Direkt zum Inhalt

Liveticker | Basketball EuroLeague: Žalgiris Kaunas gegen ALBA - Liveticker - 8. Spieltag - 2021/2022 | Live und Ergebnisse

Liveticker

EuroLeague, Basketball - 8. Spieltag

19:00
Beendet
Žalgiris Kaunas
71:79
ALBA BERLIN
10:2227:1915:2119:17
Vorherige Element anwählen
Nächste Element anwählen
40.
20:46
Fazit:
ALBA Berlin feiert in der EuroLeague den dritten Erfolg dieser Spielzeit und gewinnt gegen Žalgiris Kaunas mit 79:71!Die Litauer kassieren gleichzeitig die achte Pleite im achten Anlauf. Den Grundstein für dieses Ergebnis lieferte der amtierende deutsche Meister bereits im ersten Drittel, als die Berliner den Vorsprung rasch auf zwölf Zähler anwachsen ließen. Einzig im zweiten Viertel schwächelte das Team von Israel González kurzzeitig, was allerdings folgenlos blieb. Im zweiten Durchgang spielten die Albatrosse die Partie lässig runter und ließ den Gastgebern durch zahlreiche erkämpfte Defensivrebounds keine Chance. Bester Werfer wird Tyler Cavanaugh mit 17 Punkten, knapp dahinter folgen Jānis Strēlnieks sowie Luke Sikma mit 16 Zählern.
40.
20:43
Spielende
40.
20:43
20 Sekunden vor Schluss darf Maodo Lô ein weiteres Mal an die Freiwurflinie gehen - erneut verwandelt der 28-Järhige beide Versuche mit der gewohnten Präzision.
40.
20:38
Die Sekunden ticken von der Uhr, dabei kann die Mannschaft von Israel González die letzte Spielminute ganz entspannt herunterspielen. Letztlich macht Maodo Lô mit zwei Treffern von der Freiwurflinie den Deckel drauf!
39.
20:36
Tyler Cavanaugh macht das Spiel schnell und drückt einen Wurf unter Bedrängnis und ungünstiger Lage ab. Folglich findet der Ball nicht den Weg in den Korb, sodass sich Louis Olinde den Rebound holt.
39.
20:35
Ein Anspiel von Jānis Strēlnieks schließt Josh Nebo mit einem Alley-Oop ab. Herrliche Aktion der beiden Akteure von Žalgiris, allerdings scheint die Niederlage von Kaunas trotzdem fast besiegelt zu sein.
38.
20:33
Den Steel von Luke Sikma krönt Ben Lammers im Gegenzug mit einem erfolgreichen Zwei-Punkte-Wurf von der rechten Seite. Der 25-jährige US-Amerikaner ist besonders im zweiten Durchgang bislang ein entscheidender Faktor.
38.
20:31
Marcus Eriksson unterläuft ein Ballverlust, doch der amtierende deutsche Meister eilt hervorragend zurück! Letztendlich erobert der aufmerksame Luke Sikma den Ball für die Gäste.
37.
20:30
Nach einem Foul von Lukas Lekavičius an Tamir Blatt ruft Headcoach Jurij Zdovc seine Mannschaft zur Auszeit zusammen. Ist die siebte Niederlage im siebten Anlauf für die Litauer noch abzuwenden?
37.
20:29
Žalgiris begibt sich die Suche nach der zweiten Luft und agiert plötzlich deutlich härter in der Verteidigung. Dennoch hält das Team von Israel González den Vorsprung noch bei zehn Zählern relativ konstant
36.
20:27
Tyler Cavanaugh verkürzt mit einem Mitteldistanzwurf aus dem Zentrum den Rückstand der Gastgeber auf sieben Zähler. Dadurch steht der ehemalige Berliner inzwischen bei 17 Punkten.
35.
20:25
Kurzzeitig keimt in der Halle durch einen erfolgreichen Dreier von Artūras Milaknis etwas Hoffnung auf. Wenige Sekunden später kontert jedoch Tamir Blatt, ebenfalls mit einem Distanzwurf von der rechten Dreierlinie.
34.
20:24
Aus dem Pick-and-Roll heraus bedient Tamir Blatt von der rechten Seite den einlaufenden Oscar da Silva unter dem Korb. Dort verwandelt der 2,06-Meter-Mann den Korbleger.
33.
