Direkt zum Inhalt

Liveticker | Fußball 3. Liga: TSV Havelse gegen Verl - Liveticker - 31. Spieltag - 2021/2022 | Live und Ergebnisse

Liveticker

3. Liga, Fußball - 31. Spieltag, 19.03.2022

14:00
Beendet
TSV Havelse
1:3
SC Verl
0:2
Vorherige Element anwählen
Nächste Element anwählen
90.
15:57
Fazit:
Der SC Verl landet einen verdienten 3:1-Auswärtssieg gegen den TSV Havelse und kann im Abstiegskampf wieder hoffen. Bereits nach zwölf Minuten konnte Lukas Petkov die Weichen nach einem wuchtigen Schuss stellen. Nach einem unnötigen Foul von Plume traf nach gut einer halben Stunde Putaro per Elfmeter zur 2:0-Führung. Der TSV Havelse hatte nur gegen Ende der ersten Halbzeit eine gute Phase, konnte jedoch keinen Profit daraus ziehen. In der zweiten Hälfte war erst wenig Fußball, dann aber eine glänzende Aktion von Ochojski zu sehen, der per Schlenzer den Deckel drauf machte. Der Treffer vom eingewechselten Engelking zum 1:3 blieb nur Ergebniskorrektur. Im Abstiegskampf hat Verl nur noch zwei Zähler Rückstand auf das rettende Ufer. Für Havelse bleibt es bei acht Zählern, was einen Ligaverbleib immer unwahrscheinlicher macht.
90.
15:56
Spielende
90.
15:52
Schöne Aktion von Rabihic! Der Offensivspieler zieht von der linken Seite nach innen und hat jede Menge Zeit. Aus 20 Metern visiert er die lange Ecke an und schlenzt den Ball halbhoch in diese. Quindt ist jedoch zur Stelle und pariert den Ball.
88.
15:50
Beim TSV Havelse scheint es beim letzten kleinen Luftschnapper zu bleiben. Eine Schlussoffensive sehen wir nicht wirklich und die Zeit ist nahezu abgelaufen. Der SC Verl macht nicht den Eindruck, hier noch etwas anbrennen zu lassen.
86.
15:47
Der SC Verl kommt über Rahibic und befindet sich in einer 3-gegen-1-Situation. Der Ball kommt zwar bei Putaro an, der nur noch geden Torhüter vor sich und Petkov neben sich hat, jedoch ertönt die Pfeife des Schiedsrichters. Es lag eine Abseitsstellung vor.
84.
15:45
Nico Ochojski
Gelbe Karte für Nico Ochojski (SC Verl)
81.
15:43
Torben Engelking
Tooor für TSV Havelse, 1:3 durch Torben Engelking
Der Joker zündet! Torben Engelking steigt nach einem Eckball am höchsten und wuchtet den Ball aus sieben Metern präzise in die rechte Ecke. Geht hier vielleicht doch noch was?
80.
15:41
Für den SC Verl herrscht jetzt schon fast lockeres Auslaufen. Die Pflichtaufgabe heute kann man in gut zehn Minuten abhaken. Jedoch muss man auch in den nächsten Wochen gegen Zwickau, Freiburg II und Osnabrück nachlegen, um wirklich Profit aus dem Erfolg ziehen zu können.
78.
15:39
Torben Engelking
Einwechslung bei TSV Havelse: Torben Engelking
78.
15:39
Julius Langfeld
Auswechslung bei TSV Havelse: Julius Langfeld
78.
15:39
Linus Meyer
Einwechslung bei TSV Havelse: Linus Meyer
78.
15:39
Noah Plume
Auswechslung bei TSV Havelse: Noah Plume
77.
15:39
Cottrell Ezekwem
Einwechslung bei SC Verl: Cottrell Ezekwem
77.
15:39
Aaron Berzel
Auswechslung bei SC Verl: Aaron Berzel
77.
15:38
Kasim Rabihic
Einwechslung bei SC Verl: Kasim Rabihic
77.
15:38
Daniel Mikic
Auswechslung bei SC Verl: Daniel Mikic
77.
15:37
Nach einer flachen Flanke von Lannert kommt Berlinski im Zentrum zu seinem ersten Abschluss. Der Angreifer wird jedoch von Arkenberg bedrängt und letztlich auch geblockt. Die anschließende Ecke bringt nichts ein.
75.
15:36
Der SC Verl macht nicht mehr als unbedingt nötig. Havelse zeigt hier durchaus Moral und steckt nicht komplett auf, jedoch fehlt es weiterhin an klaren Aktionen. Die Gastgeber können einen schon ein wenig Leid tun. Eine Niederlage heute wäre ein weiterer großer Schritt in Richtung Regionalliga.
72.
15:34
Ron Berlinski
Einwechslung bei SC Verl: Ron Berlinski
72.
15:34
Joel Grodowski
Auswechslung bei SC Verl: Joel Grodowski
71.
15:33
Ordentliche Aktion von Langfeld. Der Havelse-Profi verarbeitet ein schwieriges, langes Zuspiel von der linken Seite ganz gut und probiert es mit einem Schlenzer aus halbrechter Position. Dieser segelt dann aber doch gut und gerne einen Meter am langen Pfosten vorbei.
69.
15:32
Der TSV Havelse muss aufpassen, hier nicht völlig unter die Räder zu geraten. Die Gastgeber führen den Ball, beißen sich aber an der kompakten Verler Abwehr die Zähne aus. Lediglich Froese liefert ab und an Tempo und Überraschungsmomenten, bleibt aber letztlich auch meist hängen.
66.
15:27
Nico Ochojski
Tooor für SC Verl, 0:3 durch Nico Ochojski
Was für eine Hammer-Aktion von Nico Ochojski! Der Außenbahnspieler setzt auf der rechten Seite zum Dribbling an, setzt sich gegen zwei Verteidiger durch und zieht nach innen. Tasky bietet 18 Meter vor dem Tor nur Begleitschutz, wodurch der Verl-Profi unbedrängt abschließen kann. Mit einem punktgenauen Schlenzer ins lange Eck lässt er den SC Verl jubeln. Damit dürfte der Deckel drauf sein.
64.
15:25
Tom Baack
Einwechslung bei SC Verl: Tom Baack
64.
15:25
Mael Corboz
Auswechslung bei SC Verl: Mael Corboz
63.
15:24
Das Spiel plätschert aktuell vor sich hin, was insbesondere an der hohen Fehlerquote beider Teams liegt. Verl besinnt sich gerade mehr auf das Zerstören, hat mit dieser Taktik bislang aber auch Erfolg.
62.
15:23
Mit Düker kommt der wohl vielseitigste und gefährlichste Offensivspieler von Havelse. Nach seiner Corona-Infektion reicht es leider aber nur zu 30 Minuten. Ob das reicht, um die Wende einleiten zu können?
61.
15:22
Julius Düker
Einwechslung bei TSV Havelse: Julius Düker
61.
15:22
Leonardo Gubinelli
Auswechslung bei TSV Havelse: Leonardo Gubinelli
60.
15:20
Teichgraber muss in letzter Not klären, weil Grodowski seine Pace gewinnbringend gegen Tasky einsetzen konnte und den Ball aus halbrechter Position vor das Tor gebracht hat. Der nachfolgende Eckball bringt jedoch keine Gefahr mit sich.
59.
15:19
Niklas Tasky klärt eine scharfe Hereingabe von Petkov zur Ecke. Corboz führt aus und findet den Kopf von Berzel. Dieser wird aber gut bedrängt und kann aus neun Metern nicht wirklich kontrolliert abschließen. Der Ball segelt einen Meter über die Latte.
57.
15:17
Was Havelse bräuchte, wäre ein schneller Anschlusstreffer, der das Feuer noch mal so richtig erweckt. In Ansetzen machen es die Gastgeber auch nicht schlecht, jedoch sind Chancen wie jene von Froese eher eine Rarität. Aber immerhin, es gibt sie.
55.
15:15
Berzel gewinnt das Kopfballduell gegen Ridel und klärt somit zur Ecke. Gubinelli versucht per Ecke den großen und kopfballstarken Lakenmacher in Szene zu setzen, erreicht diesen aber nicht. Froese setzt jedoch nach und dribbelt sich auf der linken Strafraumseite in eine Abschlussposition. Der Mittelfeldspieler probiert es mit einer Mischung aus Heber und Schlenzer und verfehlt das lange Eck nur knapp.
53.
15:13
Die Fouls mehren sich und meist sind es die Offensivspieler, die in aussichtslose Zweikämpfe gehen und dann nachhaken. Soeben hat Froese seinen Gegenspieler Mikic nach einer gescheiterten Aktion zu Boden geholt.
51.
15:11
Petkov lässt auf der rechten Seite Teichgräber stehen, der noch nach dem Ball grätscht, diesen aber nicht entscheidend trifft. Der Torschütze zum 1:0 legt den Ball zurück auf Schwermann, dessen Abschluss aus 20 Metern jedoch abgefälscht wird.
49.
15:09
Beide Teams haben Probleme, den Faden wieder aufzunehmen und leisten sich ordentlich Ballverluste. Derzeit befindet sich das Leder im Toraus, weil Florian Riedel dieses mit einer viel zu langen und hohen Flanke genau dort hin befördert hat.
46.
15:07
Weiter geht's! Die zweite Hälfte beginnt ohne personelle Veränderungen.
46.
15:06
Anpfiff 2. Halbzeit
45.
14:55
Halbzeitfazit:
Der SC Verl führt zur Halbzeit mit 2:0 gegen den TSV Havelse und hat gute Chancen, im Abstiegskampf doch noch mal Anschluss zu finden. Die Gäste waren von Beginn an die leicht bessere Mannschaft und kamen in der siebten Minute durch Schwermann zu einer ersten Torchance. Fünf Minuten später traf dann Lukas Petkov mit einem satten Rechtsschuss zum 1:0. Nach einer vergebenen Großchance von Putaro sicherte Grodowski seinem Team im Zweikampf mit Plume einen Elfmeter, den Putaro letztlich verwandelte. Der TSV Havelse kam bis zur 40. Minute nicht zu einem Torschuss, wachte dann aber doch noch auf. Die Gastgeber sammelten mehrere Ecken und kamen viermal zum Abschluss. Die beste Chance hatte Jaeschke, der Thiede im Tor zumindest zu einer guten Parade zwang. An die Schlussphase der ersten Hälfte muss Havelse jetzt anknüpfen.
45.
14:51
Ende 1. Halbzeit
45.
14:51
Nach einem Freistoßpfiff für Verl kommt es zu einer kleinen Rudelbildung, in der Berzel und Tasky ein wenig zu sehr aus der Haut fahren und dafür verwarnt werden.
45.
14:50
Aaron Berzel
Gelbe Karte für Aaron Berzel (SC Verl)
45.
14:49
Niklas Tasky
Gelbe Karte für Niklas Tasky (TSV Havelse)
45.
14:49
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
45.
14:48
Erneut kommen die Gastgeber nach einem Eckball zum Abschluss. Diesmal ist es Lakenmacher, der sich zwölf Meter vor dem Tor durchsetzt, den Ball aber nicht mehr drücken kann. Somit segelt das Leder letztlich recht deutlich über das Tor.
43.
14:47
Nach einer Guten Flanke von Langfeld muss Ochojski am langen Pfosten in letzter Not gegen den heraneilenden Froese zur Ecke klären. Diese bringt dann auch tatsächlich mal Gefahr, weil sich Jaeschke am kurzen Pfosten durchsetzt und den Ball unter die Latte köpft. Thiede reißt jedoch die Arme nach oben und kann den Ball über den Querbalken lenken. Ein Hoffnungsschimmer.
40.
14:44
Die Stimmung bei den mitgereisten Verl-Fans ist bestens. "Oh wie ist es schön", hallt es vom Gästeblock, während bei den Havelse-Anhängern Schockstarre herrscht. Lakenmacher wagt sich zumindest mal in ein eher aussichtsloses Solo, das immerhin mit einem Eckball belohnt wird. Gubinelli führt aus und findet über Umwege Jeschke, der einen Abpraller aber Meter weit über das Tor jagt. Zumindest haben die Gastgeber jetzt den ersten Torschuss abgegeben.
37.
14:41
Der SC Verl bleibt am Drücker. Mael Corboz führt eine Ecke von der rechten Seite aus, bleibt jedoch am ersten Pfosten hängen, weil Arkenberg per Kopf zur Stelle ist. Wenngleich die erste Hälfte noch läuft, hat man nicht das Gefühl, als könnte Havelse dem SC Verl noch gefährlich werden. Dafür ist der Auftritt der Gastgeber zu blutleer und limitiert.
34.
14:37
Leandro Putaro
Tooor für SC Verl, 0:2 durch Leandro Putaro
Der SC Verl führt durch einen Elfmeter mit 2:0. Grodowski erhält den Ball im Strafraum und versucht Plume mit einem Haken in die Mitte aussteigen zu lassen. Dieser geht mit dem Bein in Richtung Gegenspieler, was der Verler dankend annimmt und sich zu Boden wirft. Ein wenig theatralisch ist Grodowski dabei schon abgehoben, jedoch ist der Pfiff korrekt. Putaro führt aus und verlädt Quindt sicher mit einem halbhohen Schuss ins rechte Eck.
32.
14:37
Der SC Verl hat das Zepter übernommen und macht insbesondere über die rechte Seite Dampf. Dort wirbeln Schwermann, Ochojski und Petkov, die in der ersten halben Stunde auch für die wenigen fußballerisch hochwertigen Momente sorgen konnten. Nach einem langen Einwurf von Schwermann kommt Pernot zum Kopfball, bekommt aber keinen Druck hinter den Ball.
30.
14:33
Der SC Verl setzt seine Gegenspieler jetzt wieder schneller und intensiver unter Druck. Petkov belagert Teichgräber, der versucht, sich an der linken Seitenlinie noch vorbeizudrücken, jedoch am Verler Torschützen hängen bleibt, der sich körperlich gut behauptet.
27.
14:31
Der TSV Havelse muss zum ersten Mal wechseln. Nils Piwernetz hat sich eine Zerrung oder Musekelverletzung am Oberschenkel zugezogen und hat den Platz an der Seite der Betreuer humpelnd verlassen. Niklas Tasky ist neu mit dabei.
26.
14:30
Niklas Tasky
Einwechslung bei TSV Havelse: Niklas Tasky
26.
14:30
Nils Piwernetz
Auswechslung bei TSV Havelse: Nils Piwernetz
24.
14:28
Top-Chance für den SC Verl! Nico Ochojski schaltet auf der rechten Seite den Turbo an und lässt Nils Piwernetz stehen. Seine Flanke landet genau bei Leandro Putaro, der sieben Meter vor dem Tor jede Menge Platz hat, den Ball mit der Innenseite aus der Luft nimmt, dabei jedoch nicht so richtig Druck auf das Leder bekommt. Quindt kann den Ball mit einem Hechtsprung nach rechts sicher parieren.
21.
14:24
Erneut kommt der SC Verl nach einem Einwurf und einer schlampigen Klärungsaktion zu einem Abschluss. Die Distanz für Mael Corboz beträgt dann aber doch schon fast 25 Meter. Der Mittelfeldspieler trifft den Ball auch nicht voll, weshalb dieser deutlich am Tor vorbeikullert.
19.
14:23
Der SC Verl hat auf die Führung reagiert und zieht sich weit in die Defensive zurück. Die Taktik dürfte jetzt klar in Richtung Konter gehen. Die zweiten Bälle sichern sich aber derzeit eher die Gastgeber. Mit einem schönen Offensivlauf gelingt Riedel der Weg zur Grundlinie. Seine Flanke von der rechten Seite landet sogar auf dem Kopf eines Mitspielers, der den Ball aber nur zur Seite und nicht in Richtung Tor weiterleiten kann.
16.
14:20
Für den TSV Havelse ist der frühe Rückstand natürlich Gift. Dem Team bleibt jetzt gar nichts andere übrig, als schon jetzt viel zu riskieren und offensiv zu agieren. Bislang wirken die Szenen allerdings, fahrig, ungenau und zum Teil auch überhastet. Sinnbildlich für die verunglückte Anfangsphase steht gerade Lakenmacher, der über den Ball rutscht und zu Fall kommt.
13.
14:17
Mael Corboz
Gelbe Karte für Mael Corboz (SC Verl)
13.
14:16
Lukas Petkov
Tooor für SC Verl, 0:1 durch Lukas Petkov
Der SC Verl erzielt den so wichtigen Führungstreffer. Nach einem lang ausgeführten Einwurf von Schwermann von der linken Seite gelingt es Leonardo Gubinelli im Strafrauzentrum nicht, den Ball weit genug weg zu köpfen. Das Leder landet genau auf dem rechten Schlappen von Petkov, der sofort draufhält und mit einem satten Rechtsschuss aus elf Metern genau ins untere linke Eck trifft.
11.
14:14
Joel Grododowski kommt in der linken Strafraumseite im Zweikampf gegen Langfeld zu Fall. Es folgen vorsichtige Elfmeter-Proteste. Die Pfeife von Schiedsrichter Kessel bleibt jedoch stumm. Damit hat er absolut Recht, zumal der Verler den Kontakt förmlich gesucht hat, um zu Boden sinken zu können.
9.
14:12
Nach einem weit ausgeführten Standard von der Nähe der Mittellinie kommt es im Strafraum der Gäste kurz zu Verwirrung. Thiede kann den Ball jedoch letztlich aufnehmen. Zudem war die Szene ohnehin unterbrochen, zumal Plume zu sehr gehalten hatte.
7.
14:10
Da ist der erste Torschuss. Nach einem schönen Hackentrick von Petkov kommt Schwermann zehn Meter zentral vor dem Tor zum Abschluss. Sein Flachschuss mit der rechten Innenseite geht aber deutlich am Tor vorbei. Der Spieler rauft sich an den Harren. Da war deutlich mehr möglich.
5.
14:09
Der TSV Havelse versucht das Zepter zu übernehmen, jedoch stehen die Gäste hoch und setzen die ballführende Abwehrkette unter Druck. Teichgräber probiert es mit einem langen Diagonalball auf Riedel, der jedoch zu hoch gerät und auf Höhe der Mittellinie im Seitenaus landet.
4.
14:07
Wir sehen ein vorsichtiges Abtasten in einer unterkühlten Atmosphäre. Das riesige Stadion in Hannover ist nicht wirklich passend für die Gastgeber, die in ihrer eigenen nicht Drittliga-tauglichen Arena nicht spielen dürfen. Der Funken von der Tribüne wird nicht so leicht auf dem Platz ankommen.
1.
14:04
Los geht's! Die Gastgeber aus Havelse stoßen an. Das Heimteam agiert in den weißen Trikots, wohingegen die Gäste aus Verl konträr dazu gänzlich in Schwarz auflaufen.
1.
14:03
Spielbeginn
14:00
Wir freuen uns auf Abstiegskampf pur. Fans des feinen Fußballs werden heute wohl weniger auf ihre Kosten kommen. Kampf, Hingabe und Leidenschaft sollten uns die beiden Kellerkinder aber definitiv liefern. Die Akteure haben das Spielfeld bereits betreten und warten auf das Startsignal von Schiedsrichter Patrick Kessel.
13:38
Die Gäste aus Verl stehen im Vergleich zur 1:3-Pleite gegen Mannheim vier neue Spieler in der Startelf. Cottrell Ezekwem (IV), Vinko Šapina (ZM) und Cyrill Akono (MS) weichen aus der Startelf, wovon letzterer auch nicht im Kader steht. Dafür sind Daniel Mikic, Joel Grodowski und Aaron Berzel. Mit Kasim Rabihic sitzt noch ein namenhafter Offensivspieler auf der Bank. Der SC Verl wird voraussichtlich im 4-3-3-System agieren.
13:28
Havelse-Coach Rüdiger Ziehl verändert sein Team im Vergleich zur 0:3-Pleite in Kaiserslautern auf drei Positionen. Nicht im Kader steht der rechte Schienenspieler Leon Damer, während sich Mittelfeldspieler Oliver Deadlow und Angreifer Julius Düker zunächst auf der Ersatzbank sitzen. Neu mit dabei sind Julius Langfeld, Nils Piwernetz und Yannik Jaeschke. An der 3-4-1-2-Formation wird sich voraussichtlich nichts ändern.
13:16
Der SC Verl steht nur unwesentlich besser als Havelse da und ist heute in der Pflicht, drei Punkte zu holen. Zar hat man ein Spiel weniger auf dem Konto und nur fünf Punkte auf das rettende Ufer, jedoch hat die Stunde ebenfalls geschlagen und gegen einen Gegner wie Havelse müssen einfach Punkte her. Die Gäste haben echte Horror-Wochen hinter sich und in den letzten acht Spielen nur drei Zähler gesammelt. Zuletzt setzte es Pleiten gegen Kaiserslautern, 1860 München und Waldhof Mannheim.
13:11
Für den TSV Havelse ist heute vermutlich schon die letzte Chance, eine Serie zu starten und doch noch das rettende Ufer zu erreichen. Mit 22 Punkten steht das Team auf den letzten Tabellenplatz und hat bereits acht Zähler Rückstand auf das rettende Ufer. Ein Sieg gegen den Tabellen-19. aus Verl ist demnach absolut Pflicht. Wirklich Hoffnung verleihen die letzten Spiele allerdings nicht. Nach dem kurzen Zwischenhoch gegen Meppen und Türkücü München, sprangen gegen Dortmund II, die Würzburger Kickers, Viktoria Köln, Viktoria Berlin und Kaiserslautern nur zwei Punkte heraus.
Herzlich willkommen zum Spiel TSV Havelse - SC Verl! Rechtzeitig vor Anpfiff geht es los mit dem Liveticker der Partie vom 31. Spieltag der 3. Liga.