Direkt zum Inhalt

Liveticker | Fußball Bundesliga: SV Ried gegen Sturm Graz - Liveticker - 22. Spieltag - 2021/2022 | Live und Ergebnisse

Liveticker

Bundesliga, Fußball - 22. Spieltag

17:00
Beendet
SV Ried
2:2
Sturm Graz
0:0
Stadion
Josko Arena
Zuschauer
5.064
Schiedsrichter
Julian Weinberger
Vorherige Element anwählen
Nächste Element anwählen
90.
19:08
Fazit:

Shakespeare hätte es nicht besser schreiben können. Dieses Spiel bot alles, was wir an diesem Sport lieben. Die vergleichsweise ereignisarme erste Halbzeit wurde von einer zweiten Halbzeit mit dutzenden Höhen und Tiefen in den Schatten gestellt.

Torhüter Radlinger ging zehn Minuten vor Spielende mit seinem Herausstürmen Richtung Niangbo ein zu hohes Risiko ein. Er wollte die Mannschaft vor dem Ausgleich bewahren. Der Schuss ging nach hinten los, Ried hatte fortan einen Spieler weniger. Im Nachhinein is man immer gscheider. Ried verpasst das obere Play-Off, weil die Austria ihr Spiel bei der Admira doch noch gewonnen hat. Für alle Ried-Fans eine schwer zu verdauende Partie.

Für die Gäste war es ein vergleichsweise schwieriges Spiel, weil es für die Innviertler um alles oder nichts ging. Das Remis war ein kleiner Rückschlag. Zumindest mental dürfte die zweifache Aufholjagd die Blackies aber aufbauen.
90.
18:58
Das Spiel ist aus! Ried verpasst in einem hochdramatischen Spiel den Sprung in die Meistergruppe. Dass die seit fast einem Jahr anhaltende Heimserie hält, und man ohne Niederlage bleibt, ist jetzt auch kein Trost.
90.
18:56
Spielende
90.
18:56
Marcel Ziegl
Gelbe Karte für Marcel Ziegl (SV Ried)
Auch der Kapitän sieht gelb. Selbstverständlich werfen sich die Rieder jetzt mit voller Wucht in jeden Zweikampf.
90.
18:54
Ante Bajić
Gelbe Karte für Ante Bajic (SV Ried)
Der Freistoß ging klar am Gehäuse vorbei, jetzt hätte man den ausgewechselten Stefan Nutz dringend benötigt! Wenig später ein weiteres Geplänkel, Bajic trifft Kronberger.
90.
18:53
Wahnsinn! Nene hat freien Lauf aufs Tor von Jörg Siebenhandl. Er trifft die falsche Entscheidung, anstatt abzuschließen noch ein überflüssiger Haken zur Mitte. Zu seinem Glück wird er gelegt - und Ried hat einen Freistoß aus großartiger Position! Die Spannung steigt!
90.
18:52
Luca Kronberger
Einwechslung bei Sturm Graz: Luca Kronberger
90.
18:52
Jusuf Gazibegović
Auswechslung bei Sturm Graz: Jusuf Gazibegović
90.
18:52
Lukas Jäger
Einwechslung bei Sturm Graz: Lukas Jäger
90.
18:51
Andreas Kuen
Auswechslung bei Sturm Graz: Andreas Kuen
90.
18:50
Wie sich das für so eine enge Partie gehört, ordentlich viel Nachspielzeit. In den letzten 6 Minuten wird Ried alle Mittel bemühen, um dieses Spiel doch noch zu gewinnen.
90.
18:50
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 6
87.
18:47
Gregory Wüthrich
Tooor für Sturm Graz, 2:2 durch Gregory Wüthrich
Was ist das für eine dramatische zweite Halbzeit? Vor dem Tor von Haas herrscht dichtes Gedränge. Zuerst versucht Stankovic den Ball ins Tor zu spitzeln, Ziegl wird zum Retter und Unglücksraben im selben Moment. Seine Kopfabwehr landet vor den Füßen von Gregory Wüthrich, der die Rieder Träume vorerst beendet.
86.
18:46
Sofort zeichnet sich der eingewechselte Christoph Haas aus! Nach langer Unterbrechung darf Sarkaria den Foul-Freistoß treten. Haas pariert und hat einen guten Einstand. Für Ried geht es jetzt um alles. Die Prämisse ist klar: irgendwie die Führung verteidigen.
85.
18:45
Murat Satin
Einwechslung bei SV Ried: Murat Satin
85.
18:45
Leo Mikić
Auswechslung bei SV Ried: Leo Mikić
85.
18:44
Christoph Haas
Einwechslung bei SV Ried: Christoph Haas
85.
18:44
Stefan Nutz
Auswechslung bei SV Ried: Stefan Nutz
82.
18:41
Samuel Şahin-Radlinger
Rote Karte für Samuel Şahin-Radlinger (SV Ried)
Nach sorgfältiger Prüfung seitens des VAR wird die Entscheidung des Referees bestätigt. Das Foul an Niangbo fällt in die Kategorie "unnötig" und ist nur mit den im Innviertel dünner werdenden Nerven zu erklären. Radlinger mäht den schnellen Anderson Niangbo 20 Meter vor dem Tor um, dieser hätte wohl freien Lauf aufs Tor gehabt.
81.
18:40
Christoph Lang
Einwechslung bei Sturm Graz: Christoph Lang
81.
18:40
Stefan Hierländer
Auswechslung bei Sturm Graz: Stefan Hierländer
78.
18:38
Leo Mikić
Tooor für SV Ried, 2:1 durch Leo Mikić
Leo Mikic krönt seine großartige Leistung! Ein Dribbling zur Mitte, er narrt die gesamte Sturm-Abwehr. Präziser und satter Schuss ins Kreuzeck. Das Stadion bebt, Ried wäre aktuell für die Meistergruppe qualifiziert.
76.
18:35
Rasmus Højlund
Gelbe Karte für Rasmus Højlund (Sturm Graz)
Höjlund versucht mit aller Kraft das Zuspiel seines Teamkollegen, Alexander Prass zu erreichen. Immerhin wäre er allein vor Torhüter Sahin-Radlinger gestanden. Eben jenem rutscht Höjlund in die Magengegend.
73.
18:33
Zurzeit ist Ried nicht für die Meistergruppe qualifiziert, dafür wäre ein voller Erfolg nötig. Die Wechsel von Christian Ilzer haben dazu ihren Teil beigetragen. Kuen wirkt besser ins Spiel integriert, der eingewechselte Sarkaria traf zum Ausgleich. Eine spannende Schluss-Viertelstunde erwartet uns!
70.
18:30
Starker Schuss von Alexander Prass aus gut 18 Metern. Radlinger taucht in seine linke Ecke und wehrt ab. Den nachfolgenden Corner kann Sturm nicht verwerten.
67.
18:25
Manprit Sarkaria
Tooor für Sturm Graz, 1:1 durch Manprit Sarkaria
Starke Aktion! Stankovic mit überragendem Pass in die Tiefe. Höjlund setzt seinen Körper ein, drängt Luca Meisl ab. Scharfer Pass zur Mitte, Sarkaria veredelt.
63.
18:23
Ob Pyrotechnik ein Verbrechen ist? Zumindest verursacht das Feuer dichten Nebel. Vorsichtshalber haben sich die zündelnden Fans Sturmhauben aufgesetzt.
59.
18:19
Kurzer Tumult als Nutz seinen Mitspieler Bajic in die Tiefe schickt. Der Rieder will logischerweise den Ball noch irgendwie erreichen und trifft dabei den zum Ball eilenden Jörg Siebenhandl. Schiedsrichter Weinberger löst die Situation aber schnell auf.
57.
18:18
Durch Dantes Auswechslung hat sich die Sturm Formation personell stark verändert. Sarkaria spielt im Angriff, Niangbo als offensiver Mittelfeldspieler, Kuen wie erwähnt links hinten.
54.
18:15
Dante war oft mit Ante Bajic überfordert. Damit wäre seine Auswechslung zu rechtfertigen. Statt ihm kommt ein feiner Offensivakteur, Manprit Sarkaria. Andreas Kuen, im offensiven Mittelfeld harmlos, rückt statt Dante in die Viererkette. Dort ist er den stämmigen Tin Plavotic los, für ihn sicher kein Nachteil.
54.
18:13
Manprit Sarkaria
Einwechslung bei Sturm Graz: Manprit Sarkaria
54.
18:13
Amadou Dante
Auswechslung bei Sturm Graz: Amadou Dante
53.
18:12
Der Torschütze Stefan Nutz verlangt nach Zusammenstoß mit Sturm-Kapitän Hierländer Behandlung, dürfte aber letztlich weiterspielen können.
51.
18:10
Was hat Sturm entgegen zu setzen? Die langen Bälle auf Niangbo und Höjlund landen oft im Nichts. Für schnelles Kombinationsspiel lässt das Rieder Pressing aber keine Zeit. Helfen kann jetzt vermutlich nur ein Wechsel.
47.
18:07
Stefan Nutz
Tooor für SV Ried, 1:0 durch Stefan Nutz
Blitzstart! Stefan Nutz leitet die Aktion selbst ein, über Nene und Mikic landet der Ball im Rückraum. Für den formstarken Stefan Nutz ist der Rest nur Formsache. Extrem wichtiges Tor für Ried!
46.
18:04
Anpfiff 2. Halbzeit
45.
18:04
Eine enge Partie, wie zu erwarten! Viele Zweikämpfe und hohe Zuspiele in den tiefen Raum. Ried wirkte insgesamt konsequenter und hatte die deutlich besseren Chancen. Der SK Sturm zeigt sich oft fehleranfällig und ideenlos. Nicht nur Sturmtank Höjlund scheint den Führungsspieler Jantscher zu vermissen.
45.
18:04
Ende 1. Halbzeit
45.
18:04
Fast noch das 1:0 für Ried! Der Ball zischt scharf an der linken Außenstange vorbei. 3 Sturm-Akteure sind an der Strafraumgrenze damit beschäftigt, Nutz den Ball abzunehmen. Im Hintergrund vergisst Kuen, auf Marcel Ziegl aufzupassen. Das war knapp!
45.
18:03
Die lange Nachspielzeit lässt sich durch die Verletzungspausen von Pomer und Hierländer erklären. Ried unverändert die gefährlichere Mannschaft.
45.
18:03
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
45.
17:48
Trainer Christian Ilzer beschwert sich über diese Situation, wohl zu recht. Er verlässt seine Coachingzone und sieht folgerichtig die gelbe Karte.
44.
17:46
Latte! Wie schon oft in der Liga zeigt Sturm Schwäche bei gegnerischen Eckbällen. Möglich wurde die Chance erst durch einen Fehler des Schiedsrichters. Ein klares Foul an Andreas Kuen war übersehen worden, vor der Hereingabe auf Plavotic hätte bereits abgepfiffen werden müssen.
41.
17:44
Erneut dringt Ried durch! Bajic mit viel Platz auf rechts, seine Hereingabe fällt etwas zu weit aus und landet in harmloser Position bei Michael Lercher. Dieser erwidert Bajic' Zuspiel und flankt auf die rechte Seite. Keine Gefahr für die Gäste.
38.
17:40
Etwas überfordert gegen die großgewachsene Rieder Defensive scheint Andreas Kuen zu sein. Er gewinnt nur selten die wichtigen Zweikämpfe im Angriffsdrittel. Der starke Stefan Hierländer liegt nach schlechtem Timing von Stosic länger am Boden, kann aber letztlich weiterspielen.
35.
17:39
Sturms Pässe in die Tiefe wirken oft spekulativ. Diesmal dringt der Ball glücklicherweise durch und landet vor den Füßen von Alexander Prass. Auch er hat kein Abschlussglück, der Ball zieht Richtung Eckfahne.
32.
17:32
Gute Besserung an Philipp Pomer! Der Offensivakteur ist seit Wochen eine wichtige Stütze der Rieder Mannschaft und traf auch heute zum vermeintlichen 1:0.
30.
17:30
Michael Lercher
Einwechslung bei SV Ried: Michael Lercher
30.
17:30
Philipp Pomer
Auswechslung bei SV Ried: Philipp Pomer
29.
17:30
Zum ersten Mal tritt der dänische Shootingstar Höjlund in Aktion. Ein scharfer Ball von Gazibegovic wird zur Billardkugel, schließlich landet er vor Höjlunds Füßen, der Schuss geht übers Tor.
27.
17:28
Vorerst sind die Rieder nur zu zehnt. Lercher wird voraussichtlich noch zu seiner Chance kommen. Bislang beweisen die "Wikinger" ihre starke Form - die Statistiken sprechen allesamt für die Gastgeber. Noch kein Torschuss von Sturm Graz.
25.
17:26
Pomer liegt schmerzverzerrt am Boden. Er haltet sich das Sprungelenk, hoffentlich keine schwerere Verletzung!
21.
17:22
Es ist ein gutes, ausgeglichenes Spiel. Beide Teams scheinen topmotiviert zu sein - was ja Grundvoraussetzung für guten Fußball ist. Die Spielanlagen ähneln sich: frühes Pressing, viele Bälle in die Tiefe.
16.
17:18
Beide Teams hatten schon gute Momente. Die Nachricht macht die Runde, Rapid führe im Parallelspiel. Schützenhilfe, die nichts an den Rieder Offensivambitionen ändert. Erneut kommt man zum Abschluss, erneut landet der Ball neben dem Tor.
14.
17:15
Jetzt setzt sich Sturm in der gegnerischen Hälfte fest. Die Blackies finden aber keinen Weg ins Zentrum, eine Einwurfserie ist die logische Konsequenz. Unterbrochen wurde diese kurzzeitig von einem Rieder Konter. Stefan Nutz findet seinen Mitspieler Ante Bajic mit seinem langen Zuspiel aber nicht.
11.
17:12
Wieder bricht Bajic durch, verzieht aber deutlich! Beide Mannschaften suchen die Bälle in die Tiefe.
10.
17:11
Trotzdem, die Gastgeber sind bislang spielbestimmend und finden immer wieder einen Weg in den gegnerischen Strafraum. Besonders die Duelle auf dem Flügel zwischen Ante Bajic und Amadou Dante werden spannend. Zwei sehr talentierte und formstarke Spieler!
7.
17:09
Ried trifft, aber der Treffer wird nicht anerkannt! Abseitsposition vom Flankengeber Bajic, Philipp Pomers Schuss verliert daher an Relevanz.
3.
17:05
Die erste Chance für Ried-Stürmer Nene! Siebenhandl pariert, beim Nachschuss wird Nene von Gregory Wüthrich gestört, weshalb er den Ball übers Tor setzt! Solche unkonzentrierten Aktionen müssen die Grazer von nun an vermeiden.
1.
17:03
Auf dem Spielfeld eine große Nebelschwade - nicht wetterbedingt, sondern durch die Pyrotechnik der Heimfans.
1.
17:01
Spielbeginn
Los geht's!
16:58
Bei 3 Grad Celsius und trockenem Rasen betreten die Mannschaften das Spielfeld. Geleitet wird die Partie vom Wiener FIFA-Schiedsrichter Julian Weinberger. Ein fast volles Haus und die ausverkauften Fan-Sektoren untermalen den heutigen Fight im Innviertel.
16:43
Heute wird für den guten Zweck "gebechert". Verzichtet ein Zuseher beim Getränkekauf auf den Becherpfand, landet der damit behaltene Euro bei der humanitären Hilfe in der Ukraine. Ein starkes Zeichen für den Frieden!
16:41
Die Partie wird voraussichtlich eng werden. Unter Robert Ibertsberger bestechen die "Wikinger" durch schnelle Umschaltsituationen. In der josko-Arena, welche auch heute gut befüllt ist, wurde man zuletzt am 14. März 2021 besiegt.

Gegen Hartberg hat Sturm mit einem 3:0 Sieg einen Weg aus der schwächelnden Frühjahrsform gefunden. Ein statistisches Schmankerl: Trainer Christian Ilzer konnte eine von Robert Ibertsberger trainierte Mannschaft erst einmal besiegen. Damals war Ibertsberger noch St.Pölten-Trainer.
16:28
Der gelbgesperrte Felix Seiwald wird überraschenderweise als Linker Verteidiger vom offensiv orientierten Philipp Pomer ersetzt. Eine Position, die Pomer erst einmal (im Dezember gegen den LASK) besetzte. Logischer Ersatz wäre Michael Lercher gewesen - der gehofft hatte, sich heute für eine Vertragsverlängerung bewerben zu dürfen.

Bei Sturm Graz fällt der einzige Akteur aus, welcher in dieser Saison gegen Ried treffen konnte. Jakob Jantschers Rückenprobleme konnten nicht rechtzeitig behoben werden. Ein Vorteil für Andreas Kuen! Er darf sich in der Startelf beweisen. Ljubic fällt ebenso aus - Manprit Sarkaria ist nach Covid-Erkrankung zumindest fit genug, um auf der Ersatzbank Platz zu nehmen.
16:16
Die Ausgangslage für Ried: mit einem Sieg würde man in die Meistergruppe einziehen und vorzeitig den Klassenerhalt sichern. Bei einem Remis ist man auf Schützenhilfe aus Hütteldorf und Maria Enzersdorf angewiesen.

Sturm Graz hat zwar den zweiten Tabellenplatz schon abgesichert - wichtig ist die heutige Partie dennoch: bei einem Sieg bekommt Sturm in der Tabelle ein "Sternchen" - wodurch man bei Punktegleichheit im OPO automatisch vorgerückt werden würde.
Herzlich willkommen zur 22. Runde der Bundesliga beim Spiel SV Ried gegen SK Sturm Graz!

Nach dem erfolgreichen Einzug ins Cupfinale kämpft die SV Ried um einen Platz im Oberen Play-Off. Eine Niederlage ist Tabu - außerdem muss man auf Schützenhilfe vom Rekordmeister Rapid und von der Admira hoffen. Dass man in dieser Spielzeit zuhause ungeschlagen ist, macht zuversichtlich.

Der SK Sturm möchte sich eine gute Ausgangslage für die Meisterrunde sichern und hat hier nichts zu verschenken. Der Auswärtssektor ist ausverkauft - im Fokus der Fans steht der dänische Shootingstar Rasmus "Höllenhund". Wird er zum vierten Mal in Folge treffen?