20:22
Nachdem sich die Berliner im ersten Viertel noch zahlreiche Ballverluste erlaubten, haben sie sich in dieser Hinsicht gefangen. Elf Turnover von ALBA stehen momentan zwölf Ballverluste von Žalgiris gegenüber.
32.
20:21
Beim Team von der Spree stehen die drei Hauptdarsteller im Angriff mittlerweile allesamt bei zweistelligen Punktzahlen. Das betrifft Oscar da Silva (13), Marcus Eriksson (12) und Luke Sikma (10). Dazu glänzte Maodo Lô schon mit fünf Assists.
31.
20:20
Das vierte Viertel beginnt! Johannes Thiemann verursacht einen Turnover, jedoch unterläuft Marek Blazevic im Gegenstoß genau das gleiche Missgeschick und schenkt den Ball wieder her.
31.
20:19
Beginn 4. Viertel
30.
20:18
Viertelfazit:
Vor dem abschließenden Viertel behauptet ALBA Berlin die Führung gegen Žalgiris Kaunas. Dabei hat die Mannschaft von Israel González den Gastgebern vor allem aufgrund einer starken Defensivleistung zeitweise den Zahn gezogen und kontrolliert das Match. Ein Polster von zehn Punkten bliebt dem amtierenden deutschen Meister in den letzten zehn Minuten.
30.
20:17
Ende 3. Viertel
30.
20:16
Kurz vor Ende des Viertel hält Jānis Strēlnieks sein Team mit einer hervorragenden Einzelaktion am Leben. Aus großer Distanz verwandelt der Lette einen Drei-Punkte-Wurf.
29.
20:10
Das Offensivspiel der Berliner kommt ins Rollen. Zunächst sichert sich Ben Lammers zweimal hintereinander einen Offensiv-Rebound. Dann netzt Johannes Thiemann nach Vorlage von Tamir Blatt den Zweier ein.
28.
20:08
Jetzt passt es! Unter Bedrängnis von Karolis Lukošiūnas setzt sich Marcus Eriksson durch und verwandelt den Dreier aus dem Zentrum. Damit baut ALBA das Polster wieder auf neun Zähler aus.
27.
20:06
In dieser Phase erspielen sich die Beteiligten nur wenige klare Chancen. Marcus Eriksson vergibt einen Dreier von rechts, dann sichert Artūras Milaknis den Rebound und Jurij Zdovc nimmt die Auszeit für Žalgiris.
26.
20:04
Sowohl Tyler Cavanaugh als auch Jānis Strēlnieks haben sich bei Kaunas inzwischen drei Fouls eingehandelt und müssen aufpassen. Das könnte für das Team von Israel González noch zum Vorteil werden.
25.
20:03
Allerdings prägen auch einige hektische Momente sowie leichte Ballverluste die Partie. Aus einer undurchsichtigen Situation heraus setzt Maodo Lô herausragend Oscar da Silva in Szene, der den Angriff erfolgreich abschließt.
24.
20:00
Ein Duell auf Augenhöhe liefern sich die beiden Mannschaft zu Beginn des zweiten Durchgangs. Der starke Tyler Cavanaugh trifft für die Gäste den Dreier aus der rechten Ecke.
23.
19:59
Wieder ist es Maodo Lô, der die Übersicht behält und Marcus Eriksson direkt unter dem Korb freispielt. In der Folge netzt der 27-jährige Schwede locker ein.
22.
19:58
Luke Sikma besorgt für ALBA einfache Punkte per Nahdistanzwurf aus der Mitte, wodurch die Führung der Gäste vorerst Bestand hält. Den passenden Assist gab Maodo Lô
21.
19:56
Das dritte Viertel in der Žalgirio-Arena läuft! Für die Gastgeber, die sich leidenschaftlich heran gekämpft haben, sind die ersten Zähler in der laufenden EuroLeague-Saison weiterhin in Sichtweite.
21.
19:56
Beginn 3. Viertel
20.
19:43
Halbzeitfazit:
ALBA Berlin liegt zur Halbzeit mit 41:37 gegen Žalgiris Kaunas vorne! Im ersten Viertel präsentierte sich die Mannschaft von Israel González in einer starken Verfassung und konnte sich schnell mit einem zielstrebigen Offensivspiel um über zehn Punkte absetzen. In der Folge schlichen sich bei den Berlinern allerdings zu viele Unachtsamkeit ein, weshalb die Hausherren den Rückstand zunehmend verringerten. Bei den Gästen dominieren Oscar da Silva sowie Marcus Eriksson mit jeweils neun Zählern sowie Luke Sikma mit acht Punkten das Geschehen auf dem Parkett.
20.
19:41
Ende 2. Viertel
20.
19:37
Zehn Offensiv-Rebounds halten Kaunas bis zu diesem Zeitpunkt in der Partie. Außerdem erzielt Tyler Cavanaugh anschließend sieben Punkte in Folge und verkürzt den Rückstand dadurch auf vier Zähler.
19.
19:35
In einer starke Sequenz der Mannschaft von Israel González trifft zunächst Louis Olinde den Zweier, danach vergrößert Marcus Eriksson den Vorsprung mit einem Drei-Punkte-Wurf aus der Mitte.
18.
19:34
Sofort zieht Jurij Zdovc für Žalgiris eine weitere Auszeit! Im Prinzip agieren die Gastgeber keineswegs schlechter, einzig an der Effizienz mangelt es in vielen Fällen.
17.
19:31
Jetzt läuft es bei ALBA wieder, vor allem von der Dreierlinie! Eine Wurf von Luke Sikma aus der Ferne landet im Netz, damit trafen die Gäste fünf der sechs Distanzversuche.
16.
19:30
Einen Drei-Punkte-Wurf von links kann Jānis Strēlnieks ebenfalls. Zuvor sicherte sich der Letten selbst mit einem enegerischen Einsatz den Offensiv-Rebound.
15.
19:28
Oscar da Silva verschafft den Berlinern etwas Luft und schließt einen Dreier von der linken Seite optimal ab. Es war der insgesamt siebte Zähler des 23-Jährigen.
14.
19:26
In das Passspiel des Teams aus der deutschen Hauptstadt schleichen sich in den letzten Minuten einige Fehler ein. Tamir Blatt sorgt für einen weiteren Turnover.
13.
19:25
Die Gastgeber finden sich jetzt besser zurecht, dagegen muss ALBA aufpassen! Einen Rebound von Niels Giffey veredelt Artūras Milaknis in der Folge sicher.
12.
19:23
Niels Giffey drückt einen erfolgreichen Dreier ab. Acht Jahre lang spielte der Deutsche bis zum Sommer bei ALBA, wovon er vier Jahre als Kapitän auf dem Parkett stand. Das Duell gegen sein altes Team samt allen bekannten Gesichtern und Freunden zählt für den 30-Jährigen sicherlich zu den Highlights dieser Saison.
11.
19:22
Weiter geht's in Kaunas mit dem zweiten Viertel! Karolis Lukošiūnas zieht an und trifft aus der Nahdistanz. Da der 24-Jährige dabei von Jaleen Smith geschubst wurde, macht Lukošiūnas wenig später per Freiwurf das Drei-Punkte-Spiel perfekt.
11.
19:21
Beginn 2. Viertel
10.
19:19
Viertelfazit:
Die Mannschaft von ALBA-Trainer Israel González kam trotz hitzigen Stimmung in der Halle äußerst konzentriert aus der Kabine. Nach einem offenen Schlagabtausch zu Beginn legten die Berliner einen Zwischenspurt hin und setzten sich ab.
10.
19:19
Ende 1. Viertel
10.
19:18
Marek Blazevic lässt im Fast-Break die nächste klare Chance für Žalgiris liegen. Sowohl das Publikum als auch Headcoach Jurij Zdovc werden deswegen allmählich unruhig.
9.
19:16
Der US-Amerikaner Tyler Cavanaugh muss nach seinem zweiten Foul auf die Bank, der ebenfalls auf eine Vergangenheit an der Spree zurückblickt. In der Saison 2019/20 trug der 27-Jährige das ABLA-Trikot und feierte letztendlich den Gewinn der Meisterschaft.
8.
19:15
Ohje! Artūras Milaknis verfehlt einen völlig freien Korbleger aus kürzester Entfernung. Das spiegelt das Problem des Teams aus Litauen optimal wider, denn solche Möglichkeiten darf man sich in der EuroLeague nicht entgehen lassen.
8.
19:11
Jānis Strēlnieks vergibt den Fernwurf für die Gastgeber. Die Chancenverwertung scheint bei den Hausherren erneut nicht zu passen, deswegen nimmt Headcoach Jurij Zdovc früh eine Auszeit.
7.
19:10
Infolge zwei Freiwurftreffern von Marcus Eriksson legt Maodo Lô einen schönen Dreier von links nach. Dadurch können sich die Berliner erstmals um sieben Punkte absetzen.
6.
19:08
Von der linken Dreierlinie netzt Marcus Eriksson aus großer Distanz den Wurf ein. Das Spiel läuft bis zu diesem Zeitpunkte nahezu ohne nennenswerte Unterbrechungen durch.
5.
19:07
Žalgiris scheint um Wiedergutmachung bemüht zu sein. In der vergangenen Woche musste das Team von Jurij Zdovc eine 34-Punkte-Pleite gegen den amtierenden EuroLeague-Sieger Anadolu Efes schlucken.
4.
19:06
Maodo Lô setzt zum Drilling an und hängt Josh Nebo locker ab. Anschließend vergibt der 28-jährige Schlüsselspieler der Gäste allerdings den Nahdistanzwurf.
3.
19:05
Zu Beginn gestalten beide Teams die Begegnung ziemlich ausgeglichen. Erneut trifft Oscar da Silva nach Vorlage von Louis Olinde aus dem Zentrum den Zweier.
2.
19:03
Die Fans von Žalgiris sorgen in der Halle für eine fantastische Atmosphäre! Lässt sich die Mannschaft von ALBA-Headcoach Israel González davon einschüchtern oder bleiben die Berliner unbeeindruckt?
1.
19:03
Los geht’s in der Žalgirio-Arena! Der erste erfolgreiche Zwei-Punkte-Wurf von Oscar da Silva aus der Mitte kontert Mantas Kalnietis für die Gastgeber im direkten Gegenzug.
1.
19:02
Spielbeginn
18:58
Die Starting-Five der beiden Teams stehen fest: Bei den Litauern beginnen Mantas Kalnietis, Edgaras Ulanovas, Josh Nebo, Jānis Strēlnieks und Tyler Cavanaugh. Israel González schickt Maodo Lô, Marcus Eriksson, Oscar da Silva, Louis Olinde und Luke Sikma auf das Parkett.
18:42
Die Hausherren präsentierten sich in den vorherigen Auftritten vor allem in der Offensive äußerst harmlos. Magere 66,3 Punkte pro Spiel bedeutet den schlechtesten Wert aller Teams. Nun liegt es bei Žalgiris an den Führungsspielern Artūras Milaknis, Jānis Strēlnieks und Niels Giffey, die das Ruder herumreißen sollen. Letzterer trifft auf seine ehemalige Mannschaft, bei der er sieben Jahre lang spielte. "Wir hatten in den letzten Wochen selbst einige Verletzungen und Umstellungen. Außerdem haben wir bisher nur zwei Heimspiele bestritten, so dass die Unterstützung unserer Fans in der Žalgirio-Arena sehr hilfreich sein wird" erklärte der 30-Jährige.
18:31
Auf internationaler Ebene kann sich ALBA bislang auf die starken Leistungen von Maodo Lo verlassen. Nur vier Akteure haben in der EuroLeague in der aktuellen Spielzeit mehr Punkte erzielt als der 28-Jährige. Lo erzielte durchschnittlich 16,2 Zähler bei einer Trefferquote von 47,5 %. In Kaunas will der Point-Guard die Form konservieren, sieht sich jedoch einigen Unbekannten gegenübergestellt. "Žalgiris hat einige Veränderungen in der Mannschaft vorgenommen und wird sich gegen uns mit einem neuen Gesicht präsentieren. Unabhängig von den Ergebnissen wollen wir jedes Mal besser spielen und unseren Spielstil verbessern.", sagte Headcoach Israel González.
18:23
Einem kurzen Zwischenhoch der Albatrosse in der EuroLeague mit zwei Siegen folgte die harte Landung gegen KK Crvena Zvezda (78:63), Olympiacos Piräus (83:87) sowie dem FC Bayern München (69:82) samt drei Niederlagen. Mit lediglich vier Zähler rangieren die Berliner auf dem 14. Platz und drohnen die Playoffs wie in den vergangenen Jahren frühzeitig aus den Augen zu verlieren. Noch schlechter stellt sich die Lage bei den Gastgebern dar. Žalgiris Kaunas hält ohne einen einzigen Punkt die rote Laterne am Tabellenende hoch.
18:15
Einen schönen guten Abend und herzlich willkommen zum 8. Spieltag in der Euroleague! ALBA Berlin tritt im Kellerduell bei Žalgiris Kaunas in Litauen an. Tip-Off in der Žalgirio-Arena ist um 19:00 Uhr.