Nations League - Ronaldo macht die 100 Länderspiel-Tore voll

Christiano Ronaldo bejubelt sein 100. Länderspieltor für Portugal

Nations League

Nations League - Ronaldo macht die 100 Länderspiel-Tore voll

Fußball-Superstar Cristiano Ronaldo hat sein 100. Länderspieltor erzielt und als erster Europäer diesen dreistelligen Wert erreicht.

Die Spiele am Dienstag (08.09.20) im Überblick:

Liga A, Gruppe 3: Portugal und Frankreich punktgleich

Cristiano Ronaldo erzielte bei Portugals 2:0 (1:0)-Sieg beim Nations-League-Spiel in Schweden mit einem Freistoß in der Nachspielzeit der ersten Hälfte die 1:0-Führung. Auch den Endstand in der 72. Minute markierte Ronaldo mit Treffer 101 im Auswahltrikot. Nur der Iraner Ali Daei hat mit 109 Länderspieltoren mehr auf dem Konto als der 35 Jahre alte Ausnahmespieler.

Frankreich bezwang Kroatien in derselben Gruppe 3 in einer Neuauflage des WM-Finales von 2018 mit 4:2 und liegt nach Punkten gleichauf mit Portugal, das aber eine bessere Tordifferenz aufweist (+5, Frankreich +3). Die Equipe Tricolore geriet im Stade de France in Saint-Denis durch das Tor des Ex-Liverpoolers Dejan Lovren (17.) zunächst in Rückstand. Antoine Griezmann (43.), der durch seinen 31. Treffer mit Frankreichs Ikone Zinedine Zidane gleichzog und ein Eigentor von Kroatiens Torhüter Dominik Livakovic (45.+1) drehten die Begegnung vor der Pause.

Nach dem Ausgleich der Kroaten durch den Wolfsburger Josip Brekalo sorgten Leipzigs Dayot Upamecano (65.) mit seinem ersten Länderspieltor und Oliver Giroud (77.) mit einem verwandelten Handelfmeter für die Entscheidung zugunsten des Weltmeisters.

Liga A, Gruppe 2: Belgien ohne Probleme, England schwächelt

In der Gruppe 2 setzte sich Belgien gegen Island ohne Probleme 5:1 (2:1) durch. Nach einem frühen Gegentreffer durch Holmbert Aron Fridjonsson (11.) drehten der Dortmunder Axel Witsel (13.), der frühere BVB-Stürmer Michy Batshuayi (17./69.), Dries Mertens (50.) und Jeremy Doku (80.) die Begegnung in Brüssel zugunsten der Roten Teufel.

Nur England schwächelte und verpasste es, an den Auftakterfolg (1:0 in Island) anzuknüpfen. Die Three Lions kamen in Dänemark nicht über ein 0:0 hinaus. Dadurch ist Belgien mit sechs Punkten an der Spitze, England folgt mit vier Zählern auf Rang zwei.

red/sid/dpa | Stand: 08.09.2020, 22:51

Darstellung: