Direkt zum Inhalt

Liveticker | Ski Langlauf Olympia - Teamsprint: Liveticker - Entscheidung | Live und Ergebnisse

Liveticker

Olympia - Teamsprint, Ski Langlauf - Entscheidung

  • Norwegen
    1
    Norwegen
    Norwegen
    19:22.99m
  • Finnland
    2
    Finnland
    Finnland
    +2.46s
  • Russian Olympic Committee
    3
    Russian Olympic Comitee
    ROC
    +4.29s
Vorherige Element anwählen
Nächste Element anwählen
11:10
Schluss führ heute
Für den Moment soll es das erstmal gewesen sein von den olympischen Langlaufwettbewerben. Zum Abschluss stehen dann in den nächsten Tagen noch die Massenstarts auf dem Programm. Die Frauen müssen 30 Kilometer, die Männer 50 Kilometer in der freien Technik absolvieren. Tschüss und bis zum nächsten Mal!
11:09
Schweiz und Österreich weit zurück
Für die beiden Österreicher Michael Föttinger und Benjamin Moser war bereits das Erreichen des Finales ein großer Erfolg. Entsprechend können die beiden auch über ihren zehnten Platz in diesem Finale durchaus strahlen. Etwas besser haben es die Schweizer Jonas Baumann und Jovian Hediger gemacht, die auf Platz acht eingecheckt haben.
11:07
Schweden best of the rest
Gold für Norwegen, Silber für Finnland, Bronze für das ROC-Team. Mit deutlichem Abstand folgt dahinter Schweden auf Rang vier vor Kanada und Italien.
11:06
Die Taktik geht auf!
Am letzten Anstieg springt Johannes Høsflot Klæbo aus der Spur und nimmt seinen Widersachern augenblicklich einige Meter ab. Das ist einfach ein unwiderstehlicher Antritt des Norwegers! Mit deutlichem Vorsprung und begleitet von einem lauten Jubelschrei fliegt Klæbo über die Linie und holt Gold für Norwegen! Maki hat im Schlusssprint gegen Terentev mehr Körner und macht Silber für Finnland klar, Bronze geht an die Athleten des russischen olympischen Komitees.
11:04
Klæbo hinten dran
Setzt Johannes Høsflot Klæbo aus seine Sprintfähigkeiten? Der Norweger hat sich erstmal ganz hinten eingereiht und spart im Windschatten von Maki und Terentev Kräfte.
11:03
Trio kämpft um die Medaillen
Valnes, Niskanen und Bolshunov kommen nahezu zeitgleich zum letzten Wechsel und werden die Medaillen mit ihrem Teams wohl unter sich ausmachen, denn dahinter folgt eine größere Lücke. Klæbo, Joni Maki und Alexander Terentev streiten sich um Gold, Silber und Bronze!
11:01
Valnes kontrolliert
Der Finne Iivo Niskanen und ROC-Athlet Alexander Bolshunov müssten als stärkre Parts ihrer Duos nun auf der vorletzten Runde Vorsprung rausholen, doch bisher kontrolliert Norwegens Erik Valnes das Feld. Wenn er seinen Kollegen Johannes Høsflot Klæbo in der Position ins Rennen schicken kann, stehen die Chancen gut für Norwegen.
10:59
Acht Teams in der Verlosung
Beim vierten Wechsel sind noch acht Teams relativ dicht beisammen. Frankreich führt vor Norwegen und Finnland. Auch die Schweizer sind noch dabei. Nur die USA und Östrereich sind schon weg.
10:58
Jouve fliegt vorbei
Frankreich hatte mit fünf Sekunden Rückstand auf die Spitze gewechselt, doch das hat Richard Jouve schnell korrigiert. Der Sprint-Experte der Franzosen schaltet sofort den Turbo ein und überholt das gesamte Feld. Das hat sicher Kraft gekostet, aber man ist wieder voll dabei.
10:56
Die ersten Lücken
Bolshunov zieht auch am Ende seiner zweiten Runde nochmal das Tempo an und reißt die ersten Lücken ins Feld. Hinter ihm wechseln Norwegen und Finnland auf zwei und drei. Die Schweiz hält halbwegs Anschluss, Österreich fehlen schon 13 Sekunden.
10:54
Bolshunov testet mal an
Am ersten Anstieg lässt Alexander Bolshunov mal kurz die Muskeln spielen und fliegt ein paar Meter weg, hat es aber scheinbar nicht ernsthaft auf einen Fluchtversuch abgesehen. Schnell wird der Rest des Feldes wieder herangeführt.
10:53
Noch nichts passiert
Mittlerweile sind wieder die ersten Läufer aller Nationen in der Loipe. Auch nach dem zweiten Wechsel ist noch alles dicht beisammen.
10:52
Es wird taktiert
Ein offenes Rennen war sowieso erwartet worden und bisher sieht es auch ganz danach aus. Noch geht hier keine Nation volles Tempo und man belauert sich. Neben den starken skandinavischen Duos aus Norwegen, Finnland und Schweden sowie den ROC-Athleten können auch Kanada und Italien hier ein Wörtchen mitreden.
10:50
Erster Wechsel
Nach 1,5 Kilometern ist das gesamte Feld noch dicht beisammen. Norwegen liegt mit Johannes Høsflot Klæbo nun an der Spitze. Benjamin Moser liegt für Österreich am Ende des Feldes, aber gerade mal 1,9 Sekunden zurück. Der Schweizer Jovian Hediger liegt auf Rang sieben.
10:47
Das Rennen läuft
Der Startschuss ist gefallen! Entsprechend der Platzierungen aus dem Halbfinale starten ganz vorne die Italiener mit Francesco de Fabiani. Erik Valnes beginnt für Norwegen, Alexander Bolshunov für die in der Quali schwachen ROC-Athleten. Für Österreich startet Michael Föttinger, für die Schweiz Jonas Baumann.
10:42
Deutschland raus, Schweiz und Österreich dabei
Für das deutsche Duo hat es leider nicht fürs Finale gereicht. Albert Kuchler hatte auf seinen Runden arge Probleme und wurde immer wieder ans Ende des Feldes gespült. Janosch Brugger holte dreimal grandios auf und hatte dann auf der letzten Runde riesiges Pech, als er kurz vor Schluss einen Ski verlor und das Rennen aufgeben musste. Stark waren die Duos aus Österreich und der Schweiz. Michael Föttinger und Benjamin Moser sowie Jonas Baumann und Jovian Hediger kamen im zweiten Halbfinale noch vor den Russen Bolshunov/Terentev ins Ziel und schafften die direkte Qualifikation für das Finale der Top Ten.
10:42
Herzlich willkommen
Hallo und herzlich willkommen zur nächsten Medaillenentscheidung bei den Olympischen Spielen! Nach den Frauen laufen nun die Männer im Skilanglaufzentrum von Zhangjiakou um Gold, Silber und Bronze im Teamsprint.