Supercup - Bayern wackelt, besiegt den BVB aber doch

Robert Lewandowski (l.), Thomas Müller und Corentin Tolisso (r.) jubeln

Bayern München - Borussia Dortmund 3:2

Supercup - Bayern wackelt, besiegt den BVB aber doch

Bayern München hat gegen Borussia Dortmund den Supercup gewonnen. Die Bayern verspielten zunächst eine 2:0-Führung - fuhren am Ende aber doch den Sieg ein.

Die Bayern gewannen am Mittwoch (30.09.2020) mit 3:2 (2:1) und sicherten sich nach der deutschen Meisterschaft, dem DFB-Pokal, der Champions League und dem UEFA Super Cup den fünften Titel der Saison.

"Es war nicht ganz so einfach, gerade in der zweiten Halbzeit. Wir haben uns das Leben selbst schwer gemacht", sagte Bayern-Trainer Hansi Flick im ZDF: "Am Ende zählt für mich, dass wir das Spiel gewonnen haben." Ein Sonderlob gab es noch von ihm für Matchwinner Joshua Kimmich: "Solange ich ihn kenne: Seine Mentalität ist einfach ganz besonders. Er ist auf dem Weg einer dieser Spieler zu sein, die diesen Verein prägen."

Bayern München holt sich dank Kimmich-"Zaubertor" den Supercup

Sportschau 30.09.2020 01:16 Min. Verfügbar bis 30.09.2021 ARD Von Jan Wochner

Bayern erst klar besser, Dortmund mit dem Anschluss

Die Bayern gingen nach einer Ecke der Dortmunder per Konter in Führung. Alphonso Davies, Kingsley Coman und Thomas Müller kombinierten den Ball perfekt zu Robert Lewandowski. Der flankte von rechts auf Corentin Tolisso, der im zweiten Versuch nach einem Lattentreffer einschob (19. Minute). Wenig später flankte Davies von links, Müller traf per Kopf zum 2:0 für die Bayern (32.).

Der BVB blieb in der ersten Hälfte weitgehend blass, kam aber zum Anschluss. Bayerns Benjamin Pavard leistete sich einen Ballverlust im Aufbau, Marco Reus und Erling Haaland spielten Julian Brandt frei - und der traf mit einem wuchtigen Schuss (39.). "Wenn du am Ende die Tore nicht machst", sagte Brandt, haderte mit der Chancenverwertung in der zweiten Hälfte und wetterte: "Wir haben in der ersten Halbzeit zwei ärgerliche Tore bekommen."

BVB nach der Pause deutlich stärker

Dortmund wurde nach der Pause deutlich druckvoller und kam zum Ausgleich. Thomas Delaney spielte den Ball genau durch die Schnittstelle der Bayern-Verteidigung, Haaland nutzte das Zuspiel und traf (55.). Fünf Minuten später war Haaland erneut frei durch, scheiterte aber an Bayerns Torwart Manuel Neuer.

Doch die Bayern führten die Entscheidung herbei. Dortmunds Delaney unterlief ein Ballverlust gegen Joshua Kimmich im Mittelfeld, der nach einem Doppelpass mit Lewandowski frei vor BVB-Schlussmann Marwin Hitz auftauchte. Den ersten Ball parierte Hitz noch, dann traf Kimmich gekonnt im Fallen per Nachschuss (82.).

Letztes Spiel für Bibiana Steinhaus

Für Schiedsrichtern Bibiana Steinhaus, die als erste Frau überhaupt Spiele in der Männer-Bundesliga gepfiffen hat, war es die letzte Partie auf dem Platz. Sie erklärte im Vorfeld des Spiels ihren Rücktritt.

Bibiana Steinhaus beendet Schiedsrichterkarriere

Sportschau 30.09.2020 01:09 Min. Verfügbar bis 30.09.2021 ARD Von Silke Tobias

Beide Teams nun mit Heimspielen - und der Auslosung zur Champions League

Der Supercup geht damit zum achten Mal an die Bayern, für den BVB steht der Zähler bei sechs Titeln. Das Spiel ist eigentlich das Duell zwischen dem deutschen Meister und dem DFB-Pokalsieger. Da die Bayern aber beide Titel gewannen, wurde Borussia Dortmund als Vizemeister Teilnehmer des Spiels.

Für Borussia Dortmund geht es am Samstag (15.30 Uhr) in der Bundesliga mit einem Heimspiel gegen den SC Freiburg weiter. Die Bayern erwarten am Sonntag (18 Uhr) Hertha BSC in München.

Zudem blicken beide Teams am Donnerstag (17 Uhr) in die Schweiz. Denn dort wird in Genf die Gruppenphase der Champions League ausgelost, die Ende Oktober beginnt.

nch/dpa | Stand: 30.09.2020, 22:50

Darstellung: