NHL-Playoffs: Canadiens nach Sweep als erstes Team im Halbfinale

Tyler Toffoli von den Montreal Canadiens besiegelt mit seinem Treffer den "Sweep" gegen die Winnipeg Jets

Eishockey

NHL-Playoffs: Canadiens nach Sweep als erstes Team im Halbfinale

Die Montreal Canadiens haben mit den Jets aus Winnipeg kurzen Prozess gemacht und könnten im Halbfinale der nordamerikanischen Eishockeyliga NHL auf den deutschen Torhüter Philipp Grubauer treffen. Auch die New York Islanders stehen vor dem Einzug in die nächste Runde.

Rekordmeister Montreal ist als erstes Team ins Halbfinale der Playoffs eingezogen. Der 24-malige Stanley-Cup-Sieger gewann Spiel vier gegen die Winnipeg Jets dank des entscheidenden Treffers von Tyler Toffoli (62.) mit 3:2 nach Verlängerung und machte damit den "Sweep" vor 2.500 Zuschauern im Bell Centre in Montreal perfekt.

Grubauer als nächster Gegner?

Im Halbfinale treffen die "Habs" entweder auf Nationaltorhüter Philipp Grubauer und seine Colorado Avalanche oder die Vegas Golden Knights. Nach vier Partien steht es in der Best-of-seven-Serie 2:2. Die Jets hatten in der ersten Runde die Edmonton Oilers um die Nationalspieler Leon Draisaitl und Dominik Kahun ausgeschaltet.

In der umkämpften Serie zwischen den New York Islanders und den Boston Bruins gingen die Islanders erstmals in Führung. Durch das 5:4 liegt das ehemalige Team von Nationalspieler Tom Kühnhackl nun 3:2 vorne und ist nur noch einen weiteren Erfolg vom erneuten Einzug ins Halbfinale entfernt.

sid/dpa | Stand: 08.06.2021, 07:27

Darstellung: