Direkt zum Inhalt

Liveticker | Eishockey DEL: Wolfsburg gegen Augsburg - Liveticker - 22. Spieltag - 2021/2022 | Live und Ergebnisse

Liveticker

DEL, Eishockey - 22. Spieltag

19:30
Beendet
Grizzlys Wolfsburg
3:1
Augsburger Panther
0:02:11:0
Spielort
Eis Arena Wolfsburg
Zuschauer
1.260
Vorherige Element anwählen
Nächste Element anwählen
  • Trevor Mingoia
    Mingoia
    29.
  • Adam Payerl
    Payerl
    37.
  • Trevor Mingoia
    Mingoia
    40.
  • Jonas Enlund
    Enlund
    55.
60.
21:45
Fazit:
Die Grizzlys Wolfsburg schlagen die Augsburger Panther mit 3:1 und starten erfolgreich aus der Länderspielpause. Gleich vom Start weg machten die Niedersachsen ihren Anspruch in dieser Partie geltend, drängten den Gast in die Defensive und erzwangen Chance um Chance. Markus Keller konnte das Tor seines AEV zwar lange sauber halten, musste sich in der 29. Minute dann aber doch erstmals geschlagen geben. Im Mittelteil fanden dann aber zunehmend auch die Fuggerstädter in die Offensive, weil Wolfsburg einige Strafen nahm, was die Panther schließlich zum Ausgleich nutzten. Lange hielt der Gleichstand allerdings nicht, denn die Niedersachsen legten noch vor der zweiten Pause nach und hatten mit der Führung im Rücken auch im Schlussabschnitt alles im Griff. So war durch das 3:1 in der 55. Minute bereits alles entschieden.
60.
21:38
Spielende
60.
21:38
Auch der Pfosten rettet nochmal für den AEV! Erneut ist es Dominik Bittner, der den Puck hinten raus pfeffert. Unterwegs wird der Befreiungsschlag abgefälscht und schlägt am Aluminium ein.
60.
21:37
Bittner haarscharf am Tor vorbei! Ein übermütiger Rückhandpass quer durch die neutrale Zone landet beim Nationalspieler, der an der eigenen blauen Linie ausholt und den Puck gen Netz schmettert. Das Hartgummi rutscht jedoch hauchzart am rechten Pfosten vorbei.
59.
21:35
Der erste Anlauf mit dem sechsten Feldspieler wird noch nicht wirklich gefährlich, bringt nach einer Parade von Dustin Strahlmeier aber die Möglichkeit zur Auszeit. Auf der Uhr stehen noch 90 Sekunden!
58.
21:33
Obwohl in den letzten Minuten nicht viel für die Gäste gesprochen hat, geht Mark Pederson all in und holt den Keeper vom Eis. Geht da vielleicht noch was für die Gäste?
57.
21:32
Die Grizzlys hauen den Puck hinten raus und gegen die Bande, von wo das Hartgummi genau in den Lauf eines Angreifers reflektiert. Markus Keller sieht die Gefahr aber rechtzeitig kommen, eilt aus seinem Tor heraus und ist einen Schritt schneller als der gegnerische Stürmer.
56.
21:30
Ein hoher Schlag in den Slot der Gastgeber sorgt für Verwirrung, weil Dustin Strahlmeier das Spielgerät zwischen den Schonern wähnt. Tatsächlich kullert der Querschläger jedoch knapp am linken Pfosten vorbei, wo Dominik Bittner das Treibgut einsammelt.
55.
21:27
Jonas Enlund
Jonas Enlund
Tor für Grizzlys Wolfsburg, 3:1 durch Jonas Enlund
Und auf der Gegenseite schlägt es ein! Hinter dem eigenen Netz ist sich Brady Lamb zu sicher, lässt sich von Garrett Festerling überrumpeln und das Hartgummi abnehmen. Der Stürmer der Grizzlys reagiert sofort, saust an den rechten Pfosten heran und bedient Jonas Enlund, der am gegenüberliegenden Aluminium nur noch einschieben muss.
54.
21:27
Aber dann! Auf der rechten Seite können sich die Fuggerstädter doch nochmal vorne einnisten. Der Puck rauscht quer durch den Slot und landet am linken Anspielkreis beinahe bei Wade Bergmann, der nur einen halben Schritt zu kurz kommt.
53.
21:25
Was hat der Gast hier noch im Tank? Seit dem Powerbreak kam nicht mehr viel von den Panthern, die sich in dieser Phase nur noch mit langen Schlägen zu helfen wissen. Da ist dann auch immer wieder mal ein Icing mit dabei.
52.
21:23
Auch Phil Hungerecker will hier den Sack zu machen und probiert sich mit einem Gewaltschuss aus dem linken Rückraum. Markus Keller hat aber gute Sicht und pflückt das Geschoss ohne große Probleme aus der Luft.
51.
21:22
Wolfsburg drängt auf die Entscheidung und schickt die Top-Reihe aus Darren Archibald, Anthony Rech und Chris DeSousa auf das Eis. Letzterer tankt sich von links in den Slot, wo Rech übernimmt und das Hartgummi an den rechten Pfosten donnert.
50.
21:20
Glück für den AEV! An der eigenen blauen Linie schießen sich die Augsburger gegenseitig ab, sodass der Puck auf den Schläger von Spencer Machacek fällt. Der Angreifer ist schon fast auf und davon, da wird der Konter von einem Abseitspfiff der Schiedsrichter gestoppt.
49.
21:18
Auf dem Eis geht es heiß her - da erwischt es dann auch mal Linesperson Julian Laudan, der an der Bande zwischen die Spieler gerät und ordentlich abgeräumt wird. Für den Referee geht es aber weiter. Powerbreak!
48.
21:16
Brad McClure luchst den Grizzlys im Mitteleis die Scheibe ab und erzwingt daraufhin einen Zwei-auf-Zwei-Konter. Der Augsburger drückt allerdings etwas überhastet aus dem Rückraum ab, sodass Dustin Strahlmeier nur mit der Fanghand zuschnappen muss.
47.
21:14
Erst nach über fünf Minuten beruhigt sich das Geschehen in diesem Drittel etwas, weil die Hausherren das Tempo rausnehmen. Es wird einmal durchgewechselt, dann rollt die nächste Welle auf das Panther-Drittel zu.
46.
21:13
Und wieder Keller! Auf der linken Seite zündet Enlund den Turbo und überwindet die letzten Gegenspieler mit einem Querpass, der Festerling im rechten Anspielkreis erreicht. Der Angreifer schlenzt den Puck auf die kurze Ecke, scheitert jedoch am Schlussmann der Gäste.
45.
21:11
So sind es erneut die Autostädter, die sich in der gegnerischen Zone festmachen können. Der Querpass an der blauen Linie rutscht allerdings ins Mitteleis und beendet somit den Druck der Gastgeber.
44.
21:10
Die Grizzlys sind nicht unbedingt der Lieblingsgegner der Panther, denn in den letzten fünf Begegnungen gingen die Augsburger nur ein Mal als Sieger vom Eis. Auch heute spricht einiges für den nächsten Erfolg der Niedersachsen.
43.
21:09
In den ersten Minuten dieses drittel Spielabschnitts geht auf beiden Seiten ordentlich die Post ab, denn auch Augsburg taucht gefährlich vor der Kiste auf. Dustin Strahlmeier geht im Getümmel vor dem Netz sogar zu Boden, die Panther können die Szene aber nicht ausnutzen.
42.
21:08
Gleich die erste Megachance für die Grizzyls! Chris DeSousa hält aus halblinker Position drauf, verfehlt den Kasten aber knapp am kurzen Pfosten und erwischt die Bande, von wo der Puck am rechten Alu auf die Kelle von Anthony Rech fällt. Der Angreifer drückt sofort ab, doch Markus Keller ist schon zur Stelle und knallt die Tür zu.
41.
21:06
Der Schlussabschnitt läuft! Hier ist noch immer alles offen.
41.
21:05
Beginn 3. Drittel
40.
20:55
Drittelfazit:
Im zweiten Drittel liefern die Teams die Tore nach - Es steht 2:1! Dabei waren die Vorteile der Grizzlys im Mittelabschnitt längst nicht mehr so deutlich, wie noch in den ersten 20 Minuten, weil die Panther sichtlich verbessert aus der Kabine kamen und sich auch immer wieder selbst in der Offensive präsentieren konnten. Unterstützt wurden die Fuggerstädter dabei von Strafen des Gegners, der in Unterzahl jedoch lange einen tadellosen Job machte. Nach 29 Minuten waren es dann auch die Gastgeber, die den Anfang machten, den ersten Treffer des Abends erzielten und sich wieder mehr in den Vordergrund spielten. Markus Keller hielt sein Team aber im Spiel, sodass ein weiteres Panther-Powerplay in der 37. Minute zum Ausgleich reichte, den die Autostädter jedoch mit einem Überzahltor ihrerseits wieder egalisierten.
40.
20:47
Ende 2. Drittel
40.
20:46
Trevor Mingoia
Trevor Mingoia
Tor für Grizzlys Wolfsburg, 2:1 durch Trevor Mingoia
Wolfsburg geht noch vor der Pause wieder in Front! Die Uhr zeigt noch 30 Sekunden, da sucht Chris DeSousa aus dem rechten Anspielkreis den Schläger von Darren Archibald, der jedoch nicht an das Zuspiel herankommt. Stattdessen prallt das Hartgummi von einem Augsburger Schläger ab und landet auf der Kelle von Trevor Mingoia, aus halblinket Position am kurzen Pfosten einschiebt.
39.
20:44
John Rogl
John Rogl
Kleine Strafe (2 Minuten) für John Rogl (Augsburger Panther)
In der rechten Rundung reißt John Rogl Gerrit Fauser zu Boden und kassiert eine Zwei-Minuten-Strafe. Zu frieden sind die Niedersachsen trotzdem nicht, weil die Refs etwas verfrüht gepfiffen und dem Gastgeber somit den Vorteil genommen haben.
39.
20:44
Wolfsburg bleibt aber im Angriff und versucht sich den Gegner zurecht zu legen. Schlussendlich landet der Puck aber nur hinter dem Tor, wo ihn die Gäste aufsammeln und klären können.
38.
20:43
Bergmann hilft seinem Goalie aus! Während Darren Archibald in "Arjen-Robben-Manie" von rechts vor das Tor zieht und schnell abschließt, wirft sich der Ex-Panther auf das Eis und vor seinen Keeper und blockt damit den Schuss des Gegenspielers ab.
37.
20:40
Adam Payerl
Adam Payerl
Tor für Augsburger Panther, 1:1 durch Adam Payerl
Da ist es passiert! Matt Puempel schiebt in Überzahl an und trägt den Puck durch das Mitteleis hindurch. Während drei Spieler den Weg für den Angreifer abdecken, huscht Adam Payerl in den Rücken der Verteidigung, bekommt den Puck in den Lauf gespielt und vollstreckt im Slot passgenau ins kurze Eck.
35.
20:38
Björn Krupp
Björn Krupp
Kleine Strafe (2 Minuten) für Björn Krupp (Grizzlys Wolfsburg)
Nächster Vorteil für die Panther! Björn Krupp reißt seinen Gegenspieler direkt vor dem eigenen nieder und zieht zwei Minuten für ein "Haken". So langsam sollten die Gäste mal eine der vielen Überzahlsituationen ausnutzen.
35.
20:37
Auch auf der Schussuhr bleiben die Hausherren dem Gegner eine gute Armlänge voraus. Stand hier in der Drittelpause noch ein 19:10, steht das Schussverhältnis inzwischen bei 28:19. Die wirklich gefährlichen Szenen gehören allerdings fast ausschließlich den Autostädtern.
34.
20:36
Das kurze Tief nach dem 1:0 haben die Grizzlys inzwischen schon wieder verwunden. Es folgen gleich mehrere, längere Druckphasen der Wolfsburger.
33.
20:35
Darren Archibald lässt die Megachance zum 2:0 liegen! Am linken Pfosten bekommt der Stürmer die Scheibe aufgelegt, steht aber zu nah am Kasten, um den Goalie zu überwinden. So bleiben gleich zwei Versuche an Markus Keller hängen.
32.
20:34
Matt Puempel wird weichgeklopft! Der Angreifer der Gäste saust auf der rechten Seite in das Drittel der Gastgeber hinein, wird an der Bande aber von Julian Melchiori gestellt und unsanft in die Bretter geschmissen.
31.
20:32
Nach dem Treffer nehmen sich die Niedersachsen etwas zurück und lassen die Gäste kommen. Dem AEV fehlen vorne aber die Ideen, um den Platz in der Offensive auszunutzen.
30.
20:31
Direkt nach dem Powerbreak sucht Augsburg die schnelle Antwort und erzwingt einen Überzahlangriff. Der Abschluss folgt aber erst im zweiten Anlauf von der blauen Linie, wo John Rogl den Abzug drückt und Wolfsburgs Keeper zu einer Parade nötigt.
29.
20:27
Trevor Mingoia
Trevor Mingoia
Tor für Grizzlys Wolfsburg, 1:0 durch Trevor Mingoia
Mingoia bringt die Gastgeber in Front! Mit einem entschlossenen Vorstoß tankt sich Garrett Festerling auf der rechten Seite durch die neutrale Zone und in die Offensive, wo der Angreifer den Blick für den alleingelassenen Kollegen in der Zentrale hat. Hier nimmt Trevor Mingoia den Querpass direkt ab und nagelt das Hartgummi halbhoch knapp neben dem rechten Pfosten in die Maschen. Powerbreak!
28.
20:26
Wirklich hochkarätig ist das allerdings nicht, was der AEV hier in Überzahl anbietet. So ist das Fünf-auf-Drei auch schon wieder rum. Zu viert hat Wolfsburg die Defensive dann auch im Griff.
27.
20:25
Mit zwei Spielern mehr auf dem Eis haben die Panther leichtes Spiel und nehmen den Kasten ins Visier. Matt Puempel drückt sich durch die Zentrale, zeigt sich gegen den Keeper aber ideenlos und erwischt den Goalie auf dem Mannschaftslogo.
26.
20:23
Julian Melchiori
Julian Melchiori
Kleine Strafe (2 Minuten) für Julian Melchiori (Grizzlys Wolfsburg)
Die Grizzlys machen sich das Leben selber schwer! 25 Sekunden vor Ende der Bittner-Strafe leistet sich auch Melchiori einen Lapsus und darf dem Kollegen in der Kühlbox Gesellschaft leisten.
25.
20:23
Von wegen! Spencer Machacek stibitzt sich das Spielgerät im Mitteleis und ist plötzlich alleine auf dem Weg zum Tor. Im Slot legt sich der Angreifer die Schiebe allerdings etwas zu weit vor, sodass Markus Keller dazwischen gehen kann. Trotzdem kann Gerrit Fauser zweimal nachstochern, bringt den Puck aber nicht über die Linie.
24.
20:21
Dominik Bittner
Dominik Bittner
Kleine Strafe (2 Minuten) für Dominik Bittner (Grizzlys Wolfsburg)
Links neben dem Tor der Niedersachsen hält Dominik Bittner John Rogl einen Moment zu lange an der Bande fest und zieht die nächste Strafe. Gelingt dem AEV dieses Mal mehr in Überzahl?
24.
20:21
Auch beim Thema Forecheck bleibt Wolfsburg der Linie treu. Haben die Panther die Scheibe in der eigenen Zone, sind sofort zwei, drei Angreifer da, die dem Scheibenführenden auf den Füßen stehen. So haben es die Gäste schwer, den Puck geordnet hinten rauszubringen.
23.
20:19
Von links trudelt das Hartgummi gefährlich in den Slot der Gastgeber, die den Querschläger nicht gestoppt bekommen. Stattdessen bringt vor der Kiste Brad McClure die Kelle ran, scheitert aber am aufmerksamen Dustin Strahlmeier.
22.
20:18
Die Grizzlys fangen genau da an, wo sie vor der Sirene aufgehört haben und drücken sofort wieder vorne rein. Die Scheibe landet hinter dem Tor an der Bande, wo sich dann jedoch die Augsburger behaupten können und zum Gegenschlag ausholen...
21.
20:17
Gongschlag für Drittel zwei! Im letzten Vergleich gab es ein ordentliches Schützenfest, heute steht nach 20 Minuten noch auf beiden Seiten die Null. So langsam dürfen Tore her!
21.
20:17
Beginn 2. Drittel
20.
20:04
Drittelfazit:
Die Grizzlys Wolfsburg hatten in den ersten 20 Minuten Puck und Gegner im Griff, erspielten sich eine Vielzahl an Chancen und liegen doch nicht vorne, weil an Markus Keller noch kein Weg vorbei geführt hat. Der Schlussmann der Augsburger ist bisher die Schlüsselfigur dieser Partie, die vom Start weg von den Hausherren dominiert wurde. Die Panther hingegen sahen sich gerade zu Beginn lange nur in der Deckung und hatten Glück, dass die Grizzyls eine vielversprechende Überzahlsituation verstreichen ließen. Erst nach über zehn Minuten, fand die Mannschaft von Mark Pederson auch selbst in die Offensive, konnte Dustin Strahlmeier aber noch nicht vor größere Probleme stellen. Entsprechend wartet der Auftakt des 22. Spieltags noch auf das erste Tor.
20.
19:58
Ende 1. Drittel
20.
19:58
Mit Anbruch der finalen Spielminute des ersten Abschnitts jagt Adam Payerl Dominik Bittner durch das Drittel der Niedersachsen. Hinter dem Tor hat der Angreifer den Verteidiger eingeholt und den Puck am Schläger - zuvor stand der Augsburger allerdings im Abseits.
19.
19:56
Nächster Supersafe von Markus Keller! Der Schlussmann der Gäste sieht sich allein zwei Angreifern gegenüber, entscheidet sich lange stehen zu bleiben und gewinnt damit das Duell gegen Gerrit Fauser, der am linken Pfosten am Goalie kleben bleibt.
18.
19:55
Hopla! Weil Brad McClure eine Schlenzer aus dem Rückraum abfälscht, segelt der Puck nur knappt über den Kasten hinweg und schlägt an der Bande ein. Kurz verliert Dustin Strahlmeier die Orientierung und das Hartgummi aus den Augen, doch Augsburg setzt nicht richtig nach und verpasst die Gelegenheit.
17.
19:53
Kaum wieder komplett, sind die Autostädter auch schon wieder vor dem gegnerischen Gehäuse. Jordan Murray schickt den Puck aus spitzem Winkel halbhoch in den Torraum und sucht den lauernden Anthony Rech. Der Angreifer kommt allerdings nicht recht an das Zuspiel heran.
16.
19:52
Für die Panther hingegen springt trotz numerischem Vorteil kein echter Torschuss heraus. Nicht mal die Formation konnten die Fuggerstädter aufstellen.
15.
19:51
Frei nach dem Motto "Angriff ist die beste Verteidigung", dreht Chris DeSousa den Spieß in Unterzahl herum und geht entschlossen auf das Tor der Panther zu. Von Linksaußen probiert es der DEL-Topscorer mit dem Schuss auf das lange Eck, doch Markus Keller ist mit dem Beinschoner dazwischen.
14.
19:48
Armin Wurm
Armin Wurm
Kleine Strafe (2 Minuten) für Armin Wurm (Grizzlys Wolfsburg)
Brad McClure tankt sich zentral durch das Drittel der Gastgeber und bringt damit den Kasten der Niedersachsen in Bedrängnis. Zum Torschuss kommt es aber gar nicht erst, weil Armin Wurm den Angreifer behindert. Dafür gibt es die erste Hinausstellung gegen die Gastgeber.
13.
19:47
Augsburg setzt zunehmend darauf, das Hartgummi über die Verteidiger durchs Mitteleis zu bringen. Während die Scheibe dann an der blauen Linie pendelt, sorgen die Stürmer für Verkehr im Slot, der Dustin Strahlmeier die Sicht nehmen soll.
12.
19:46
An den ersten zaghaften Vorstoß schließt sich eine echte Druckphase der Panther an, die über Brady Lamb gleich den nächsten Abschluss verzeichnen. Der satte Schlagschuss von der blauen Linie rauscht aber deutlich am rechten Pfosten vorbei.
11.
19:44
David Stieler sorgt mit einem flotten Solo dafür, dass sich der AEV erstmals in der gegnerischen Zone festmachen kann. Schlussendlich ist es aber T.J. Trevelyan, der am linken Pfosten zum Abschluss ausholt und Dustin Strahlmeier am kurzen Pfosten prüft.
10.
19:43
Während der Goalie auf der einen Seite auch nach der Verschnaufpause mit Abschlüssen eingedeckt wird, wartet Dustin Strahlmeier auf der Gegenseite noch auf Beschäftigung. Der Forecheck der Grizzlys nimmt dem Keeper bisher komplett die Arbeit ab.
9.
19:41
Keller muss schon wieder ran! Noch am eigenen Tor werden die Verteidiger der Gäste aggressiv angegangen und schenken daraufhin den Puck her. Jonas Enlund stochert daraufhin im Torraum nach, doch der Panther-Keeper macht den Schneeengel und vergräbt das Spielgerät unter sich. Powerbreak!
8.
19:40
Im Gegenzug startet Gerrit Fauser die linke Seite hinunter, übersieht den mitgelaufenen Mitspieler und probiert es mit einem Schlenzer, den Markus Keller jedoch lässig in der Fanghand versenkt. Es fehlt den Wolfsburgern noch an zwingenden Abschlüssen.
7.
19:38
Augsburg sucht nach dem Zugang zu dieser Partie, kann sich bisher aber nur selten aus dem Rückwärtsgang befreien. Ein Kracher aus dem rechten Rückraum soll etwas Abwechslung bringen, doch DeSousa ist dazwischen und schickt den Schuss weit über das Tor der Hausherren.
6.
19:37
Insgesamt bleiben die Hausherren aber am Ruder und gehen weiter vorne drauf. Jonas Enlund sichert sich die Scheibe im Forecheck und serviert für Jan Nijenhuis, der aus kurzer Distanz am Schlussmann scheitert.
5.
19:36
Der erste Angriff für die Augsburger ergibt sich, weil Gerrit Fauser den Puck unfreiwillig für den zurückgekehrten Brady Lamb auflegt. Der Spielführer der Gäste startet sofort zum Gegenangriff, kann Dustin Strahlmeier mit dem Versuch aus dem Slot aber nicht überwinden.
4.
19:35
In Überzahl legen die Autostädter nochmal nach und schnüren den Gast endgültig hinten ein. Nach einem Pass von rechts ergibt sich Trevor Mingoia eine dicke Chance im linken Anspielkreis, der halbhohe Schuss bleibt jedoch an der Stockhand von Markus Keller hängen.
3.
19:32
Brady Lamb
Brady Lamb
Kleine Strafe (2 Minuten) für Brady Lamb (Augsburger Panther)
Die Panther kommen zu Beginn noch überhaupt nicht mit dem Tempo der Hausherren zurecht, die komplett den Takt vorgeben. Lamb leistet sich dann auch noch einen Stockschlag und muss für zwei Minuten runter.
2.
19:32
Wolfsburg will es gleich vom Start weg wissen und drückt nach gewonnenem Anspiel in die offensive Zone. Julian Melchiori gibt den ersten Torschuss aus dem zentralen Rückraum ab, feuert das Hartgummi aber über den Kasten hinweg.
1.
19:30
Und damit hinein ins Geschehen! Die Hausherren setzen erwartungsgemäß auf Dustin Strahlmeier zwischen den Pfosten, während bei den Panther einmal mehr Markus Keller das Gehäuse hütet. Geleitet wird die Partie von den Referees André Schrader und Aleksi Rantala.
1.
19:30
Spielbeginn
19:24
"Dieses Spiel sollte uns Warnung genug sein und uns zeigen, dass wir über die gesamte Dauer des Spiels konzentriert sein müssen", versicherte Grizzlys-Coach Mike Stewart, für den die heutige Partie gegen die Augsburger Panther nicht nur wegen des aufregenden letzten Duells wieder eine besondere Partie werden dürfte. Immerhin stand der Trainer fünf Spielzeiten bei den Fuggerstädtern an der Bande. "Augsburg wird uns überhaupt nichts schenken. Wir werden alles reinwerfen müssen."
19:08
Im Angriff zeigten sich die Panther hingegen solide, dass das jedoch nicht unbedingt ausreicht, zeigt der Blick auf das letzte Gastspiel in der Autostadt, in dem der AEV bereits zu Beginn des zweiten Drittels mit 0:4 hinten lag. Ein furioser Schlussabschnitt brachte die Fuggerstädter zwar wieder ins Spiel, in der Overtime hatte dann aber doch Julian Melchiori das letzte Wort und sicherte den Wolfsburgern nach einem 6:5-Scheibenschießen den Extrapunkt.
19:02
Auf der Gegenseite ist man weiterhin in der Findungsphase. Zwar konnten die Fuggerstädter mit zuletzt zwei Siegen vor der Länderspielpause nochmal etwas Aufwind gewinnen, die vorangegangenen fünf aufeinanderfolgenden Niederlagen tragen jedoch dazu bei, dass der AEV auch nach 18 absolvierten Partien noch im Tabellenkeller festhängt. Problematisch ist vor allem die Defensive, die im bisherigen Saisonverlauf satte 66 Gegentreffer zugelassen hat und damit den zweitschwächsten Wert der Liga stellt.
18:52
"Es macht im Moment einfach viel Spaß Eishockey zu spielen. Wenn man Leistung zeigen kann, ist das ein gutes Zeichen dafür, dass alles passt. Ich fühl mich einfach gut", erklärte der Keeper seine guten Leistungen bei den Autostädtern, die mit Strahlmeier im Tor zuletzt in vier Spielen in Folge mindestens einen Zähler sichern konnten. Und während der Nationalgoalie hinten dicht hält, wirbelt der DEL-Topscorer im Angriff. Allein 29 Punkte gehen bereits auf das Konto von Chris DeSousa, der auch in der Schützenliste mit 17 Treffern das Maß aller Dinge.
18:42
Zum ersten Mal seit 2015 konnte sich die deutsche Nationalmannschaft am vergangenen Sonntag in Krefeld den Deutschland-Cup sichern und hinterließ dabei einen rundum guten Eindruck. Darunter auch Grizzyls-Schlussmann Dustin Strahlmeier, der dem DEB-Team im "Finalspiel" gegen die Slowakei ein sicherer Rückhalt war und zuvor im Duell mit der Schweiz seinen ersten Shutout im Nationaldress feiern durfte. Doch auch im Trikot der Niedersachsen präsentierte sich der Schlussmann im bisherigen Saisonverlauf in herausragender Verfassung und stellt mit einer Fangquote von 93,47% derzeit den zweitbesten Wert der Liga.
18:30
Schönen guten Abend und herzlich willkommen liebe Eishockeyfans! Die Länderspielpause ist rum und die Liga startet mit dem 22. Spieltag zurück ins Geschehen, wobei Grizzlys und Panther, die sich im Wolfsburger Allerpark gegenüberstehen, den Anfang machen. Der erste Puck fällt um 19:30 Uhr!