NHL - Edmonton gewinnt "Battle of Alberta"

Leon Draisaitl (l) und Ryan Nugent-Hopkins von den Edmonton Oilers jubeln über ein Tor.

Eishockey

NHL - Edmonton gewinnt "Battle of Alberta"

Schöner Abend für Leon Draisaitl und die Edmonton Oilers: Im "Battle of Alberta" gelang ein prestigeträchtiger Sieg gegen Calgary.

Die deutschen Eishockey-Profis Leon Draisaitl und Dominik Kahun sind in der nordamerikanischen NHL an allen Treffern der Edmonton Oilers gegen die Calgary Flames beteiligt gewesen. Kahun traf am Freitag (02.04.2021) beim 3:2-Sieg zum zwischenzeitlichen 2:2 und Leon Draisaitl bereitete die anderen beiden Tore vor. Durch den siebten Heimsieg nacheinander übernehmen die Oilers den zweiten Platz in der North-Division.

Draisaitl liefert zwei Torvorlagen

Im sogenannten "Battle of Alberta" ging Calgary im ersten Drittel durch Michael Stone in Führung. Auf Zuspiel von Draisaitl glich Ryan Nugent-Hopkins aus (22.). Allerdings schlugen die Gäste noch einmal zurück. Matthew Tkachuk besorgte die erneute Führung, ehe Kahun traf. Im Schlussabschnitt gewann Draisaitl ein Bully und brachte den Puck zu Connor McDavid, der den Siegtreffer erzielte.

Beim 3:2-Erfolg der Colorado Avalanche gegen die St. Louis Blues kam Torwart Philipp Grubauer indes nicht zum Einsatz und der ehemalige Bundestrainer Marco Sturm unterlag als Assistenzcoach mit den Los Angeles Kings mit 0:3 den San Jose Sharks.

dpa/sid | Stand: 03.04.2021, 08:15

Darstellung: