Edmonton feiert - Kahun trifft zum Sieg

Leon Draisaitl (M.r.) traf doppelt für die Edmonton Oilers.

NHL

Edmonton feiert - Kahun trifft zum Sieg

Eishockey-Nationalspieler Dominik Kahun hat den Edmonton Oilers den 35. Saisonsieg in der nordamerikanischen NHL beschert.

Der Angreifer erzielte am Mittwoch (12.05.2021) 27 Sekunden nach Beginn der Verlängerung das entscheidende 4:3 gegen die Montreal Canadiens. Bei seinem Siegtreffer wurde Kahun von Leon Draisaitl bedient, der schon in der regulären Spielzeit zum zwischenzeitlichen 3:2 getroffen hatte. Damit hält Draisaitls Serie an. Ihm gelang in den vergangenen sieben Partien stets mehr als ein Scorerpunkt.

Stützle blass, Ottawa raus

In der ersten Playoff-Runde treffen die Oilers als zweitbestes Team der North Division auf die Winnipeg Jets. Montreal bekommt es mit den Toronto Maple Leafs zu tun, die im zweiten kanadischen Duell mit 3:4 nach Verlängerung bei den Ottawa Senators unterlagen. Für die Hausherren ist nach der Hauptrunde die Saison zu Ende. Nachwuchstalent Tim Stützle blieb in knapp 17 Minuten ohne nennenswerte Aktionen.

Grubauer mit Shootout

Feiern durfte Philipp Grubauer. Der Torhüter blieb beim 6:0 der Colorado Avalanche gegen die Los Angeles Kings zum siebten Mal in dieser Saison ohne Gegentor. Dadurch zieht er mit Semjon Warlamow von den New York Islanders gleich, der bislang diese Liste alleine anführte.

Eine 0:4-Abreibung kassierten die Minnesota Wild bei den St. Louis Blues. Nico Sturm aus Augsburg stand bei einem Gegentor auf dem Eis und schoss zwei Mal auf das Tor.

dpa/red | Stand: 13.05.2021, 07:15

Darstellung: