läufer absolviert den gesteckten Kurs ohne größere Probleme und hat nach zwei Durchgängen eine Zeit von 2:20,69 Minuten.
12:18
Odermatt in Pole Position
Marco Odermatt steht bereits als Gewinner des Riesenslalom-Weltcups fest und hat vor dem gleich beginnenden zweiten Durchgang auch die besten Chancen auf den heutigen Tagessieg. Er führt das Tableau mit einem Vorsprung von 0,22 Sekunden bzw. 0,30 Sekunden vor dem auf Rang zwei liegenden Alexander Schmid und dem Drittplatzierten Henrik Kristoffersen an.
12:05
Finale steht an
Herzlich willkommen zurück zum zweiten Durchgang des zweiten Riesenslaloms der Herren in Kranjska Gora. Ab 12:30 Uhr messen sich die besten 30 Fahrer des erstens Laufs ein zweites Mal am heutigen Tag.
11:14
Zweiter Durchgang ab 12:30 Uhr
Der erste Lauf ist damit Geschichte. Um 12:30 Uhr findet der zweite Riesenslalom der Herren in Kranjska Gora mit dem finalen Durchgang seine Fortsetzung. Wir sind rechtzeitig zurück, bis gleich!
11:12
Schmid starker Zweiter
Alexander Schmid geht nach einem tollen ersten Lauf als Zweitplatzierter ins Finale. Mit Fabian Gratz (21. Rang) und Anton Grammel (27.) werden dort zwei weitere DSV-Athleten ihren zweiten Lauf absolvieren. Julian Rauchfuss verpasste die Qualifikation für den zweiten Durchgang als 34. des ersten Laufs.
11:08
Swiss-Ski-Team aussichtsreich platziert
Mit dem Führenden Marco Odermatt, dem Vierplatzierten Gino Caviezel und dem auf Rang acht liegenden Justin Murisier stehen nach dem ersten Lauf drei Schweizer in den Top Ten. Loïc Meillard folgt auf Rang elf und wird mit einem Rückstand von 1,04 Sekunden auf Platz eins sicherlich auch noch eine Platzierung weit vorne im Tableau anstreben. Thomas Tumler ist als 25. des ersten Durchgangs im Finale dabei. Daniele Sette (32. Platz) und Livio Simonet, der ausschied, fehlen dagegen in Durchgang zwei.
11:03
Vier ÖSV-Läufer im Finale
Stefan Brennsteiner war im ersten Durchgang der beste Österreicher, er liegt auf Rang fünf mit einem Rückstand von 0,47 Sekunden auf Platz eins und mit 0,17 Sekunden Hypothek auf Rang drei noch in Tuchfühlung zu den vordersten Plätzen. Manuel Feller belegt nach dem ersten Lauf Rang neun, Marco Schwarz ist auf Platz 20 zu finden. Patrick Feurstein schafft auf dem geteilten 29. Rang noch die Qualifikation für das Finale. Dominik Raschner (31. Platz) und Thomas Dorner (40.) sind wie Christian Borgnäs und Raphael Haaser, die beide ausschieden, im zweiten Durchgang nicht dabei.
10:57
Stand an der Spitze nach Lauf eins
Der erste Durchgang ist nun beendet. Marco Odermatt stellte einmal mehr seine Klasse unter Beweis und liegt vor dem Finale in Führung. Zweitplatzierter ist Alexander Schmid (+ 0,22 Sekunden), auf Rang drei folgt der Norweger Henrik Kristoffersen (+ 0,30 Sekunden).
10:51
Thomas Dorner (AUT)
3,10 Sekunden Rückstand bauen sich bei Thomas Dorner relativ kontinuierlich auf seiner Fahrt auf, die ihm Rang 38 einbringen. Damit verpasst er den zweiten Durchgang.
10:47
Livio Simonet (SUI)
Mit Livio Simonet scheidet heute der erste Schweizer Läufer aus, für ihn ist im mittleren Streckenabschnitt Schluss.
10:46
Fabian Gratz (GER)
Dank insbesondere einer guten Performance im letzten Streckensektor hat Fabian Gratz nach seiner Vorstellung lediglich einen Rückstand von genau zwei Sekunden. Dies bringt ihm einen guten 21. Rang ein.
10:44
Christian Borgnäs (AUT)
Der zweite Durchgang wird ohne Christian Borgnäs stattfinden, der in Lauf eins ausscheidet.
10:42
Anton Grammel (GER)
Lediglich 0,46 Sekunden liegt Anton Grammel nach der ersten Zeitmessung zurück. Auch wenn der Rückstand im Anschluss noch deutlich anwächst, darf er sich im Ziel mit Platz 25 große Hoffnungen auf die Teilnahme am zweiten Durchgang machen.
10:37
Thomas Tumler (SUI)
Nach Schwierigkeiten zu Beginn seiner Fahrt kann sich Thomas Tumler steigern und mit Startnummer 44 auf Rang 23 springen.
10:35
Julian Rauchfuss (GER)
Dies gilt auch für Julian Rauchfuss, der als derzeit 29. allerdings schon ein gutes Stück mehr um seine Qualifikation für das Finale zittern muss.
10:33
Dominik Raschner (AUT)
Dominik Raschner verliert auf seiner Fahrt durchweg etwas an Boden, darf mit 2,39 Sekunden Rückstand aber noch auf den zweiten Durchgang hoffen.
10:27
Odermatt in Führung
Die ersten 30 Fahrer sind in Lauf eins gestartet, Schnellster ist bis dato einmal mehr der Schweizer Marco Odermatt. Auf Platz zwei folgt mit 0,22 Sekunden Rückstand der DSV-Läufer Alexander Schmid, der Norweger Henrik Kristoffersen ist mit 0,30 Sekunden Rückstand auf Marco Odermatt Dritter.
10:24
Daniele Sette (SUI)
Daniele Sette muss um seine Teilnahme am zweiten Durchgang bangen, 2,43 Sekunden Rückstand lassen ihn derzeit auf Rang 25 führen.
10:22
Joan Verdu Sanchez (AND)
Lediglich 0,39 Sekunden liegt Joan Verdu Sanchez nach der ersten Zwischenzeit zurück. Danach kann er seinen Rückstand sogar um sechs Hundertstel verkürzen! Doch bei der Einleitung eines Rechtsschwung fällt er dann im mittleren Streckenabschnitt auf die Seite und sein Lauf endet vorzeitig!
10:19
Fabian Wilkens Solheim (NOR)
Fabian Wilkens Solheim rast im Mittelteil in ein Tor und scheidet im Anschluss aus.
10:18
Leif Kristian Nestvold-Haugen (NOR)
Leif Kristian Nestvold-Haugen hält den Rückstand nach der ersten Zeitmessung noch einigermaßen im Rahmen, doch der Übergang in den Mittelteil gelingt ihm dann nicht so recht. Auch für ihn reicht es nicht für eine Platzierung unter den Top 20.
10:16
Raphael Haaser (AUT)
Raphael Haaser hält sich nach wenigen Toren nur mit viel Mühe noch im Rennen, doch wenig später ist sein Lauf dann tatsächlich vorzeitig beendet, er scheidet aus.
10:15
Giovanni Borsotti (ITA)
Giovanni Borsotti ist mit seinen Schwüngen mitunter zu spät dran, sodass er die Ideallinie nicht ganz halten kann. Er übernimmt Rang 22.
10:14
Trevor Philp (CAN)
Trevor Philp leistet sich nach wenigen Toren einen größeren Fehler, im Anschluss tut er sich weiterhin schwer. 2,24 Sekunden Rückstand bringen ihm derzeit Platz 21 im Tableau ein.
10:12
Adam Žampa (SVK)
Für Adam Žampa baut sich oben ebenfalls schon ein großer Rückstand auf, im Mittelteil verpasst er ein Tor und scheidet aus.
10:09
Tommy Ford (USA)
Einen Platz dahinter auf Rang 22 reiht sich Tommy Ford ein, der im letzten Streckensektor noch neun Zehntel verliert.
10:08
Patrick Feurstein (AUT)
Ebenfalls schwer mit dem oberen Teil des Kurses tut sich Patrick Feurstein, der nach der zweiten Zwischenzeit bereits 1,37 Sekunden zurückliegt. Der Österreicher zeigt sich bemüht, fährt aber nicht ausreichend auf Zug. 2,35 Sekunden Rückstand werden ihn nicht zufrieden stimmen.
10:05
Atle Lie McGrath (NOR)
Wie macht es Atle Lie McGrath? Der Norweger wählt eine mutige Linie, oben verliert er aber bereits 0,68 Sekunden nach der zweiten Zeitmessung. Danach kann er etwas Boden gutmachen, für mehr als Platz 14 reicht es aber nicht mehr.
10:04
Rasmus Windingstad (NOR)
Auch für Rasmus Windingstad reicht es nicht für eine vordere Platzierung nach Lauf eins. 1,76 Sekunden Rückstand bringen ihm Rang 14 ein.
10:03
Marco Schwarz (AUT)
Ebenfalls schwer mit dem Kurs tut sich Marco Schwarz, der durchweg der Musik etwas hinterherfährt und für den es so nur für Rang 17 reicht.
10:01
Erik Read (CAN)
Der Kanadier wählt eine zu weite Linie und lässt dadurch einiges liegen, Platz 16 hat er nach seiner Fahrt inne.
10:00
Thibaut Favrot (FRA)
Thibaut Favrot erwischt keinen guten ersten Lauf und findet sich mit 1,77 Sekunden Rückstand auf Rang 14 wieder.
09:56
Stefan Brennsteiner (AUT)
Stefan Brennsteiner schließt die Gruppe der ersten 15 Fahrer ab. Der ÖSV-Läufer findet nicht gut auf die Strecke und liegt oben bereits 0,93 Sekunden zurück. Im Flachen kommt er dann gut zurecht und kann noch mächtig Zeit aufholen! Platz fünf ergibt sich für ihn.
09:54
Lucas Braathen (NOR)
Der Norweger hat in seiner Fahrt mehrere Rutschphasen drin, ist dafür aber trotzdem noch ziemlich schnell unterwegs. Vor dem Ziel bekommt er seine Ski nicht so recht zum Laufen, er ist neuer Sechster.
09:52
Loïc Meillard (SUI)
Loïc Meillard tut sich im oberen Streckenabschnitt schwer und liegt bereits über acht Zehntel zurück. Danach stabilisiert er sich und kann noch einigermaßen Schadensbegrenzung betreiben. Im Ziel steht Platz neun.
09:51
Žan Kranjec (SLO)
Der Slowene kann seinen Rückstand nach der zweiten Zeitmessung im Anschluss zunächst verringern, vor dem Ziel stimmt dann bei seiner Fahrt nicht alles. Er verdrängt Justin Murisier von Rang fünf.
09:50
Justin Murisier (SUI)
Justin Murisier legt einen insgesamt ordentlichen Lauf hin. Größere Zeitverluste im oberen Mittelteil kosten ihm eine bessere Ausgangsposition für das Finale als derzeit Rang fünf.
09:48
River Radamus (USA)
Weiter hinten im Tableau reiht sich River Radamus ein. Der US-Amerikaner fährt bereits mit einem deutlichen Rückstand in den Mittelteil, wo es ihm dann einmal den Oberkörper mächtig verdreht. 1,86 Sekunden Rückstand im Ziel und Platz neun führen bei ihm zu Ärger.
09:46
Gino Caviezel (SUI)
Die nächste sehr gute Zeit lässt Gino Caviezel folgen. Nach schwierigem Beginn macht es der Schweizer sehr gut und ist im Ziel nur 0,32 Sekunden langsamer als der Führende Marco Odermatt.
09:45
Alexander Schmid (GER)
Wie schlägt sich der erste DSV-Athlet? Schmid findet sehr gut auf die Strecke und ist nach der zweiten Zeitmessung zeitgleich mit Marco Odermatt! Danach muss er gegenüber dem Schweizer etwas abreißen lassen, doch trotzdem ist dem Deutschen der erste Lauf wirklich gut gelungen. 0,22 Sekunden Rückstand führen ihn auf Platz zwei.
09:42
Henrik Kristoffersen (NOR)
Der Norweger fährt gewohnt mutig und legt alles in seinen Lauf. Nach der dritten Zeitmessung ist er so fast zeitgleich mit Marco Odermatt unterwegs. Danach summiert sich noch etwas Rückstand auf, drei Zehntel Rückstand im Ziel können sich trotzdem noch absolut sehen lassen.
09:40
Mathieu Faivre (FRA)
Mathieu Faivre meistert den Parcours mit einer technisch ansprechenden Fahrt, hinkt zeitmäßig aber doch etwas hinterher. 1,06 Sekunden Hypothek bedeuten Rang vier.
09:38
Manuel Feller (AUT)
Der erste ÖSV-Läufer ist an der Reihe. Manuel Feller setzt seine Kanten mitunter etwas zu sehr ein und lässt den Ski nicht so laufen wie Marco Odermatt. 0,93 Sekunden Rückstand bringen ihm Rang zwei ein.
09:37
Luca De Aliprandini (ITA)
Der Italiener legt sich mächtig in die Kurven und fährt mit dieser Taktik lange sehr gut. Kurz vor dem Ziel verliert er dann doch die Balance und rutscht ein gutes Stück nach unten. Das kostet viel Zeit, Platz zwei springt für ihn heraus.
09:35
Filip Zubcic (CRO)
Filip Zubcic findet nicht gut auf den Kurs und liegt oben bereits fast sechs Zehntel hinter Marco Odermatt zurück. Im Anschluss läuft es für ihn nicht viel besser, er bekommt einfach nicht wirklich Geschwindigkeit aufgenommen. 2,12 Sekunden Rückstand im Ziel sprechen eine deutliche Sprache.
09:33
Marco Odermatt (SUI)
Nun ist schon Marco Odermatt an der Reihe. Der Schweizer nimmt dem Franzosen bei der ersten Zeitmessung bereits 0,22 Sekunden ab. Der Schweizer fährt danach weiter voll auf Zug und liegt im Ziel deutliche 1,11 Sekunden vor Alexis Pinturault.
09:32
Alexis Pinturault (FRA)
Der Franzose eröffnet den zweiten Riesenslalom der Herren von Kranjska Gora. Alexis Pinturault ist lange gut unterwegs, bis ihm im unteren Teil ein größerer Fehler unterläuft. Nach 1:13,27 Minuten fährt er über die Ziellinie.
09:17
Schmid mit der Startnummer acht
Der DSV ist wie gestern mit vier Athleten vertreten. Alexander Schmid wurde gestern 14. und steigt heute als achter Läufer ins Rennen ein. Julian Rauchfuss (Startnummer 38) schied gestern im ersten Durchgang aus und wird versuchen, es heute besser zu machen. Anton Grammel (50) und Fabian Gratz (52) erreichten dagegen gestern das Finale und werden heute dahingehend eine Wiederholung anstreben.
09:15
Sieben Schweizer auf der Startliste
Marco Odermatt, der auch im Gesamtweltcup auf Rang eins liegt, absolviert seinen ersten Lauf bereits als zweiter Fahrer. Mit Gino Caviezel, Elfter im gestrigen Riesenslalom, folgt der nächste Läufer des Swiss-Ski-Teams an Startposition neun. Wenig später sind Justin Murisier (Startnummer elf) und Loïc Meillard (13) an der Reihe. Danielle Sette trägt die Startnummer 30, Thomas Tumler folgt etwas später als 44. Läufer. Livio Simonet geht als letzter Schweizer Starter mit der Startnummer 55 auf die Strecke.
09:09
Feller erster ÖSV-Läufer
Manuel Feller, der in dieser Weltcup-Saison schon bei drei Riesenslaloms auf dem Podium stand, ist mit der Startnummer fünf als erster ÖSV-Läufer an der Reihe. Stefan Brennsteiner, gestern Fünftplatzierter, folgt als 15. Starter. Marco Schwarz trägt die Startnummer 18, Patrick Feurstein ist als 21. Fahrer an der Reihe. Raphael Haaser stürzt sich als 26. Läufer den Hang hinunter, Dominik Raschner trägt die Startnummer 36. Christian Borgnäs (Startnummer 51) und Thomas Dorner (57) machen aus ÖSV-Sicht im ersten Durchgang den Abschluss.
09:05
Odermatt gewinnt kleine Kristallkugel
Der gestrige erste Riesenslalom in Kranjska Gora brachte die Entscheidung hinsichtlich des Gewinners der Disziplinenwertung: Marco Odermatt tütete durch seinen zweiten Platz, den er sich mit Lucas Braathen teilte, den Gewinn des Riesenslalom-Weltcups in diesem Winter ein. Henrik Kristoffersen konnte daran trotz seines Sieges gestern nichts mehr ändern. Für den heutigen Tagessieg kommen neben den drei genannten Fahrern vor allem der gestrige Viertplatzierte Loïc Meillard sowie Alexis Pinturault in Frage, der gestern nach dem ersten Durchgang in Führung lag, im zweiten Lauf aber noch auf Rang elf abrutschte.
09:02
Zweiter Riesenslalom der Herren in Kranjska Gora
Hallo und ein herzliches Willkommen zum alpinen Skiweltcup der Herren. Nachdem im slowenischen Kranjska Gora bereits gestern ein Riesenslalom stattfand, kommt es dort heute zu einem erneuten Kräftemessen in dieser Disziplin. Es ist das letzte Rennen vor den in der nächsten Woche anstehenden Weltcup-Finals. Der erste Lauf geht gleich ab 9:30 Uhr über die Bühne, der zweite Durchgang folgt ab 12:30 Uhr.