Direkt zum Inhalt

Liveticker | Biathlon Kontiolahti: Liveticker - 12.5km Verfolgung | Live und Ergebnisse

Liveticker

Kontiolahti, Biathlon - 12.5km Verfolgung

  • Quentin Fillon Maillet
    1
    Maillet
    32:55.00m
  • Erik Lesser
    2
    Lesser
    +8.20s
  • Lukas Hofer
    3
    Hofer
    +8.80s
Vorherige Element anwählen
Nächste Element anwählen
15:20
Auf Wiedersehen!
Wir verabschieden uns von einem spannenden Verfolger in Kontiolahti. Weiter geht es für den Biathlon-Weltcup in der kommenden Woche im Otepää. Wir sind auch dann wieder live dabei und wünschen Ihnen noch einen schönen Sonntag!
15:19
Gutes Rennen von Stalder
Sebastian Stalder konnte wieder ein solides Rennen abliefern und für den Schweizer wurde es mit einem Fehler heute Position 18. Teamkollege Joscha Burkhalter konnte sich von Platz 46 auf Position 25 vorkämpfen. Bei Martin Jäger war mit sechs Fehlern nicht mehr als Platz 44 möglich.
15:18
Österreicher im Mittelfeld
Für die Österreicher blieb heute nur der Platz im Mittelfeld. Sowohl Simon Eder und Felix Leitner schossen drei Fehler im Verfolger und spielten damit keine Rolle. Eder wurde 16., Leitner 17. David Komatz kam auf Platz 26 ins Ziel, Harald Lemmer abgeschlagen als 54.
15:16
Lesser mit starker Finalrunde
Quentin Fillon Maillet hat heute das Geschehen im Verfolger wieder dominiert, doch auch Erik Lesser muss sich nicht verstehen. Der Deutsche machte von Platz zwölf ein starkes Rennen, schoss als einer der wenigen fünf Fehler und konnte sich mit einer bärenstarken letzten Runde auf Platz zwei vorkämpfen und feiert kurz vor seinem Karriereende noch einmal einen Podestplatz. Für Roman Rees ging es von Position 20 auf Platz neun nach vorne. Auch Benedikt Doll konnte als Elfter ein gutes Rennen machen. Philipp Nawrath wurde Zwölfter vor Johannes Kühn. David Zobel kommt als 31. ins Ziel.
15:14
Fillon Maillet siegt, Lesser Zweiter!
Quentin Fillon Maillet kann sich im Ziel feiern lassen, während dahinter der Kampf um Platz zwei entbrennt. Wer hat die Nase vorne? Lesser und Hofer! Es ist Erik Lesser! Was für ein Finish des Deutschen. Jacquelin wird Vierter vor Christiansen.
15:12
Lesser ist scharf auf Platz zwei!
Was für ein Antritt von Erik Lesser! Er arbeitet sich durch die Gruppe und geht jetzt auch an Lukas Hofer vorbei, um sich mit ihm von den übrigen Athleten der Gruppe abzusetzen. Das Podest ist Lesser sicher!
15:12
Lesser ist dran!
Klasse! Erik Lesser hat es zur Gruppe geschafft und jetzt hat der Routinier noch einmal die Chance, sich den Podestplatz in einem seiner letzten Weltcups zu sichern!
15:10
Jacquelin eingeholt
Quentin Fillon Maillet liegt souverän in Führung, dahinter aber bleibt es spannend um die übrigen Plätze auf dem Podest. Hofer und Christiansen haben Jacquelin eingeholt. Erik Lesser liegt noch vier Sekunden hinter dieser Gruppe. Kann er das noch zulaufen?
15:09
Letztes Schießen
Sich weiter vorarbeiten kann Roman Rees, der die finalen Kilometer als Neunter angehen wird. Benedikt Doll ist nach einem Fehler 13., bei Kühn gibt es zwei Fehler im finalen Schießen.
15:08
Letztes Schießen
Jacquelin geht auf dem zweiten Platz auf die letzte Runde und da wird er wohl noch einmal kämpfen müssen, denn nur sieben Sekunden hinter ihm folgt Lukas Hofer als nächster Verfolger. Auch Christiansen und Lesser hauen noch einmal alle Scheiben um!
15:06
Letztes Schießen
Quentin Fillon Maillet kommt mit einer glänzenden Ausgangsposition zum letzten Schießen. Wenn er sich jetzt nicht einen völligen Ausfall leistet, dann sollte ihm den Sieg heute niemand mehr nehmen können. Der erste Schuss sitzt und erst beim letzten Schuss kommt der Fehler. Er muss in die Strafrunde, hat aber weiterhin beste Chancen auf den Sieg, zumal auch beim ersten Verfolger der Fehler kommt.
15:05
Jacquelin kämpft
Emilien Jacquelin scheint sich auf seinen ersten Runden völlig übernommen zu haben und das straft sich jetzt. Am Anstieg kommt er kaum vorwärts und hat nun schon 27 Sekunden Rückstand aufgebrummt bekommen.
15:04
Fillon Maillet hält den Vorsprung
Fillon Maillet hält seinen Vorsprung zu Jacquelin bei etwas mehr als 19 Sekunden. Es sieht für ihn also gut aus in Richtung Sieg. Vetle Sjåstad Christiansen hat 46 Sekunden Rückstand, dicht dahinter folgt Hofer. Für Lesser stehen 53 Sekunden Abstand zu Buche.
15:03
3. Schießen
Bei Philipp Nawrath läuft es heute am Schießstand so gar nicht nach Plan. Mit inzwischen schon vier Fehlern in den drei Schießen liegt er auf Platz 24. Zurück ging es auch für Felix Leitner, der vor dem dritten Schießen noch auf einem guten Platz gelegen hatte. Mit zwei Fehlern im Stehendanschlag ist er nun 16.
15:02
3. Schießen
Was passiert dahinter? Lukas Hofer, Christiansen und Lesser bleiben fehlerfrei und haben alle Chancen in Richtung Podest. Auch Simon Eder aus Österreich und Sebastian Stalder aus dem Swiss-Team bleiben fehlerfrei. Für Johannes Kühn hießt es hingegen einmal abbiegen und sich auf Platz neun wieder einordnen.
15:00
3. Schießen
Gemeinsam geht das Duo zum dritten Schießen. Jetzt müssen die Scheiben im Stehendanschlag getroffen werden. Quentin Fillon Maillet gelingt das mit fünf Treffern, Emilien Jacquelin schießt schnell, muss dafür aber die Strafrunde hinnehmen. 19,3 Sekunden Rückstand hat er jetzt wieder zum Konkurrenten aus dem eigenen Team.
14:58
Kühn in Lesser-Gruppe
Johannes Kühn hat sich inzwischen in die Gruppe von Erik Lesser herangearbeitet. Angeführt wird diese derzeit von Christiansen.
14:56
Jacquelin ist dran
Emilien Jacquelin hat auf der Strecke wieder Gas gegeben und seinen Rückstand zum Teamkollegen zugelaufen. 41 Sekunden hinter führt Erik Lesser eine kleine Gruppe an.
14:55
2. Schießen
Sebastian Stalder trifft ebenfalls zweimal die fünf Scheiben und es geht für ihn auf dem soliden elften Platz wieder auf die Strecke.
14:55
2. Schießen
Dahinter kommen jetzt die Fehler, nicht aber für Erik Lesser! Der kann sich mit erneut fünf Treffern jetzt nach vorne arbeiten und geht auf Platz drei wieder auf die Strecke. Dahinter Christiansen, der von Platz 24 kam. Leitner ist mit ebenfalls zehn Treffern in zwei Schießen Fünfter. Für Johannes Kühn geht es mit einem Fehler auf Position sieben zurück. Gleich zwei Fehler gab es für Nawrath.
14:53
2. Schießen
Quentin Fillon Maillet ist zurück am Schießstand und absolviert auch sein zweites Liegendschießen ohne Wackler. Und was macht Jacquelin? Auch der dreht auf! Er macht richtig Tempo, haut die Schüsse nur so raus und verkleinert seinen Rückstand auf 7,2 Sekunden.
14:51
Jacquelin macht Druck
Emilien Jacquelin macht auf der Runde jetzt mächtig Druck und hat seinen Rückstand kurz vor dem zweiten Schießen auf 12,3 Sekunden verkürzen können. Sicherer am Schießstand ist von den beiden Franzosen allerdings Quentin Fillon Maillet.
14:50
Kühn gemeinsam mit Andersen
Johannes Kühn hat schon einiges an Zeit wieder zugelaufen und läuft jetzt gemeinsam mit dem Norweger Andersen. 22,2 Sekunden liegen sie hinter Fillon Maillet. Lesser hat 37 Sekunden Rückstand.
14:48
1. Schießen
Gut lief es beim ersten Schießen auch für Sebastian Stalder. Mit einem fehlerfreien Schießen geht es von Platz 15 am Start auf Rang elf nach vorne. Hinter ihm folgt Felix Leitner aus dem ÖSV-Team. Eder musste indes bereits den ersten Fehler hinnehmen.
14:47
1. Schießen
Quentin Fillon Maillet kommt zum ersten Schießen und im Liegendanschlag hat der Franzose keinerlei Schwierigkeiten und alle Patronen gehen ins Schwarze. Er geht als Führender wieder auf die Strecke. Dahinter trifft Jacquelin schnell und ist mit 18,3 Sekunden Rückstand der neue Zweite. Andersen folgt auf Platz frei. Johannes Kühn und Erik Lesser kamen auch fehlerfrei durch und übernehmen die Plätze vier und sechs. Nawrath ist mit einem Fehler Siebter.
14:45
Lesser macht Plätze gut
Erik Lesser hat auch schon einige Plätze aufgeholt. Der Routinier aus dem deutschen Team findet sich in einer Gruppe mit Eder und Guigonnat auf Position zehn wieder.
14:43
Gruppe um Kühn
Um Johannes Kühn hat sich auf dem ersten Kilometer eine kleine Gruppe gebildet. Bakken, Samuelsson sowie Philipp Nawrath als zweiter Deutscher und Jacquelin sind hier dabei.
14:41
Immer mehr auf der Strecke
Die Strecke beginnt sich immer mehr zu füllen und nach und nach gehen die Starter auf die 12,5 Kilometer.
14:40
Los geht's!
Das Rennen läuft und mit Quentin Fillon Maillet ist der Sieger des Sprints auf der Strecke. Nach 18 Sekunden wird ihm Filip Fjeld Andersen aus dem norwegischen Team folgen. Johannes Kühn muss noch 30 Sekunden warten, ehe es für ihn auf die Strecke geht.
14:34
Was ist für Stalder drin?
Sebastian Stalder konnte insbesondere in der zweiten Saisonhälfte einen großen Schritt nach vorne machen und hat sich auch im Sprint wieder ein gutes Ergebnis geholt. Für den Schweizer geht es heute mit 54 Sekunden Rückstand auf Platz 15 auf die Strecke. Die Top Ten sind damit auf jeden Fall möglich. Martin Jäger (28) hat 1:21 Minuten Rückstand. Joscha Burkhalter wird mit fast zwei Minuten Rückstand loslaufen.
14:30
Eder und Leitner führen ÖSV-Team an
Das Team der Österreicher führen einmal mehr Simon Eder und Felix Leitner an. Simon Eder wird mit 45 Sekunden Rückstand in die Verfolgung gehen, während es für Felix Leitner auf Platz 14 des Sprints gilt, 53 Sekunden aufzuholen. David Komatz (30) liegt bereits 1:21 Minuten zurück. Bei Harald Lemmerer (48) sind es sogar über zwei Minuten.
14:26
Kühn lauert auf Platz drei
In einer guten Ausgangsposition befindet sich auch Johannes Kühn. Der Deutsche kam im Sprint auf den dritten Platz und geht mit 30 Sekunden Rückstand zum Franzosen auf die Strecke. Nur fünf Sekunden mehr Rückstand hat Philipp Nawrath, der damit ebenfalls noch weit nach vorne laufen könnte. Erik Lesser (12) wird sich mit 50 Sekunden Rückstand auf die Strecke begeben. Bereits über eine Minute zurück sich Roman Rees (20.), Benedikt Doll (25.) und David Zobel (32.).
14:14
Quentin Fillon Maillet der Gejagte
Nach dem Sprint geht Quentin Fillon Maillet aus Frankreich mit der besten Ausgangslage in das Rennen. Fillot Maillet, der seit Hochfilzen alle Verfolger im Weltcup gewann startet mit 18 Sekunden Vorsprung zum jungen Norweger Filip Fjeld Andersen auf die 12,5 Kilometer.
14:11
Herzlich willkommen!
Hallo und herzlich willkommen zum Verfolgungsrennen der Biathlon-Männer im finnischen Kontiolahti. Um 14:40 Uhr fällt der Startschuss.